Monitor

1 Bild

Wie die Bundesregierung die Hartz-IV-Sätze kleinrechnet

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | am 17.05.2018

Berlin: Bundestag | Programmtipp: MONITOR Do 17.05., 21:45 - 22:15, Das Erste Politmagazin, 30 Min. Seit Jahren rechnet die Bundesregierung den Hartz-IV-Regelsatz nach unten. Nach Monitor-Berechnungen müssten Empfänger monatlich 155 Euro mehr bekommen. Der Staat spart Milliarden. Von Jan Schmitt und Gitti Müller, WDR Hartz IV: Wie die Bundesregierung die Regelsätze niedrig rechnet Die schlimmsten Sozialleistungsbetrüger sitzen...

1 Bild

Hartz IV-Bedürftige verschenken Milliarden - Staat spart bei den Ärmsten

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | am 20.01.2018

Berlin: Bundestag | „Viele Menschen leben unter Hartz IV- bzw. Grundsicherungs-Niveau. Weil sie ihre Ansprüche nicht kennen oder weil sie sich schämen. Und weil die bürokratischen Hürden oft so hoch sind, dass sie davor resignieren.“ plusminus 20.01.2018 Der Bericht reflektiert sehr gut die dunklen Schatten der Verelendung der Agenda-Politik und tritt den Beweis an, dass die Regierung die ärmsten Bevölkerungsschichten vorsätzlich im Stich...

1 Bild

Vor Gericht werden arme Menschen behandelt wie im Mittelalter 1

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | am 19.01.2018

Berlin: Bundesministerium der Justiz (BMJ) | Seit nunmehr 12 Jahren wütet die Agenda Politik in Deutschland gegen die Ärmsten der Nation. Die Vermögensumverteilung ist genauso unabweisbar, wie die Verelendungspolitik der letzten Regierungen bei den Abgehängten. Da kann es geistig agile Menschen nicht überraschen, wenn die GroKo in Betroffenenkreisen und bei vorausschauenden Intellektuellen liebevoll als das „GroßeKotzen“ bezeichnet wird. Der „Krieg gegen die Armen“...

10 Bilder

10. MARLER MEDIENPREIS, Auszeichnung von fünf Fernsehbeiträgen zum Thema Menschenrechte in Marl (NRW) vergeben

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld | Marl | am 15.10.2017

 Der Marler Medienpreis Menschenrechte (m3) wird seit 2001 als Preis der deutschen Sektion von Amnesty International vergeben für TV-, Radio- und Printbeiträge, die in Deutschland veröffentlicht wurden. Der undotierte Preis würdigt Beiträge, die in außergewöhnlicher Weise das Thema Menschenrechte behandeln. Mit der Auszeichnung zeigt Amnesty International, welche Wirkung und Bedeutung das Fernsehen in und für unsere...

1 Bild

Soziale Gerechtigkeit: Wie Armut krank macht 9

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | am 22.09.2017

Berlin: Bundestag | MONITOR. Mutti sagt: Deutschland geht es gut. „Weiter so!“ rufen die Lemminge in der letzten Reihe, nachdem die vorderen Reihen die Klippe hinuntergestützt sind.  Allein fast 4000 neue Hartz IV-Bezieher kommen in Kürze von Thyssen-Krupp. Wenn die Umverteilung von unten nach oben so weitergeht, werden in vier Jahren Tausende Bürger ärmer und Dutzende von Bonzen reicher geworden sein. „Den Deutschen ging es noch...

1 Bild

Jobwunder durch Hartz IV und Co.?

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | am 28.08.2017

Berlin: Bundestag | Monitor.  "Immer wieder verkaufen Politiker die Agenda 2010 als deutsches Erfolgsmodell zur Senkung der Arbeitslosigkeit. Dabei zeigen neue Studien: Der Rückgang der Arbeitslosigkeit seit Mitte der 2000er Jahre ist weniger auf die Hartz-Reformen zurückzuführen, sondern vielmehr auf die gestiegene Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Unternehmen und die gute konjunkturelle Entwicklung. Dafür sind die gesellschaftlichen Schäden...

