Parken in der Marktgasse besser ordnen

Anzeige
Wenn Fahrzeuge ungünstig parken, kann es brenzlig werden in der Marktgasse. Deshalb will die GFL das Parken hier neu ordnen.

Lünen. Die Parksituation in der Marktgasse soll neu geordnet werden, damit Hauszufahrten nicht blockiert und ein möglichst reibungsloser Begegnungs- bzw. Ausweichverkehr möglich wird. Das regt die Fraktion Gemeinsam Für Lünen (GFL) in einem Antrag an den Ausschuss für Sicherheit und Ordnung an.

„Die aktuelle Verkehrs- und Parksituation in der Marktgasse ist unbefriedigend und im Bereich des Kindergartens sogar gefährlich“, so Sabine Gellissen, Sachkundige Bürgerin der GFL. Hauptursache dafür sei das Parkverhalten einiger Autofahrer, die ihren Pkw ungünstig abstellten. Dadurch entstünden zu bestimmten Zeiten nachhaltige Probleme im Begegnungsverkehr. Beispielsweise komme es zu waghalsigen Ausweichmanövern, die auch zu gefährlichen Situationen im Bereich des Kindergartens führten. Entsprechende Klagen von Anwohner bestätigten sich auch bei einem GFL-Ortstermin.

Neue Parkflächen gut sichtbar kennzeichnen

„Indem das Parken neu geordnet und dadurch großzügige Lücken zum Einscheren bei Begegnungsverkehr ermöglicht werden, entschärft sich die Lage“, so Gellissen. Dazu sollten die Parkflächen gut sichtbar kennzeichnet werden. Gellissen verweist auf eine entsprechende Lösung am Triftenteich.

Der GFL-Antrag soll am 26. April im Ausschuss für Sicherheit und Ordnung beraten werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.