Ein Gründervater der Radtouristik ist tot - Lothar Ebersbach verstarb am 20. August 2017

Anzeige
Mülheim an der Ruhr: RTC Mülheim an der Ruhr e.V. | Von einem Schlaganfall vor wenigen Wochen hat sich Lothar Ebersbach nicht mehr erholt und verstarb am Sonntagmorgen.

Wir trauern um den letzten der Gründerväter des Vereins und um einen Gründervater der Radtouristik. Sein Leben war geprägt vom Radsport und er zählte zu denen, die das Veranstaltungswerk „Radtouristik“ aus der Taufe hoben.

Bis zu seinem schweren Radunfall vor 2 Jahren war Lothar unser letztes aktives Urgestein. Auf dem Rad sammelte er mit über 80 Jahren noch viele Kilometer und hatte durchaus im Blick um die Vereinsmeisterschaft mitzustreiten. Seine Zähigkeit und Willensstärke waren, wenn es darum ging aus einem gesundheitlichen Tief wieder in die Spur zu finden, legendär.

Der Radsport und der Verein waren für ihn über Jahrzehnte fester Lebensbestandteil. Ob als Vereinsvorsitzender in den Gründungsjahren, als Organisator von Vereinsfahrten durch Europa oder als Vorstandsmitglied in den letzten Jahren, ging von ihm Initiative und Begeisterung für den Sport auf 2 Rädern aus.

Er gehörte bis zu seinem Unfall dem Vorstand an und sein Haus am Malmedyweg war in den letzten Jahren stets der Treff der Fuchsjagd des RTC.
Lothars Tod macht uns betroffen - mit ihm gehen ein enthusiastischer Radsportfan und ein Impulsgeber, den wir vermissen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.