Lieder ohne Worte

Anzeige

Tonfolgen deine Sprache



Unbeeinflusst von der Welt drum herum
ein treuer Zufluchtsort,
immer greifbar, zuverlässig
fragt nicht nach Alter, Schönheit, Wert,
kennt weder Trug, Ausgrenzung,
Ignoranz noch Lüge.

Das Instrument aller Stimmungen
wartet geduldig stumm an seinem Platz.
Von Musik werde ich getragen,
wird die Seele gestreichelt,
erstickt nicht mehr,
schwingt frei wie auf Adler`s Flügeln.

Libretto, geliebtes kleines Buch
lass uns spielen die Lieder ohne Worte;
gestalte Stimmungen
aus momentanem innerem Gefühl,
besänftige aufgewühlte Seelen,
reihe einfühlsame Tonfolgen
wie Perlen aneinander.

Tauche in Komponistenseelen ein,
schöpfe aus geschaffenen Werken;
spiegele, übersetze die Sprache in berührendes Gefühl
wie es damals gedacht, tief nachempfunden,
voller Sensibilität in Dur oder Moll,
adagio, legato, presto,
piano oder forte.

Verstehe ich Welt und Menschen nicht,
die oft verletzt, demütigt, ausgrenzt,
spricht deutlich nur noch Schweigen -
ersticken entsetzt alle Laute,
wird Melodie zur Sprache, Noten meine Worte.
Das Klavier steht da, wartet geduldig still
bietet Zuflucht, ist treuer Stimmungsgefährte.
1
1
1
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
46.002
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 11.01.2016 | 14:31  
9.628
Evelyn Gossmann aus Mülheim an der Ruhr | 11.01.2016 | 15:26  
326
Ursula Boeck aus Alpen | 16.02.2016 | 16:46  
9.628
Evelyn Gossmann aus Mülheim an der Ruhr | 16.02.2016 | 17:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.