Unfall am Morgen endet mit fünf Verletzten

Anzeige
Feuerwehrleute und Rettungsdienst holen einen Verletzten aus dem Auto. (Foto: Magalski)
Scherben und Trümmer liegen auf der Straße, das Heck eines Taxis ist völlig zerstört und die Leitplanke stoppte einen Mercedes. Bilder dieser Art sind das Ergebnis eines Auffahrunfalls am Morgen auf der Kamener Straße.

Auffahrunfall - diese Meldung erreicht die Berufsfeuerwehr Lünen kurz nach sieben Uhr und klingt nach einem alltäglichen Einsatz, doch als die ersten Kräfte vor Ort eintreffen, sehen sie das ganze Ausmaß: Vier Fahrzeuge sind in Fahrtrichtung Innenstadt vor der Ampel an der Kreuzung zur Hammer Straße kollidiert, es gibt mehrere Verletzte. Nach Angaben der Polizei war ein neunzig Jahre alter Mann aus Bad Laer auf das an der Ampel wartende Taxi aufgefahren, schob dieses auf zwei weitere Fahrzeuge. Der Auffahrunfall wird zum größeren Einsatz, am Ende sind neben dem Zug der Berufsfeuerwehr vier Rettungswagen vor Ort, dazu ein Notarzt, der Leitende Notarzt des Kreises Unna und ein Organisatorischer Leiter Rettungsdienst. Feuerwehrleute und Rettungskräfte holen die Verletzten aus dem Auto, nach Informationen der Polizei werden der Neunzigjährige und ein Bergkamener schwer verletzt, ein weiterer Bergkamener, ein Mann aus Kamen und eine Frau aus Bönen erleiden leichte Verletzungen. Zur Ursache des Unfalls gibt es noch keine Informationen. Die Polizei sperrte die Kamener Straße in Richtung Lünen für die Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme und regelte den Verkehr, in beide Richtungen bildeten sich lange Staus im Berufsverkehr.

Thema "Unfall" im Lokalkompass:
> Unfallopfer wartet in eisiger Kälte auf Hilfe
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.