Arme Schweinchen haben schon viel mitgemacht und suchen endlich artgerechtes Zuhause

Anzeige
Nicht viel Glück hatte bislang das unzertrennliche Trio Bibbi (Foto), Bea und Luis. (Foto: ST)
Marl: Tierheim Marl/Haltern |

Im Tierheim Marl sind schon wieder die Schweinchen los. Leider! Denn das lustige und sehr kommunikative Trio Bea, Bibi und Luis hat schon einiges hinter sich. Insbesondere die beiden Meerschweinchen-Mädels, die gnadenlos ausgesetzt wurden und nur mit viel Glück überlebten.



Denn das Duo wurde rechtzeitig gefunden und erholte sich Anfang des Jahres im Marler Tierheim. Dort freundeten sie sich mit dem einsamen Rosetten-Meeri Luis an, der von da an aufblühte.

Luis wurde zuvor wegen einer Allergie seiner Besitzerin abgegeben. Für alle drei schien das Leben endlich ein Happy End bereit zu halten, denn sie wurden gemeinsam vermittelt. Doch wieder schlug das bittere Schicksal zu: Die neue Besitzerin reagierte auch allergisch und brachte die Meeri-Gruppe ins Tierheim zurück.

Die Meeris Bea, Bibi und Luis sind unzertrennlich


Jetzt suchen die drei erneut zusammen ein endgültiges Zuhause, denn eines steht fest: Sie werden nicht getrennt. Denn Meerschweinchen sind äußerst sozial und müssen immer mit Artgenossen gehalten werden. Die Tierchen sind sehr kommunikativ und lauffreudig, deshalb brauchen sie unbedingt ausreichend Platz. Die Tierheim-Mitarbeiter beraten Interessenten gerne.

Übrigens suchen derzeit insgesamt sieben Meerschweinchen aus dem Tierheim Marl ein schönes, spannendes und vor allem artgerechtes Zuhause.
Mehr Infos gibt‘s unter 02365/21942.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.