Depression

Beiträge zum Thema Depression

Ratgeber
Einsamkeit, Frust, Ängste - in der Corona-Krise leiden viele Menschen darunter. Doch es gibt Wege, um diese dunkle Zeit gut zu überstehen. Foto: Kappi

Interview mit der Psychotherapeutin Liane Rumpl-Heisig
Der Weg durch die Krise

Seit Monaten hält die Corona-Krise die Welt in Atem. Nach einem halbwegs entspannten Sommer steigen die Zahlen der Infizierten beinahe täglich auf neue Rekordhöhen, und ein Ende ist nicht in Sicht. Was tun, um gut durch diese dunkle Zeit zu kommen? Der Stadtspiegel sprach mit der Psychologin und Psychotherapeutin Liane Rumpl-Heisig. Stadtspiegel: Wie macht sich die Corona-Krise in Ihrer täglichen Arbeit bemerkbar? Rumpl-Heisig: Ich merke bei meinen Patienten, dass Corona in Gesprächen immer...

  • Bottrop
  • 23.10.20
  • 1
  • 1
Ratgeber
"Depression - Betroffene und Ihre Angehörigen" heißt ein Workshop am Mittwoch, 30. September, von 18 bis 20.15 Uhr im Katholischen Bildungsforum Wesel.

Workshop für Angehörige / Anmeldung bis Freitag, 25. September, erbeten
"Depression - Betroffene und Ihre Angehörigen" im KBF Wesel

"Depression - Betroffene und Ihre Angehörigen" heißt ein Workshop am Mittwoch, 30. September, von 18 bis 20.15 Uhr im Katholischen Bildungsforum Wesel. Ein Heilpraktiker für Psychotherapie entwickelt einen Leitfaden, der Angehörigen hilft mit der Krankheit Depression umzugehen. Die Kursgebühr beträgt 22,50 Euro. Anmeldung wird bis Freitag, 25. September, erbeten. Infos im Katholischen Bildungsforum, Martinistraße 9, Wesel unter Telefon 0281/24581 oder online www.kbf-wesel.de

  • Wesel
  • 25.09.20
Ratgeber

Präsentation im Trigon
Depression besser verstehen durch Bilder und Worte

„Du sitzt in deiner Wohnung, siehst die Dinge um dich herum, dann wird das Licht immer weiter heruntergedimmt, du siehst immer weniger, bis nichts mehr da ist: so ist die Depression. Sie ist die absolute Dunkelheit. Das ganze Leben wird ausgeblendet. Wenn Freunde anrufen, gehe ich nicht mehr ran, ich rufe nicht zurück. Ich interessiere mich für nichts. Diese Gleichgültigkeit ist der extreme Tiefpunkt. Man sackt in ein Loch, in ein finsteres, schwarzes Loch. Man steckt in sich selbst drin, in...

  • Haltern
  • 10.09.20
Ratgeber
Bild von Free-Photos auf Pixabay

Depression
Infoabend zum Thema Depression mit Gebärdensprachdolmetscher

Infoabend zum Thema Depression 08. Sept. 18.30Uhr – 20.00Uhr Oerweg 38, Gehörlosenzentrum, 45657 Recklinghausen Mit Gebärdensprachdolmetscher! „Ich bin so deprimiert“ ein Satz der öfters mal gesagt wird. Aber, ab wann fühle ich mich einfach traurig oder niedergeschlagen und ab wann ist es eine Depression, die einer professionellen Behandlung bedarf? Über dieses Thema veranstaltet die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) in Kooperation mit Selbsthilfeaktiven in Recklinghausen...

  • Recklinghausen
  • 10.08.20
Ratgeber

Der Newsletter für die Selbsthilfe im Kreis Kleve
Selbsthilfe-News abonnieren und informiert bleiben

Am 15.07.2020 ist der neue Newsletter des Selbsthilfe-Büros im Kreis Kleve erschienen. Abonnieren Sie diesen unter www.selbsthilfe-news.de und erhalten Sie alle zwei Monate einen Newsletter aus der Region mit aktuellen Informationen rund um das Thema Selbsthilfe. Dieser Newsletter informiert über Aktuelles aus dem Selbsthilfe-Büro, stellt die Selbsthilfegruppe „Depression und Burn-out“ in Emmerich vor und beschreibt kurz die Arbeit des Blinden- und Sehbehindertenvereins Kreis Kleve. Sie...

