Raub: Unbekannter schlägt Mann zu Boden

Anzeige
In Selm fahndet die Polizei nach einem unbekannten Räuber. (Foto: Magalski / Themenbild)
Opfer eines brutalen Überfalls wurde am Abend ein Sechzigjähriger in Selm. Der Mann wollte Geld bei der Postbank am Willy-Brandt-Platz einzahlen, da attackierten ihn Räuber.

Ein Unbekannter schlug dem Opfer auf den Hinterkopf und der Mann stürzte zu Boden, dann schlug der Räuber weiter auf den am Boden liegenden ein, entriss ihm einen schwarzen Jutebeutel mit dem Geld und flüchtete mit einem zweiten Mann in Richtung Teichstraße. Der Sechzigjährige wurde bei dem Angriff verletzt und kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Ein Täter war etwa zwanzig Jahre alt, rund 1,80 Meter groß und trug eine dunkle Hose sowie eine jagdgrüne, hüftlange Jacke aus glänzendem Material. Die Kapuze hatte einen Fellbesatz. Sein Gesicht vermummte er mit einem schwarzen Tuch oder Schal. Sein Komplize war deutlich kleiner, trug ebenfalls dunkle Kleidung und hatte eine Kapuze oder Mütze über dem Kopf. Die Täter sprachen Hochdeutsch. Zeugen melden sich unter Telefon 02389 / 92 10 bei der Polizei.

Thema "Raub" im Lokalkompass:
> Fahndung: Raub-Komplize ist ein Kind
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.