Schwerer Motorradunfall forderte einen Toten - Zeugen gesucht

Anzeige

Am frühen Samstagmorgen, 12.Oktober, verunglückten zwei Mülheimer Motorradfahrer auf der Düsseldorfer Straße in Saarn. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle.

Um 3.20 Uhr informierte die Feuerwehr die Polizei von einem schwerem Verkehrsunfall an der Kreuzung Düsseldorfer Straße/ Kassenberg/ Heuweg (gegenüber der Lederfabrik). Die etwa eine Minute später eintreffenden Polizisten unterstützten an der Unfallstelle zwei 18 und 20 Jahre junge Frauen, die in unmittelbarer Nähe standen und sofort zu Hilfe eilten.

Nach bisherigen Feststellungen fuhren die jungen Männer gemeinsam auf
einer schwarzen Suzuki über den Kassenberg in Richtung Saarn. Ob
Dunkelheit, Nässe, hohe Geschwindigkeit oder andere Umstände zu dem
tragischen Unfall führten, wird nun das Mülheimer Verkehrskommissariat klären. Fahrer und Mitfahrer kamen jedoch nach augenscheinlichen Feststellungen in der leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallten frontal gegen den dortigen Kiosk.

Alarmierte Notärzte versorgten mit Rettungssanitätern kurz darauf die beiden Schwerstverletzten. Für den 24- jährigen Speldorfer kam leider jede medizinische Hilfe zu spät. Den Zustand 23-Jährigen aus Saarn konnten die Helfer stabilisieren und mit ihm in ein Duisburger Krankenhaus fahren. Noch in den frühen Morgenstunden wurden die Angehörigen aufgesucht und vom Unfall informiert.

Am Sonntag soll sich der verunglückte junge Saarner nicht mehr in Lebensgefahr befinden. Er wird jedoch weiter intensivmedizinisch betreut. Die gesamte Unfallstelle sperrten Polizisten während der Rettungs- und Unfallmaßnahmen ab. Zur Klärung des Unfalls bittet die Polizei Zeugen, sich unter der zentralen Rufnummer 0201- 8290 zu melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.