Es wird abgeschleppt - Stadt duldet keine Falschparker mehr

Anzeige

Wer bei einem schnellen Besuch in der Stadt oder am Stadthafen beim Parken seines Autos gerne auch mal ein Auge zudrückt, muss sich bald warm anziehen, wenn er erwischt wird. Die Stadt verkündet nämlich, in Zukunft, gerade im Bereich des Stadthafens, konsequenter abzuschleppen.

Sonnenschein und sommerliche Temperaturen locken viele Besucher zur Ruhrpromenade. „Wir freuen uns ausdrücklich über die Belebung des Bereiches rund um den Stadthafen. Allerdings führt die Belebung auch dazu, dass immer öfter Autos in der Fußgängerzone, auf den Gehwegen und dem Mittelstreifen abgestellt werden. Wir haben in der Vergangenheit mit der Verhängung von Verwarngeldern darauf reagiert. Eine Besserung der Situation zeichnet sich jedoch nicht ab“, stellt Stadtsprecher Volker Wiebels hierzu fest.
Zu viele Verkehrsteilnehmer verstoßen an dieser Stelle weiterhin massiv gegen die Straßenverkehrsordnung. Um die ungehinderte Nutzung des Bereiches für Besucher durchzusetzen, werden, entgegen der bislang üblichen Praxis, falsch parkende Fahrzeuge in diesem Bereich zukünftig abgeschleppt, kündigt der Stadtsprecher die Entscheidung der Ordnungsverwaltung an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.