Tod an der Tankstelle: Messerstich beendet das Leben des 17-Jährigen

Ein Messerstich tötete den 17-jährigen Jungen, dessen Leiche am Dienstag, 3. April, an einer Tankstelle gefunden wurde. Das erklärte jetzt die Staatsanwaltschaft Essen nach der Obduktion.

Damit steht allerdings noch immer nicht fest, welchen Hintergrund der Tod des jungen Serben hat. Ermittelt wird weiterhin in alle Richtungen, so die Polizei, die weder ein Gewaltverbrechen ausschließt, noch eine möglich Selbsttötung.

Der Hintergrund:
Am Dienstag gegen 5.20 Uhr sah eine Anwohnerin einen leblosen Mann an der Tankstelle auf der Barkhausstraße liegen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Jungen feststellen.

Die Identität des Opfers war zuerst nicht bekannt. Erst während des Tages stellte sich heraus, dass es sich um einen 17-jährigen Serben handelte, der bereits am Tag zuvor von seinen Eltern als vermisst gemeldet wurde.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.