7. Spieltag: Lüner SV weiter im Jubelmodus – Wethmar wieder sieglos - BVB kickt bereits am Donnerstag

Anzeige
Beim Lüner SV wird weiterhin gejubelt.
Der 7. Spieltag im Schnelldurchlauf: Landesligist Lüner SV schlägt auswärts den SV Hilbeck mit 4:1 (Tore: Wagener, Drees, Rosenkranz, Yilmaz).

Einziger negativer Punkt bei den Lünern: Harder sah in der 57. Minute die Rote Karte. Der LSV ist weiter Tabellenführer, hat nun zwei Punkte Vorsprung.

In der Bezirksliga spielte Westfalia Wethmar auf eigenem Platz 4:4 gegen SC Dorstfeld. Die Lüner führten kein einziges Mal in der Partie. Für Wethmar trafen Krug, Gül, Mora und ein Dortmunder per Eigentor.

Stimmen kurz & bündig

Mario Plechaty, Lüner SV
„Ein wichtiger Auswärtssieg, in der Höhe verdient. Auch zu zehnt haben wir das sehr souverän gemacht.“

Alex Lüggert, Wethmar
„Nach vorne verbessert, aber im Kollektiv schlecht verteidigt. Mit vier Gegentoren gewinnt man einfach kein Heimspiel.“

Bereits am Donnerstagabend bestreitet der BV Brambauer das nächste Spiel

Um 18.45 Uhr ist Anpfiff beim SC Husen-Kurl. Die Dortmunder stehen derzeit auf dem 13. Tabellenplatz mit 5 Punkten, allerdings hat der SC bisher nur fünf Spiele absolviert. Mit einem Sieg würde der BVB auf Platz zwei vorrücken. Über den Gegner weiß BVB-Coach Dirk Bördeling noch nicht viel, aber er mahnt vor Überheblichkeit. „Am Schluss unter die ersten drei zu kommen, ist sicher möglich, aber vieles muss zusammenkommen, um es am Ende wirklich zu schaffen. Vorher sollten wir keine Spinnereien betreiben!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.