Freier Eintritt: Weihnachtsgeschenke bei den Römern?

Anzeige
Kerzen selbst gestalten - ganz wie die alten Römer in der Vorweihnachtszeit. (Foto: LWL/Runkel)

Weihnachtsgeschenke - gab es die schon bei den Römern? Dieser Frage spürt das LWL-Römermuseum in Haltern am See an den vier Adventssonntagen (30.11., 7., 14., und 21.12.) jeweils um 14 Uhr bei einer Führung für Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren nach. Dazu ist der Eintritt ins Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) und die Teilnahme an der Führung frei.

Im alten Rom fanden im Dezember die Saturnalien statt, ein beliebtes römisches Fest zu Ehren des Landbau-Gottes Saturn. Nach vollendeter Winteraussaat regierten Wein und Würfelbecher. Standesunterschiede wurden über den Haufen geworfen und Mitmenschen mit Geschenken erfreut. Ein typisches Saturnaliengeschenk waren aufwendig gestaltete Kerzen oder Öllampen, um Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen.
Während des Rundgangs erhalten die Teilnehmer zunächst einen Einblick in diese besonderen Feiertage und können anschließend wie in der Römerzeit selbst Kerzen gestalten (Materialkosten: 2 Euro).

Am 14.12. wird die Führung von einer Gebärdensprachdolmetscherin begleitet und eignet sich somit auch für gehörlose Besucher.

Termine:

Sonntag, 30.11., 7., 14. und 21.12., jeweils um 14 Uhr
Sonntag, 14.12. um 14 Uhr: Begleitung durch eine Gebärdensprachdolmetscherin
Saturnalien - Weihnachtsgeschenke bei den Römern?
Führung für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren
Kosten: Eintritt frei, Materialkosten für Kerzen: 2 Euro
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.