  • Kleve
  • 20.07.20
Ratgeber
Informationen und Meldungen über unversorgte, verwahrloste oder hilflose psychisch kranke Menschen erreichen in diesen Zeiten den Sozialpsychiatrischen Dienst des Gesundheitsamtes (SpDi) in verstärktem Maße, aber auch Bürger mit Ängsten und Sorgen rufen vermehrt an.

Düsseldorf: Psychische Unterstützung in Corona-Zeiten durch den Sozialpsychiatrischen Dienst
Verstärkte Telefonberatung und erstmals "Walk & Talk" im Freien

In Zeiten von Corona stehen viele Menschen unter besonderen psychischen Belastungen. Die Kontaktverbote führen zu Isolation und Einsamkeit oder zu besonderem familiärem Stress, Einschränkungen in der Berufstätigkeit und Zukunftssorgen. Bei psychisch erkrankten und belasteten Menschen wirken sie symptomverstärkend und können zu tieferen Depressionen und wachsenden Ängsten führen. Von M. Bergmann Informationen und Meldungen über unversorgte, verwahrloste oder hilflose psychisch kranke...

  • Düsseldorf
  • 28.04.20
Vereine + EhrenamtAnzeige

Betroffene beraten Betroffene in Fragen der Teilhabe von Menschen mit Behinderung
Beratung per Videokonferenz oder Telefon

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB®) im Kreis Kleve weitet ihr Beratungsangebot aus, um Betroffenen gerade in diesen Zeiten der Krise und den damit verbundenen Kontakteinschränkungen die besonders notwendige Unterstützung und Beratung zur Verfügung zu stellen. Die ehrenamtlichen Peer-Berater*innen der EUTB® stehen weiterhin als Betroffene für die Beratung Betroffener zur Verfügung. Auf Wunsch wird der Kontakt per Telefon oder Videokonferenz hergestellt. Ratsuchende können sich...

  • Kleve
  • 23.04.20
Ratgeber
Genesungsbegleiterin Petra Kolpak hat die Bedürfnisse von Menschen mit Altersdepressionen fest im Blick.

Genesungsbegleiterin Petra Kolpak über neue Wege bei der Behandlung älterer Menschen mit psychischen Erkrankungen
Auf dem Wege der Besserung

„Ich habe mich immer ehrenamtlich engagiert, ob als Tutorin im Studium oder später als Betriebsrätin“, erinnert sich Petra Kolpak. Nach einer erneuten schweren Depression suchte sie nach einer neuen Berufsperspektive. Ihre Therapeutin hatte da eine gute Idee, wie Kolpak erzählt: „Sie meinte, eine Tätigkeit als Ex-In-Genesungsbegleiterin sei das Richtige für mich.“ - Bei dieser Tätigkeit hat Kolpak immer auch die besonderen Bedürfnisse älterer Erkrankter im Blick. „Ex-In“ steht dabei für...

  • Bochum
  • 17.03.20
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Bei der MUT-TOUR stehen das Tandemfahren und Spaß an Öffentlichkeitsarbeit an erster Stelle.
3 Bilder

MUT-TOUR 2020 sucht Teilnehmer mit und ohne Depressionserfahrung
Mit Mut durch Deutschland

Bei der MUT-TOUR machen depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen seit 2012 gemeinsam Sport und Öffentlichkeitsarbeit. Sie setzen sich mit ihren persönlichenGeschichten für mehr Wissen und Mut im Umgang mit psychischen Erkrankungen ein. In Sechserteams sind sie jeden Sommer auf Tandems oder zu Fuß unterwegs und treffen Journalisten in ganz Deutschland. Bislang haben rund 260 depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen über 34.000 Kilometer zurückgelegt und mehr als 2.800 ermutigende...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.03.20
  • 1
Ratgeber

Selbsthilfegruppe im Duisburger Norden sucht neue Mitstreiter*innen
Freie Plätze in Depressionsgruppe

Bei vielen Menschen, die an Depressionen leiden, verbindet sich die Erkrankung mit Ängsten oder Panikattacken. Häufig ziehen sich die Betroffenen zurück, verlassen kaum noch das Haus. Angehörige und Freunde haben nur bis zu einem bestimmten Punkt Verständnis für die Symptome. Da tut es gut, mit anderen Betroffenen zu sprechen. Sie haben ähnliche Erfahrungen gemacht, wie man selbst und können Gefühle nachempfinden. Man fühlt sich nicht mehr alleine und gewinnt Mut sein Leben wieder in die Hand...

