Busbrand auf der Weierstraße

Anzeige
Foto: Feuerwehr

Am frühen Donnerstagmorgen, 6. Juli, gegen 4.15 Uhr, brannte auf der Weierstraße kurz vor dem Kreisverkehr Ecke Von-Trotha-Straße ein Linienbus der Stoag vollständig aus.

Auf der Leerfahrt vom Betriebshof zum geplanten Einsatzgebiet in Barmingholten bemerkte der Fahrer eines Linienbusses einen Brand im hinteren Bereich des Fahrzeugs. Erste Selbstlöschversuche mit einem mitgeführten Pulverlöscher schlugen fehl.
In sehr kurzer Zeit breitete sich das Feuer rasant im gesamten Bus aus. Der Fahrer konnte sich im letzten Moment selbst aus dem Bus retten und die Feuerwehr verständigen. Glücklicherweise befanden sich zum Zeitpunkt des Unglücks noch keine Fahrgäste im Fahrzeug.

Straße gesperrt

Beim Eintreffen der alarmierten Einheiten der Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes brannte der Linienbus bereits in voller Ausdehnung und drohte auf ein angrenzendes Mehrfamilienhaus überzugreifen. Sofort wurden von zwei Trupps gleichzeitig Löschmaßnahmen ergriffen.
Trotz mehrerer Rückzündungen konnte eine weitere Brandausbreitung verhindert
werden. Aufgrund der enormen Hitzeentwicklung musste im Rahmen der Nachlöscharbeiten zusätzlich Löschschaum eingesetzt werden.
Für die Lösch- und Reinigungsarbeiten mussten die Weierstraße sowie zeitweise auch der Kreisverkehr vollständig gesperrt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.