Ein neuer Eurojackpot-Doppelmillionär in NRW

Mega-Summe von 90 Millionen Euro weiter zu haben / 24 Millionen in der zweiten Gewinnklasse


Elf neue Doppelmillionäre, davon acht in Deutschland, einer in NRW! Das ist das Ergebnis der jüngsten Eurojackpot-Ziehung (22. Juni). Aus dem Oberbergischen Kreis stammt der glückliche, neue Doppelmillionär aus Nordrhein-Westfalen, der seinen Glückstipp online abgegeben hatte. Und es geht am kommenden Freitag (29. Juni) weiter: Denn der 90-Millionen-Topf wurde nicht geknackt und wartet weiterhin auf Abnehmer.

Die elf neuen Millionäre knackten den sogenannten zweiten Jackpot in der zweiten Gewinnklasse: Sie erhalten nun jeweils 2.173.407,10 Euro. Der Gewinner aus NRW hatte die Gewinnzahlen bis auf eine Eurozahl richtig vorhergesagt. Er hatte 18 Euro für neun Spielreihen eingesetzt.

Die bisher spektakulärste Jackpot-Phase in der Geschichte von Eurojackpot findet also eine weitere Fortsetzung. Am kommenden Freitag wird der Jackpot zum 14. Mal ausgespielt. Das ist neuer Rekord in der Lotteriegeschichte. Seit inzwischen sechs Wochen verharrt der „Dauer-Jackpot“ beim zulässigen Höchstbetrag von 90 Millionen. Von den hohen Spieleinsätzen profitierte in den vergangenen Wochen besonders die Klasse 2. „Wir haben so viele Millionäre und Großgewinner wie nie zuvor“, erläutert Pressesprecher Axel Weber das Verfahren. „23 Millionengewinner mit Beträgen zwischen 2,1 und 7,3 Millionen Euro und 28 Großgewinner von jeweils 853.000 Euro gab es seit dem 25. Mai.“


Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung kostenlos unter: www.gluecksspielsucht-nrw.de; Telefon: 0 800-0 77 66 11 Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Telefon: 0 800-1 37 27 00
0