Glaube

1 Bild

Kleve - Emmerich - Goch - Niederrhein: Morgen ist Aschermittwoch - Gedanken zur Kirche 15

Christian Tiemeßen
Christian Tiemeßen | Kleve | vor 17 Stunden, 29 Minuten

Kleve: Emmerich/Kleve | Kalte Gleichgültigkeit, das ist die Atmosphäre hier, als ein Pfarrer sein Amt antrat. Am ersten Sonntag predigte er in einer völlig leeren Kirche. Am zweiten Sonntag war es genauso. Und wenn der Pfarrer an den Werktagen seine Gemeindeglieder besuchte, erging es ihm nicht besser. ,,Die Kirche ist tot", so sagte man ihm. Aber am Donnerstag nach jenem zweiten trostlosen Sonntag geschah's, dass eine Todesanzeige in der...

Bildergalerie zum Thema Glaube
17
15
14
13
1 Bild

Der Glaube der Gläubigen

„Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen.“ (Immanuel Kant) Immer dann wenn menschlicher Geist, menschlicher Verstand an seine Grenzen stößt, der Menschen-Glaube auf dem Plan tritt, der dann genau darüber hinweg trösten soll, wird es spannend. Dankbar und weil Alternatives zu fehlen...

1 Bild

Dein Wille geschehe, -aber du hast keine Ahnung! 6

Gitte Hedderich
Gitte Hedderich | Herten | am 23.01.2016

Dein Wille geschehe, -aber du hast keine Ahnung! In der letzten Zeit hatte ich an Gott dem Herrn so einiges auszusetzen, vieles was er tat, damit war ich überhaupt nicht einverstanden. Gestern entsorgte ich den Abfall, unsere Mülltonnen stehen einige Meter vom Haus entfernt. Als ich mich umdrehte um wieder hineinzugehen, bemerkte ich, dass in Windeseile ein heftiges Unwetter aufgezogen war. Damit ich nicht nass wurde...

1 Bild

Der wahre Weg .... ein Gedanke zur Wochenmitte .... 3

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Kalkar | am 19.01.2016

Im Buddhismus sagt man: Du kannst den Weg nicht beschreiten .... solange du nicht selbst der Weg geworden bist ....

8 Bilder

Kleine Kirchenschätze 7

Gudrun Wirbitzky
Gudrun Wirbitzky | Bochum | am 03.01.2016

Ein kurzer Besuch nach der Messe. Ein paar kleine Schätze gesehen

74 Bilder

Die Marienbaumer Wallfahrtskirche St. Mariä Himmelfahrt - mit ein bißchen Ortsgeschichte und umfangreicher Bildergalerie 7

Hans-Martin Scheibner
Hans-Martin Scheibner | Xanten | am 03.01.2016

Xanten-Marienbaum am 03.01.2016 Von Christel und Hans-Martin Scheibner Wie in jedem Jahr zur Advents- und Weihnachtszeit wurde die Marienbaumer Wallfahrtskirche wunderschön geschmückt. Sakristanin (Küsterin) für St. Mariä Himmelfahrt ist Schwester Ansa, wohnhaft im St. Agnesstift an der Klosterstraße, wo sie dem Jahre 2005 mit zwei indischen Mitschwestern des Ordens der Franciscan Clarist Congregation aus Kerela lebt....

1 Bild

Weihnachten seit 4000 Jahren?

Weihnachten seit 4000 Jahren? Wir Kinder warteten am 24. Dezember hinter der Wohnzimmertür nicht auf das Christkind, sondern darauf, dass die Kerzen des Tannenbaums brannten und Geschenke darunter lagen. Und tatsächlich, am 25. Dezember vor 2003 Jahren wurde nicht Jesus geboren. Noch um 200 n. u. Zr. stritt man sich über Geburtstag und -jahr. Mal war es der 19. April, mal der 20. Mai, und Clemens von Alexandrien nannte den...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Jupp – ein Weihnachtsgedicht ohne gerades Reimschema 6

Susanne Demmer
Susanne Demmer | Essen-Nord | am 19.12.2015

Im Fenster leuchten rote Sterne, sternhagelvoll ist heut' der Jupp, ihm graut's vorm nächsten Weihnachtsfeste, schlürft hastig die Kartoffelsupp’. Die Schwester hinter`m Bahnhof sagt ihm „Mensch Jupp, es wird schon weiter geh'n“. Der Jupp fängt darauf an zu Weinen, sagt brav „Adieu, auf Wiedersehen…“. Er schleicht allein durchs graue Städtlein, das bunt nur hinter Fenstern scheint und während drinnen Wärme wohl...

