Treuer Cocker-Spaniel wird für Fehler seiner Besitzer bestraft

Anzeige
Ein toller Bursche: Der verschmuste Cocker Aaron ist unkompliziert und anhänglich - aber im Moment sehr traurig. (Foto: ST)
Marl: Tierheim Marl/Haltern |

Menschen machen fatale Fehler, Tiere werden dafür bestraft. Wie der treue Aaron, der für die Ignoranz seiner Besitzer die traurigen Konsequenzen tragen und jetzt im Marler Tierheim seine Tage verbringen muss.

Denn seine vorherige Familie informierte sich anscheinend im Vorfeld nicht im geringsten, was es heißt, ein Tier zu haben und mit ihm zu leben. Sie ließen sich den verschmusten Cocker-Rüden angeblich „aufschwätzen“, so ihre Aussage. Nicht mehr als drei Monaten hatte sie mit ihrer Fellnase Geduld, danach musste er wieder ausziehen.

Das gnadenlos blauäugige Handeln lässt den achtjährigen Familienhund jetzt tierisch leiden, der ein netter und völlig unkomplizierter Bursche ist. Denn er sucht förmlich die Zuneigung von Vierbeinern.

Aaron ist liebenswert und leidet nach Schicksalsschlägen unter Trennungsangst


Und so wie ihn das Tierheim-Team kennengelernt hat, ist er ein ausgesprochener liebenswerter Hund. Allerdings kann Aaron nicht gut alleine bleiben. Er hat nach seinen Schicksalsschlägen Trennungsangst.Die könnte er aber ablegen, wenn man ihm ausreichend Zeit dazu gibt.

Der hübsche Cocker braucht dringend ein neues Zuhause, damit wieder das Glücksgefühl in sein Leben zurückkehrt. Kinder mag Aaron auch und im Haus ist er nach Aussagen der Ex-Besitzer ein sehr ruhiger Hund.

Weitere Infos zu dem tollen Burschen gibt‘s unter: 02365/21942.
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
107
Zara Karls aus Marl | 24.08.2015 | 12:58  
26
Chriss Kira aus Marl | 05.09.2015 | 11:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.