Bürgerfahrt nach Darlington: Städtepartner laden für 2017 ein

Anzeige
Das nordenglische Darlington ist Mülheims älteste Partnerstadt. 1953, nur acht Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg, wurde die deutsch-englische Städtefreundschaft geschlossen. "Gerade nach dem Brexit, auch in Darlington, hat eine deutliche Mehrheit für den britischen Austritt aus der EU gestimmt, lohnt sich ein Besuch der Partnerstadt. Wir wollen dort Menschen begegnen und herausfinden, wie die Stadt ein Jahr nach dem Brexit tickt", sagt der Vorsitzende des Mülheimer Städtepartnerschaftsvereins Gerhard Ribbrock.

Auch wenn der 300 Mitglieder zählende Verein seine Bürgerfahrt erst für die Zeit vom 17. bis zum 25. Juni 2017 plant, sollten sich interessierte Bürger aus organisatorischen Gründen bis zum 18. September anmelden.

Neben Darlington stehen auch Newcastle, das romantische Hafenstädtchen Whitby, eine Rundfahrt durch die Yorkshire Dales, das Freilichtmuseum von Beamish sowie Besuche in Durham und York auf dem neuntägigen Programm. Je nachdem, ob man in einem Einzelzimmer oder in einem Doppelzimmer logieren möchte, kostet die Bürgerfahrt für Vereinsmitglieder 1150 oder 1450 Euro. Nichtmitglieder zahlen 1250 oder 1550 Euro.

Die Anmeldung ist beim Förderverein Mülheimer Städtepartnerschaften (Höhenweg 4, 45470 Mülheim), per Mail an staedtepartner-mh.de oder per Fax an 0208/3881819. Auskünfte geben Friedhelm Baguette unter 01577/5315917 und Rosmarie Scholz unter 01577/80816?87. Weitere Informationen bietet der Städtepartnerschaftsverein aif seiner Internetseite www.staedtepartner-mh.deThomas Emons
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.