Hoppel-Mädchen wegen Streitfall im Heim

Anzeige
Ein „Weißohrkaninchen“: Die flauschige Hanna sucht ein lebenswertes Zuhause. (Foto: ST)
Marl: Tierheim Marl/Haltern |

Nicht nur Hunde und Katzen finden Zuflucht im Marler Tierheim und warten dort auf ihre zweite Chance, ein lebenswertes Dasein bei Menschen zu finden. Dieses Schicksal teilen mit vielen anderen tierischen Leidensgenossen zwei knuffige Kaninchendamen.

Lilo und Hanna verloren angeblich ihr Zuhause, weil ihre Besitzer mit den Nachbarn Streit bekommen haben. Denn die beiden Hoppel-Mädchen wurden auf dem Balkon gehalten.

Derzeit wuseln die flauschigen Langohren im Freigehege des Heims herum. Doch das Duo ist recht zahm und lässt sich gerne auch verwöhnen. Allerdings verhalten sich die putzigen Fellträger untereinander ab und zu wie Divas und zicken herum.

Kaninchen-Damen lassen sich gern verwöhnen


Wenn der „Anfall“ vorbei ist, kuscheln sie aber auch wieder miteinander.
Will heißen: Man kann sie zusammenhalten, wenn sie genug Platz haben und auch genügend Möglichkeiten sich zu verstecken. Sie könnten aber auch zu einem netten kastrierten Böckchen einzeln vermittelt werden.

Lilo hat jedoch ein kleines Problem: Eine Zahnfehlstellung, wodurch die Zähne beim Fressen und Knabbern nicht richtig abgenutzt werden. Sie müssen regelmäßig gekürzt werden.

Weitere Infos zu dem Tandem: 02365/21942.
2
2
2
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.