1 Bild

Gerichtsverhandlung eines Bloggers in Sachen "Jugendamtskandal" 4

Sandra Stoffers
Sandra Stoffers | Essen-Süd | am 23.10.2016

Essen: Landgericht Essen | Erinnern Sie sich noch an den Jugendamtskandal in Gelsenkirchen? Unter dem Titel "Mit Kindern Kasse machen" berichtete das Sendeformat Monitor darüber. In diesem Zusammenhang hat ein Stellenanzeiger am Donnerstag eine Gerichtsverhandlung, weil ein Verwaltungsangestellter ihn verklagt. Es geht um einen Blogger aus Gelsenkirchen, der in dieser Angelegenheit mehr Transparenz brachte, als die Lokalpresse. Er war vor Ort, fuhr...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Hallo, ihr da am Monitor,….. 20

Renate Schuparra
Renate Schuparra | Duisburg | am 10.08.2016

Schnappschuss

1 Bild

Anfrage an die SPD Gelsenkirchen – Interview mit Herrn Dreßler

Sandra Stoffers
Sandra Stoffers | Gelsenkirchen | am 20.03.2016

Sehr geehrte Damen und Herren, Herr Dreßler sprich aus, was ich schon seit einiger Zeit versuche von der SPD in Gelsenkirchen zu erfahren. Sind es Mitglieder, Stadträte, Mails, etc., es ist schwierig, inhaltsvolle Antworten zu erhalten. Wie wollen wir in Gelsenkirchen miteinander in Zukunft umgehen? Die 21%-ige “absolute” Mehrheit, gemessen an den Wahlberechtigten, zeigt doch, wohin die SPD in Gelsenkirchen wandert. Sie...

1 Bild

Warum landen "schwierige" Kinder im Ausland? Jasmin R. erzählt - Herten im Radio

Lokalkompass Herten
Lokalkompass Herten | Herten | am 28.10.2015

Herten: Herten im Radio | „Der Fall ,Paul‘ aus Dorsten liegt mir quer im Magen“, so Annerose Bilzer, Bürgerfunkerin aus Herten. Sie ist einem brisanten Thema nachgegangen. Die Sendung ist am Sonntag, 1. November, um 20 Uhr auf Radio Vest zu hören. Hintergrund: Über Medienberichte in der ARD-Sendung „Monitor“ erfuhr sie erstmals, dass „schwierige Kinder” ins Ausland gebracht werden, zu sogenannten Individual-Maßnahmen. Sie wollte mehr darüber...

2 Bilder

Unterbringung von Jugendlichen im Ausland durch das Jugendamt Marl

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld | Marl | am 19.05.2015

Durch die Berichterstattung in der Sendung Monitor zum Thema „mit Kindern Kasse machen? Wie Heimkinder ins Ausland verbracht werden“ sind Maßnahmen im Rahmen „intensiver sozialpädagogischer Einzelbetreuung“ im Ausland wieder in den Focus der Öffentlichkeit geraten. Die vom Jugendamt Marl belegten Projektstellen liegen derzeit in Kirgisistan (8 Fälle), Polen (7 Fälle), Irland (1Fall), Bulgarien (1 Fall). Auslandmaßnahmen...

2 Bilder

Betreuer von "Paul" erleidet Zusammenbruch 2

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp | Dorsten | am 12.05.2015

In der derzeit öffentlich diskutierten Jugendhilfe-Maßnahme in Ungarn gibt es eine neue Entwicklung: Nach Schilderung des Maßnahmen-Trägers Life Jugendhilfe GmbH (Bochum) habe der Betreuer des Jungen am Wochenende einen Zusammenbruch erlitten und sei am Montag mit Verdacht auf einen Herzinfarkt ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der Träger teilte mit, ihm gegenüber habe der Betreuer den Zusammenbruch mit der Vielzahl von...

