Pferdefleisch und Co

Anzeige
Hat in Fertigprodukten nichts zu suchen: Pferdefleisch. (Foto: Hans-Christian Hein_pixelio.de)
Frisch kochen ist besser: Metallteile in der Currywurst und Pferdefleisch in der Lasagne, Gulasch, Tortellini - und wer weiß, wo sonst noch. Ich hingegen weiß schon, warum ich mich so ziemlich jeden Tag an den Herd stelle und frisch koche. Viele Grüße auf diesem Weg an meine netten Fleischfachverkäufer, die mir immer vernünftige Produkte über die Ladentheke reichen.
Und wenn ich tatsächlich mal auf den Gedanken komme, ein Fertigprodukt zu nutzen, schaue ich erst einmal auf die Zutatenliste. Das reicht fast immer, die Packung schnell wieder ins Regal zurückzulegen.


Der Firma Tengelmann, die eigene Untersuchungen über Pferdefleisch in ihren Produkten vornahm, liegen nun die Ergebnisse vor.

In einer Pressemitteilung heißt es: "Der Anfangsverdacht, dass die A&P-Lasagne von Kaiser’s Tengelmann Pferdefleisch enthalten könnte und aufgrund dessen vom Unternehmen bereits am 6. Februar aus dem Verkauf genommen wurde, hat sich bestätigt. Kaiser’s Tengelmann liegen jetzt auch eigene Testergebnisse vor, die den Nachweis von Pferde-DNA bestätigen. 'Nachdem uns unser Lieferant bereits vor einigen Tagen informierte, dass in unserem Lasagne-Produkt aller Voraussicht nach Pferdefleisch enthalten ist, bestätigen dies die soeben eingegangenen Testergebnisse. Ich bin sehr froh, dass wir vorsorglich zum Schutz unserer Kunden das Produkt sofort nach Bekanntwerden des Verdachts schon vor zwei Wochen aus allen Filialen genommen haben', sagt Raimund Luig, Sprecher der Geschäftsführung der Kaiser’s Tengelmann GmbH. "



Information und Aufklärung
Angesichts der Unübersichtlichkeit der "Pferdefleischprodukte" hat die Landesregierung NRW jetzt Konsequenzen aus der unzureichenden Information durch einen Teil der Lebensmittelwirtschaft gezogen und eine eigene Internet-Seite zum Thema gestartet. Ab sofort ist auf der neuen Internet-Seite Pferdefleisch in Fertigprodukten "eine Übersicht über Produkte zu finden, die der Lebensmittelhandel in den vergangenen Tagen wegen nachgewiesener Funde oder wegen des Verdachts auf Falschdeklarierung aus dem Handel genommen hat."

Weitere Lebensmittelwarnungen gibt es unter Lebensmittelwarnung.de
0
3 Kommentare
Lisa Peltzer aus Dinslaken | 18.02.2013 | 15:42  
5.823
Stanley Vitte aus Düsseldorf | 18.02.2013 | 17:50  
917
Alfred Maier aus Wesel | 19.02.2013 | 14:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.