Start in das Reisejahr 2013

Anzeige
Tulpenfeld im Keukenhof
Der Verein Kultur & Reisen startete mit über 70 Mitgliedern und Gästen seine Reisesaison 2013 mit einer Flusskreuzfahrt in unser Nachbarland Niederlande. Am frühen Nachmittag des 06. April legte unser Schiff, die MS "Alegria" von der Mühlweide in Duisburg-Ruhrort ab und fuhr Rheinabwärts unserem Zielgebiet entgegen. Die Fahrt bis zum ersten Stopp kurz vor Mitternacht in Utrecht wurde kurzweilig mit Bordprogrammen verbracht. Am nächsten Morgen fuhren wir mit Bussen von Utrecht nach Lisse zum Keukenhof. Währenddessen fuhr die Alegria durch den Amsterdam-Rijnkanaal und Markermeer Richtung Enkhuizen. Bei schönem Wetter hielten wir uns in dem weitläufigen Gelände des Keukenhofs mehrere Stunden auf, ehe wir mit den Bussen in Richtung Enkhuizen fuhren. Leider war, bedingt durch den langen Winter, die Blumenpracht im Freigelände nicht so üppig, wie man es sonst gewohnt ist. Busse und Schiff kamen so ziemlich zeitgleich in Enkhuizen an. Bis zum Abendessen blieb für die meisten Teilnehmer genügend Zeit für einen ausgedehnten Rundgang durch die schöne Hafenstadt. Der dritte Tag begann mit einem Besuch des Zuiderseemuseums (Binnenmuseum). Einige der Reisegruppe nutzten die restliche Zeit, bis zum Ablegen der Alegria, mit einem Spaziergang durch die Stadt oder einem Besuch des Freilichtmuseums. In der Mittagszeit ging die Flusskreuzfahrt von Enkhuizen im IJsselmeer zur Schleuse im Abschlussdeich zwischen Enkhuizen und Lelystad, der das Markermeer vom IJsselmeer trennt, weiter ins Markermeer, zum nächsten Halt, die Stadt Hoorn. In Hoorn, eine geschichtsträchtige Hafenstadt, lernte die Reisegruppe, unter sachkundiger Führung, die Geschichte und die Sehenswürdigkeiten kennen. Wir schlenderten durch alte Gässchen und Tordurchgänge und bewunderten die besondere Architektur der alten Stadthäuser und Denkmäler. Am Abend legten wir in Hoorn ab und fuhren Richtung Amsterdam-Rijnkanaal. Nach dem Abendessen wurde die Zeit durch eine Crew-Show verkürzt. Am frühen Morgen verließen wir an der Schleuse in Tiel den Kanal und fuhren den Waal stromaufwärts Richtung Heimat. Während der morgendlichen Fahrt, wurde die Zeit, durch verschiedene Aktivitäten an Bord bis zu unserem nächsten Halt in Emmerich überbrückt. Wer wollte, konnte sich u.a. anhand eines gehaltenen Referates und gezeigten Kurzfilmen, die Geschichte der Zuidersee; dem Bau des Abschlussdeiches und der Entstehung des IJsselmeeres näher informieren. Am Nachmittag legte die Alegria in Emmerich an und es blieb Zeit diese Stadt zu erkunden. Der Abend stand ganz im Zeichen des Kapitäns Dinner. Am nächsten Morgen begann der letzte Teilabschnitt Rheinaufwärts Richtung Duisburg-Ruhrort. In der Mittagszeit erreichten wir unser Ziel. Per Bustransfer fuhren die meisten Teilnehmer Richtung Mülheim und Düsseldorf. Es war mal wieder eine gelungene Reise und allen Organisatoren sei an dieser Stelle gedankt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.