1 Bild

Neue Erkenntnisse: Wohl vorsätzliche Täuschung - Morgen Sondersitzung in Sachen Jugendamt 1

Silke Heidenblut
Silke Heidenblut | Gelsenkirchen | am 08.05.2015

Nach dem Ausstrahlen der Sendung "Westpol" am Sonntagabend, liegen Erkenntnisse vor, dass der Gelsenkirchener Jugendamtsleiter Alfons Wissmann doch - auch nach offiziellem Niederlegen der Geschäftsführungsposition der ungarischen Neustart kft - als Geschäftsführer gehandelt hat. Nach Westpol-Bericht: Die Reaktion von Oberbürgermeister Frank Baranowski: "Besonders schwer wiegt für mich der Vertrauensbruch." -...

1 Bild

Pressemitteilung des Vorstandes der Piratenpartei Gelsenkirchen zu den Anschuldigungen gegen Dienstkräfte des Jugendamtes der Stadt Gelsenkirchen  1

Jürgen Hansen
Jürgen Hansen | Gelsenkirchen | am 07.05.2015

Die Piratenpartei Gelsenkirchen hat in einer außerordentlichen Vorstandssitzung die bisherigen Erkenntnisse zu den Sachverhalten um die Herren Wissmann und Frings ausgewertet. Wir sind zu der Auffassung gelangt, das die bisherige Aufarbeitung der Umstände durch die Stadtverwaltung dem Erkenntnisstand und der Faktenlage entsprechend ist. Somit wollen wir uns nicht beteiligen an den vielfach geäußerten Spekulationen und...

1 Bild

Neue Entwicklungen in der Jugendamts-Affäre nach Monitor-Bericht

Silke Heidenblut
Silke Heidenblut | Gelsenkirchen | am 07.05.2015

Neue Entwicklungen in der Monitor-Affäre: Der Kinderschutzbund, dessen zweiter Vorsitzender bis gestern Abend der stellvertretende Jugendamtsleiter Thomas Frings war, hat wohl Abrechnungen für die Neustart kft übernommen - und auch das Kinderheim St. Josef hat Verbindungen zur Neustart kft, dort wurde die Kinderheimleiterin vom Dienst freigestellt. Oberbürgermeister Frank Baranowski hat gestern, im Zusammenhang mit den...

3 Bilder

"Mit Kindern Geld machen?" Nach Monitor-Bericht viele Fragen offen 3

Silke Heidenblut
Silke Heidenblut | Gelsenkirchen | am 05.05.2015

„Aufklärung ist das Gebot der Stunde“ - das schickte Rechtsreferent Dr. Christopher Schmitt bei der Sondersitzung des Haupt- Finanz, Beteiligungs- und Personalausschusses vorweg. Und: „Wir können die Vorwürfe, die sich aus dem Monitor-Bericht ergeben, im Kern weder bestätigen noch widerlegen.“ Wie ein Lauffeuer breitete sich die Nachricht über die angeblichen Machenschaften im Gelsenkirchener Jugendamt nach dem Bericht...

1 Bild

Die Kinder – und Jugendhilfeeinrichtung St. Josef hat keine Befugnis darüber. 2

Heinz Kolb
Heinz Kolb | Gelsenkirchen | am 03.05.2015

Gelsenkirchen: Richtigstellung des St. - Josef Heimes | Die Kinder – und Jugendhilfeeinrichtung St. Josef hat keine Befugnis darüber zu entscheiden, ob die ihr anvertrauten Jugendlichen an und erst recht nicht an welchen Auslandsaufenthalten oder ähnlichen Maßnahmen teilnehmen. Richtigstellung zum Bericht der ARD in der Sendung „Monitor“ am Donnerstag 30. April 2015 um 21:45 Uhr. Das Aufenthaltsbestimmungsrecht liegt entweder bei den Eltern oder bei den zuständigen...

1 Bild

Hat Bochumer SPD-Ratsmitglied mit Heimkindern Kasse gemacht? 6

Dr. Volker Steude
Dr. Volker Steude | Bochum | am 02.05.2015

Bochum: Jugendamt | Die Unternehmung Life Jugendhilfe GmbH des Bochumer SPD Ratsmitgliedes Gerhard Lichtenbergers soll hilfebedürftige Jugendliche zur Entlastung der Jugendheime in Ungarn in billigsten Unterkünften untergebracht und mit diesem Geschäftsmodell Kasse gemacht haben. So lautet der Vorwurf des ARD-Magazins Monitor (Reportage vom 30.04.15). In dem Bericht wird an einem Jungen dargestellt, wie das Geschäft der Life Jugendhilfe GmbH...

