Sebastian Burger

2 Bilder

Gegen Depression: MUT-TOUR durchquert Bochum

Sabine Schemmann
Sabine Schemmann | Bochum | am 02.07.2016

Bochum: Rathaus | ~ ~ ~ ~ ~ ~ Mit dem Ziel öffentlicher Wahrnehmung und der Steigerung der Akzeptanz psychischer Erkrankungen ist die MUT-TOUR auch in diesem Jahr wieder quer durch Deutschland unterwegs. Unter der Leitung des Bremer Fotografen Sebastian Burger haben sich am 4. Juni in Heidelberg etliche Menschen mit und ohne Depressionserfahrung auf mehreren Tandems gemeinsam auf den Weg gemacht, um im Rahmen einer Staffel-Fahrt aktiv zur...

5 Bilder

MOOD-TOUR 2012 und 2014 - Midissage im Haus der Begegnung

Sabine Schemmann
Sabine Schemmann | Bochum | am 09.02.2015

Bochum: Haus der Begegnung | ~ ~ ~ ~ Über mehrere Monate und über viele tausend Kilometer hinweg verlief im Sommer 2012 und auch im Sommer 2014 die MOOD-TOUR zur Enttabuisierung der Depression quer durch Deutschland. Unter der Regie des Bremer Fotografen Sebastian Burger sammelten Erkrankte und nicht erkrankte Menschen auf dieser gemeinsamen, in mehreren Etappen verlaufenden Radtour unvergessliche Erinnerungen und wertvolle Erfahrungen. Viele Städte,...

1 Bild

Depressionen: 7.000 Kilometer mit dem Rad für mehr Akzeptanz

Lokalkompass Datteln
Lokalkompass Datteln | Datteln | am 23.09.2014

Der Künstler Sebastian Burger fuhr mit dem Rad von Frankfurt nach Peking. Mit Blinden radelte er nach Singapur. Dieses Jahr geht er mit 64 Tandemfahrern mit und ohne Depressionserfahrung auf die „Mood Tour 2014“.Über 7000 km werden von zwei Teams durch die ganze Republik zurückgelegt. Auch durchs Ostvest ist die Gruppe geradelt. Die „Mood Tour“ ist Deutschlands erstes Aktionsprogramm auf Rädern, das einen Beitrag zur...

29 Bilder

Radeln gegen ein Tabu – MOOD-TOUR 2014 erreicht Bochum

Sabine Schemmann
Sabine Schemmann | Gelsenkirchen | am 16.09.2014

Gelsenkirchen: Bochum | Trotz einer Depression oder gerade wegen einer Depression aktiv zu sein und öffentlich Gesicht zu zeigen, dazu gehört eine ganze Portion Mut und vor allem die Entschlossenheit, sich auf den Weg zu machen, um sich und anderen zu helfen. Seit dem 14.06.14 zeigen auch in diesem Jahr wieder viele Menschen ihr Engagement dafür, dass die mit deutschlandweit ca. 4 Millionen Betroffenen offiziell zur Volkskrankheit erhobene...

5 Bilder

Einen Tag dabei sein! - MOOD TOUR erreicht Bochum - Einladung zum Mitfahren

Sabine Schemmann
Sabine Schemmann | Bochum | am 14.09.2014

Bochum: Rathausvorplatz | ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ Wie schon im Jahr 2012 hat der Bremer Fotograf Sebastian Burger auch in diesem Jahr wieder eine MOOD-TOUR organisiert, die mit dem Ziel der Entstigmatisierung der psychischen Erkrankung Depression quer durch Deutschland führt. In insgesamt 12 Etappen legen von der Depression Betroffene gemeinsam mit "gesunden" Menschen seit dem 14.06.14 und noch bis zum 20.09.14 stolze 7.000 km auf dem Fahrrad zurück, um der...

49 Bilder

Radeln gegen ein Tabu: Mood-Tour erreicht Bochum 6

Sabine Schemmann
Sabine Schemmann | Bochum | am 31.08.2012

Bochum: Westpark | Seit dem 16. Juni 2012 ist sie unter der Leitung von Sebastian Burger, studierter Fotograf aus Bremen, quer durch Deutschland unterwegs: die Tour, die durch ihre Aktion unterstützen möchte, ein Tabu zu brechen und es depressiv erkrankten Menschen möglich machen will, sich ohne Angst vor einem negativen Stempel frei in der Gesellschaft zu bewegen...

1 Bild

Radeln gegen ein gesellschaftliches Stigma: Mood-Tour kommt nach Bochum 3

Sabine Schemmann
Sabine Schemmann | Bochum | am 26.08.2012

Bochum: Westpark | Mit dem Ziel der Wahrnehmung und Steigerung der Akzeptanz der Depression und dem Ziel einer körperlichen Aktivierung selbst erkrankter Menschen fährt die Mood-Tour unter Leitung von Fotograf Sebastian Burger bereits seit dem 16. Juni 2012 drei Monate lang auf drei Tandems kreuz und quer durch Deutschland...

Anzeige
Anzeige
2 Bilder

Radeln für mehr Akzeptanz depressiv erkrankter Menschen - Mood-Tour kommt nach Bochum 4

Sabine Schemmann
Sabine Schemmann | Bochum | am 26.08.2012

Bochum: Westpark | Depression braucht personifizierte Gesichter und Depression braucht Aktivität - sowohl die aktive körperliche Betätigung des Erkrankten in Form der Selbsthilfe, als auch den aktiven Einsatz engagierter Menschen für mehr Akzeptanz und öffentliche Wahrnehmung einer leidvollen und noch immer viel zu oft auch tödlichen Erkrankung. Unter der Schirmherrschaft der Deutschen DepressionsLiga und der Stiftung Deutsche...