Kreis sucht Lebensretter für Handy-App

Anzeige
Einsatz für den Lebensretter - so ähnlich funktioniert der Alarm der Handy-App. (Foto: Magalski)
Herzinfarkt - jede Minute trifft in Deutschland einen Menschen dieses Schicksal. Sekunden entscheiden über Leben und Tod. Im Kreis Unna schickt eine Handy-App Lebensretter deshalb in Zukunft zum Einsatzort.

Notfall in der Stadt, ein älterer Mann ist auf dem Wochenmarkt umgekippt, liegt ohne Bewusstsein am Boden. Seine Ehefrau hat den Notruf gewählt, doch für die Erste Hilfe fehlt ihr in diesem schlimmen Moment die Kraft und den Zeugen die Erfahrung oder der Mut. Der Mann am Boden aber braucht schnelle Hilfe - und plötzlich ist eine Frau bei dem Bewusstlosen. Die Krankenschwester saß an ihrem freien Tag mit einer Freundin im Café um die Ecke, da erreichte sie der Hilferuf auf dem Handy. Zugegeben, diese Geschichte ist frei erfunden, im Kreis Unna aber dank Rettungs-App so oder ähnlich in naher Zukunft Realität. Die Idee zur App hatte ein leitender Notarzt aus dem Kreis Gütersloh, hier ist das kleine Handy-Programm bereits mit Erfolg im Einsatz. Feuerwehrleute, Ärzte, Polizisten, Krankenpfleger und andere Menschen mit einem medizinischen Beruf helfen so auch in ihrer Freizeit.

Herzdruckmassage steigert Chancen des Opfers

Das System ist so einfach wie genial: Die Handy-App informiert bei einem medizinischen Notfall über den Computer der Leitstelle den nächsten registrierten Retter und schickt ihn zum Patienten. Der Profi-Helfer übernimmt bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die Versorgung, beginnt zum Beispiel mit der so wichtigen Herzdruckmassage. Überlebenschancen steigen, gleichzeitig sinkt das Risiko für Hirnschäden durch Sauerstoffmangel, sagen die Macher der App. Zum Start des Programms und zur Abdeckung einer großen Fläche will der Kreis Unna nun zunächst rund hundert qualifizierte Helfer finden, registrierten und für ihre verantwortungsvolle Aufgabe schulen, im nächsten Schritt folgt dann die Installation in der nötigen Technik in der Leitstelle. Montag ab 18 Uhr gibt es eine erste Informationsveranstaltung zur neuen Rettungs-App im Verwaltungstrakt des Kreishauses in Unna. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter folgendem Link.

Thema "Lebensretter" im Lokalkompass:
> Daniel wurde in Minuten zum Lebensretter
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.