„Der Nussknacker“ - MW verlost Karten

Anzeige
"Der Nussknacker" wird am zweiten Weihnachtstag in der Stadthalle gezeigt. (Foto: Russisches Staatsballett)

Das Russische Klassische Staatsballett gastiert am Mittwoch, 26. November, um 16 Uhr in der Stadthalle. Aufgeführt wird der „Nussknacker“, ein Ballett in zwei Akten nach der Musik von P. I. Tschaikowsky. Die Mülheimer Woche verlost 5 x 2 Freikarten für die Vorstellung.

Schon seit über hundert Jahren nimmt dieses Ballettmärchen einen festen Platz in der Theater- und Musikkultur der ganzen Welt ein. Im Jahr 1892 komponiert, hat „Der Nussknacker“ sofort die Herzen des Publikums erobert.
Die einzigartige Partitur, die bis in unsere Tage ihren Zauber bewahrt hat, gilt wohl zu Recht als das populärste Werk Tschaikowskys, das er für die Ballettbühne schrieb.

Seit Jahren ist das Russische Klassische Staatsballett erfolgreich in den deutschen Städten unterwegs. Dank seiner einzigartigen Kunst gelangt der Zuschauer in eine wunderbare Welt. In dieser tanzen lebendig gewordene Puppen und die bewaffneten Mäusescharen weichen unter dem Druck der Spielzeug-Armee zurück. Und am Ende triumphiert das Gute und die Liebe.
Die berauschende Schönheit der Musik, das tänzerische Können des Ensembles sowie die exquisite klassische Choreographie bescheren nicht nur den erfahrenen Liebhabern des klassischen Balletts, sondern auch den kleinen Anfängern, ein wahres Fest.

Ganz besonders freut sich der Veranstalter auf die kleinen Zuschauer, für die ein spezielles Rabattsystem entwickelt wurde. Auch sämtlicher Ballettschulen erwartet ein besonderes Erlebnis: Sie dürfen für einen unvergesslichen Abend in die zauberhafte Ballettwelt eintauchen, Backstage-Stimmung genießen und die professionellen Tänzerinnen und Tänzer auf der Bühne bewundern.
Außerdem bietet der Ensembleleiter und erfahrener Choreograph und Tanzpädagoge Konstantin Iwanow den kleinen Ballettliebhabern die Möglichkeit, am Tag der Vorstellung an einem Workshop teilzunehmen und anschließend dem Ensemble bei der Probe zuzuschauen.

Mehr Infos gibt es unter www.klassisches-ballett.com oder unter Tel.: 069 93 99 510. Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Wer zwei Freikarten für das Ballet „Der Nußknacker“ gewinnen möchte, sollte bis Sonntag, 16. Dezember, unsere Hotline anrufen unter Tel. 01379/224414 (50 Cent aus dem Festnetz - M.I.T. Mobilfunkpreise können abweichen) und die Antwort auf folgende Frage nennen: Wer komponierte die Musik für das Ballett? Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt. Viel Glück!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.