10 Bilder

2016, das Jahr der Barmherzigkeit in der Gastkirche - eine Einladung an "jedermensch"

Thomas Nitsche
Thomas Nitsche | Recklinghausen | am 17.12.2015

Recklinghausen: Gastkirche | Papst Franziskus hat für das Kirchenjahr 2016 das Jahr der Barmherzigkeit ausgerufen. "Wir wollen und wir brauchen eine Veränderung", so sagt er und richtet den Blick ganz auf unsere christlichen Grundwerte. Das sagt nicht nur ein großes Kirchenoberhaupt sondern zuallererst ein wunderbarer, warmherziger Mensch! Orte, die diesen Geist schon heute lebendig werden lassen, dürfen den Titel "Pforte der Barmherzigkeit" tragen....

2 Bilder

“Our house is your house” 7

Thora Meissner
Thora Meissner | Arnsberg | am 16.12.2015

Multikulturelle WG auf Zeit - ein deutsch-syrisches Zusammenleben „Our house is your house“, Worte, die Lana und Taha niemals vergessen werden. Worte von “fremden Menschen”, die dem syrischen Paar übergangsweise ein Zuhause bieten. Fernab der notdürftigen Unterkunft. „They trust us“, sagt Lana. Ohne Wenn und Aber. Tränen kullern ihr durchs Gesicht. Sichtlich berührt senkt sie ihren Kopf. Tränen des Glücks? Tränen der...

1 Bild

;-) 2

Thomas Ruszkowski
Thomas Ruszkowski | Essen-Ruhr | am 13.12.2015

Schnappschuss

1 Bild

Ohne geht es nicht 8

Gudrun Wirbitzky
Gudrun Wirbitzky | Bochum | am 12.12.2015

Schnappschuss

1 Bild

BITTE, nie mehr KRIEG... 14

Anastasia-Ana Tell
Anastasia-Ana Tell | Essen-Ruhr | am 06.12.2015

Habe es eben erst entdeckt ... ein ANTI-KRIEGS-Lied !! kennt IHR es schon...?! wohl noch unveröffentlicht, aber auf dieser Seite gefunden ... Hört Euch gerne den SONG der SÖHNE MANNHEIMs mal´an ... WENN wir DAS nicht ( mehr) sagen dürfen ... im DRITTEN Jahrtausend nach Christus´... mag Xaviers´ Stimme nachwievor sehr ... in diesem SINNE... schöne, friedliche MINUTEN dieses zweiten...

1 Bild

in memoriam 4

Thomas Ruszkowski
Thomas Ruszkowski | Essen-Ruhr | am 29.11.2015

Schnappschuss

1 Bild

Erst war der Schellenmacher und dann erst das Schellemännchen 10

Thomas Ruszkowski
Thomas Ruszkowski | Essen-Ruhr | am 18.11.2015

Wo die Tradition noch bewahrt wird, läuten Ministranten während der Eucharistiefeier, vor den Wandlungsworten und zur Elevation die Altarschellen. Eine verpflichtende Vorschrift, wie oft geschellt wird, welche Schellen verwendet werden, gibt es nicht und wird von Kirche zu Kirche unterschiedlich praktiziert. Und liebe Kinder, hierbei wird nicht gesungen: " Ich bin ein kleiner König, gib mir nicht zu wenig!"

1 Bild

Ökumenisches Novemberforum 2015: Gottes vergessenes Angebot - die Beichte in ökumenischer Perspektive

St. Nicolai-Kirche Die Beichte ist uns fremd geworden. Für Evangelische gilt das schon lange, aber auch für (deutsche) katholische Männer und Frauen gilt der Satz aus Max Frischs „Mein Name sei Gantenbein“: „Ein Katholik hat die Beichte… Ich habe bloß meinen Hund“ inzwischen häufig nicht mehr. Oft sind die alten Beichtstühle längst aus vielen Kirchen entfernt worden. Zum ‚Bedeutungsverlust‘ der traditionellen Beichtpraxis...

