Das Mai-Reitturnier 2017 ist schon in Planung

Anzeige
Ein voller Erfolg war das Reitturnier des Dümptener Hofs Lugge im Mai diesen Jahres. Mehrere tausend Besucher kamen zur traditionellen Reitveranstaltung. Vier Tage lang verwandelte sich der Hof in eine Gastromeile mit Volksfeststimmung. „Die Zuschauer, die kommen, sollen ein besonderes Fest erleben.“ Hans Lugge plant schon für Mai 2017 und hat sich der Werbegemeinschaft „Wir im Königreich“ angeschlossen, damit 2017 möglichst viele ansässige Dümptener Unternehmen mit von der Partei sind - ob in Sachen Verkauf oder Werbung. Er plant für Mai 2017 rund um die sportlichen Wettkämpfe eine Art Messeveranstaltung mit Wohlfühlcharakter.

Der Hof Lugge hat Tradition und ist schon seit Mitte des 18. Jahrhunderts urkundlich in Familienbesitz. Von den Vätern an die Söhne weiter gegeben wandelte sich der ehemalige Bauernhof zum Reiterhof. Im Jahr 1978 wurde neben dem Stallbetrieb der Verein „Reit- und Fahrverein Hexbachtal e.V.“ gegründet.

Lugge-Kutschen, Kutschfahrten anlässlich Hochzeiten und zu Karneval, gehören seit jeher ins Mülheimer Stadtbild. Johann Lugge ist mit dem Deutschen Fahrerabzeichen in Gold ausgezeichnet, sein Sohn Hans und dessen Bruder Frank waren erfolgreiche Springreiter und auch Sohn Finn, 4 Jahre alt, will einmal Springreiter werden und in die Fußstapfen seines Vaters treten.

„Die Kinder hier auf dem Hof werden mit den Fohlen groß, deshalb zeigen die Fohlen auch wenig Scheu.“ Ein weiteres Standbein von Hans Lugge ist die eigene Pferdezucht. Er pflegt nach wie vor das Fahrgeschäft mit Kutschfahrten – sechs Hochzeitsfahrten waren es am Wochenende, erzählt er. Viel Arbeit, viel Verantwortung und immer viel Leben auf dem Hof Lugge: „Reitsport ist das Richtige für Mädchen und die sind am Liebsten rund um die Uhr hier bei ihren Ponys.“ Neben 50 eigenen Pferden sind am Gänseweg 80 noch 40 weitere Pensionspferde untergebracht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.