1 Bild

SPD-Fraktion erwartet vorbehaltlose Aufklärung der Vorwürfe gegen städtische Mitarbeiter 3

Heinz Kolb
Heinz Kolb | Gelsenkirchen | am 01.05.2015

Gelsenkirchen: SPD - Ratsfraktion | Stellungname der Stadt Dr. Haertel: „Neben der Stadt ist auch die St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH als Heimträger gefragt.“ Überrascht und betroffen reagiert die SPD- Ratsfraktion auf die schwerwiegenden Vorwürfe in einem Bericht des Fernsehmagazins „Monitor“ gegen zwei städtische Mitarbeiter. Für den Fraktionsvorsitzenden Dr. Klaus Haertel steht jetzt die lückenlose Aufklärung der Vorgänge im Vordergrund. „Auch...

1 Bild

Post vom Jobcenter – „Sie sind ab sofort geistig behindert“ 2

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | am 18.10.2014

ARD Monitor Die Vermittlung von Erwerbslosen in sozialversicherungspflichtige Arbeit, von der man Behördenunabhängig leben kann, ist geradezu ausgeschöpft. Die Zeitarbeit wird regelmäßig durch Steuermittel subventioniert. Der Statistikschwindel durch Ein-Euro-Jobs und Trainingsmaßnahmen ist aufgeflogen. Und die neuen Tricks des Statistikbetruges sind weder alt noch weise. Arbeitssuchende werden flächendeckend in die...

1 Bild

Die Sendung "MONITOR" über TTIP 59

Imke Schüring
Imke Schüring | Wesel | am 23.05.2014

Wer die Sendung gestern verpasst hat, kann sie sich hier nochmal ansehen "MONITOR" über TTIP Ich fand die den Beitrag über TTIP gar nicht schlecht gemacht. Allerdings fehlte dort noch ein wichtiger Punkt: nämlich dass zukünftig US-Amerikanische Firmen das Recht haben europäische Staaten auf ... e n t g a n g e n e G e w i n n e zu verklagen, wenn unsere - durchaus bewährte Rechtssprechung - diesen...

1 Bild

TV Tipp - MONITOR berichtet über TTIP ... Heute 21.45 Uhr in der ARD 11

Imke Schüring
Imke Schüring | Wesel | am 22.05.2014

Köln: wdr | Laut der Facebook Seite der allseits beliebten und seit vielen Jahrzehnten geschätzten Sendung MONITOR kommt es in der heutigen Sendung zu spannenden Enthüllungen zum Thema TTIP Guckt euch das ruhig mal an, das interessiert euch alle!

2 Bilder

Vom Amt auf die Straße - Wie junge Arbeitslose in die Obdachlosigkeit getrieben werden

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | am 08.11.2013

Berlin: Bundestag | Nein, bequem sind sie wirklich nicht, die Berichte von Monitor. Die Sendung vom 07.11.2013 hatte es wieder in sich. Georg Restle: „Es gibt viele Gründe, warum ein junger Mensch den Anschluss an die Gesellschaft verliert. Schwieriges Elternhaus, Schulprobleme oder Arbeitslosigkeit. Wer es ohnehin schwer hat im Leben, braucht Unterstützung. Eigentlich eine Binsenweisheit. Aber es gibt ein Gesetz in Deutschland, das es...

Anschlag auf Helfer

Antje Geiß
Antje Geiß | Dortmund-City | am 18.02.2013

Ausgerechnet das Diakonische Werk, das etliche Projekte für Zuwanderer aus Osteuropa betreibt, sieht sich Vorwürfen ausgesetzt, Nichtdeutsche zu benachteiligen. Nachdem die Sendung Monitor im Fernsehen berichtet hatte, das in der Dortmunder Obdachlosenberatungsstelle an der Rolandstraße ein Bulgare abgewiesen würde, flogen in der Nacht zu Mittwoch Steine in die Scheiben. Ein Rassismus-Vorwurf auf der Fassade und Kanister...