1 Bild

Das Licht der Welt 3

Thomas Ruszkowski
Thomas Ruszkowski | Essen-Ruhr | am 02.11.2015

Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.

1 Bild

Allerheiligen und Allerseelen - seit gut 1000 Jahren ein Doppelfest der katholischen Christen 3

Hans-Martin Scheibner
Hans-Martin Scheibner | Xanten | am 01.11.2015

1. November 2015 Von Christel und Hans-Martin Scheibner Der diesjährige 1. November machte seinem Namen als erwarteterweise eher dunkler, nebliger Tag keine Ehre. Im Gegenteil, die Sonne schien vom strahlend blauen Himmel, dazu war es mit fast 20 Grad ungewöhnlich mild. Wäre da nicht die in schönsten Herbstfarben leuchtende Natur, man hätte diesen Tag für einen Frühlingstag halten können. Noch am frühen Abend, als...

1 Bild

Kirchen und Kino in der Pelmke

Christina Heil
Christina Heil | Hagen-Vorhalle | am 08.10.2015

Hagen: Pelmke Kulturzentrum | Am Sonntag, 18. Oktober, um 17.30 Uhr, startet mit dem Film „Selma“ über die US-Rassenunruhen in den 1960er Jahren die 13. Staffel von „Kirchen und Kino“. Alle Filme sind von einer Jury aus evangelischen und katholischen Juroren aus über 30 prämierten Werken ausgewählt. Dabei handelt es sich nicht nur um die Präsentation von Filmen, in denen Kirche und Glaube zentrale Themen sind. „Natürlich stehen Filme im Fokus, die...

1 Bild

Was ist, was bleibt?

Dieter Czemper
Dieter Czemper | Emmerich am Rhein | am 24.09.2015

Was gegangen, ist gewesen, wird vergessen, auch das Leid. Was geerntet und gelesen, wird wie alles rasch verwesen. Und am Ende bleibt die Zeit. Und die Zeit treibt neue Blüten hoffnungsfroher Fantasien, nährt beständig alte Mythen, dass einst Gott uns wird vergüten alle Arbeit, Not und Müh'n.

1 Bild

Glauben auch Sie an Außerirdische?

Heiko Müller
Heiko Müller | Dortmund-City | am 23.09.2015

Eine Frage, die uns eigentlich schon seit geraumer Zeit beschäftigt und verfolgt. Einige Interessierte wurden durch Berichte ausfmerksam, wie sie Erich von Däniken beispielsweise lieferte. Oder die Serie "Akte-X", die Kultstatus erlangte. Unsere Kultur ist förmlich überrannt von Geschichten über Aliens. Aber wie sieht es aus, mit den kleinen grünen Männchen? Sind sie überhaupt klein und grün? Wissenschaftler suchen derzeit...

1 Bild

Spirit of Joy - Gospelchor Meerbusch singt in der Christuskirche Meerbusch 26.09.15

Gabi Klinkhammer
Gabi Klinkhammer | Düsseldorf | am 22.09.2015

Meerbusch: Karl-Arnold-Straße 10 | Praise the Lord with all your voices! Zeit für Gospel Musik spricht alle Sprachen. Kaum ein Tag vergeht, an dem uns keine Musik begleitet. Aus dem Radio oder direkt über die Kopfhörer ins Ohr. Egal wie stressig der Tag auch war - durch Musik kommt gute Stimmung! Angelika Rehaag, Chorleiterin des Meerbuscher Gospelchores hat den Chor nach der Sommerpause durch ein straffes Stimm- und Chortraining voller Energie geladen....

5 Bilder

Auf dem Weg des Lebens - Velberterin auf dem Jakobsweg

Isabel Nosbers
Isabel Nosbers | Velbert | am 26.08.2015

Etwa 400 Kilometer hatte Marlies Papke auf der französischen Etappe des Compostela-Weges 2014 zurückgelegt. Start war der Ort „Le Puy-en-Velay“. Ende der Etappe Moissac. Naturpanoramen, spiriuelle Erfahrungen und Begegnungen mit anderen Pilgern aus vielen Ländern hatten sie fasziniert, so dass sie sich jetzt wieder auf die Reise machte. Diesmal war das Ziel, die spanische Grenze zu erreichen.Wieder hatten die Pilgerin und...