Junger Mann lebensgefährlich verletzt - Polizei sucht Zeugen

Anzeige
(Foto: Wolfgang Lückenkemper/pixelio.de)

Ein 21-jähriger Mann wurde Samstagabend, 13. April, um 20 Uhr am Hans-Böckler-Platz durch Stiche lebensgefährlich verletzt. Vorausgegangen war ein mutmaßliches Sittendelikt an seiner 20-jährigen Freundin.



Diese war hinter der Hauptpost auf der Fußgängerbrücke zur Hingbergstraße von einer Gruppe jugendlicher Männer belästigt worden. Zusammen mit einem weiteren 19-jährigen Freund suchte man die Gruppe und fand sie am Hans-Böckler-Platz vor einer Spielhalle, nahe der Kreuzung Dickswall/ Kaiserstraße.

Bei dem anschließenden Streit wurde der 21-Jährige durch mehrere Stiche lebensgefährlich verletzt. Der 19-jährige Freund wurde leicht verletzt. Rettungsdienst und die Polizei wurden sofort von der jungen Frau alarmiert. Notarzt und Rettungsassistenten konnten den Verletzten vor Ort stabilisieren und zur intensivmedizinischen Behandlung ins Krankenhaus fahren. Er ist inzwischen nicht mehr in akuter Lebensgefahr.

Das Essener Polizeipräsidium setzte noch in der Nacht eine Mordkommission ein. Zur Zeit laufen die Ermittlungen nach den flüchtigen Tätern. Die Mordkommission bittet Zeugen, die die Auseinandersetzung vor der Spielhalle beobachtet haben, sich zu melden (Telefon 0201-829-0)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.