  • Duisburg
  • 25.02.20
Natur + Garten

Depri-Wetter? Johanniskraut hilft!

Laut mehreren Studien in den letzten Jahren wirkt Johanniskraut gegen zahlreiche Psycho-vegetativen Störungen. Aber auch bei depressiven Verstimmungen, Angstzuständen und nervöser Unruhe sorgt die Pflanze für spürbare Linderung. Unter anderem belegte eine australische Studie im Jahre 2009, dass Johanniskraut erfolgreich ist in der Behandlung bei mittelschweren Depressionen. Aber auch äußerlich wird diese Pflanze verwendet bei scharfen und stumpfen Verletzungen, zudem bei Verbrennungen ersten...

  • Bergkamen
  • 18.02.20
  • 1
RatgeberAnzeige
Gregor de Vries, ehrenamtliche Peer-Berater in der EUTB® Kreis Kleve

Betroffene beraten Betroffene in der EUTB ®
Peer-Berater stellt sich vor

Guten Tag, mein Name ist Gregor de Vries, 63 Jahre alt. Aufgrund meiner eigenen Erfahrungen sowie meiner anderen ehrenamtlichen Tätigkeiten kann ich in der EUTB® Kreis Kleve Menschen mit Beeinträchtigung zu zahlreichen Themen und Fragestellungen beraten. Hierzu zählen Fragen der medizinischen Rehabilitation, Leben mit Depression, existenzsichernde Leistungen bei Erkrankung, wie Krankengeld, Arbeitslosengeld I und Erwerbsminderungsrente. Außerdem habe ich Erfahrungen in der Begleitung...

  • Kleve
  • 14.02.20
Ratgeber

Depressionen - Betroffen ist die ganze Familie

Pflegekurs für Angehörige und andere Bezugspersonen im St. Antonius-Krankenhaus Oft verändern Menschen in einer psychischen Krise ihre Verhaltensweisen. Der Erkrankte geht nicht mehr aus dem Haus, zieht sich zunehmend aus dem Gesellschaftsleben zurück. Er kann sich nicht mehr freuen, wirkt nicht mehr unbeschwert und die Perspektive für die Beziehung zu Partner und Familie scheint sich zu verlieren. Nicht selten begleiten ihn dabei körperliche Beschwerdebilder oder Schmerzen. Auf der Suche nach...

  • Bottrop
  • 03.02.20
Ratgeber

Depressionen und Ängste bei Schulkindern
DAK-Gesundheit in Iserlohn-Menden bietet Experten-Hotline am 30. Januar

Schon Schulkinder können psychische Erkrankungen bis hin zu Depressionen bekommen. Das zeigt der neue Kinder- und Jugendreport der DAK-Gesundheit. Die Krankenkasse in Iserlohn bietet deshalb am 30. Januar eine Telefon-Hotline für besorgte Eltern. Zwischen 8 und 20 Uhr beantworten Ärzte und Psychologen persönliche Fragen und helfen, die seelische Situation der Kinder besser zu verstehen. Das spezielle Serviceangebot unter der kostenlosen Rufnummer 0800 1111 841 können Kunden aller Krankenkassen...

  • Menden (Sauerland)
  • 30.01.20
Ratgeber

Wie das Wir in der Selbsthilfe zu einem gesunden Ich führen kann

Selbsthilfegruppen bieten bei psychischen oder Sucht-Problemen, nach Erkrankungen oder Verlusten wertvolle Unterstützung an, aber wie genau funktioniert eigentlich eine Selbsthilfegruppe, wie fühlt es sich so ein Gruppenabend an? Gemeinsam mit der FOM, der Hochschule für Ökonomie und Management, können Sie am Freitag, dem 6. März 2020 von 10 bis 15 Uhr erleben, wie Selbsthilfe funktioniert. An diesem Tag werden acht Selbsthilfegruppen ihre „Pforten öffnen“ und alle Interessierten, erleben...

  • Duisburg
  • 16.01.20
Kultur
5 Bilder

Ausstellungseröffnung „Wege aus der Depression“

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Elisabeth-Krankenhaus lud zur Ausstellungseröffnung ein Unter dem Titel „Wege aus der Depression“ zog am 18.12.2019 für 16 Tage eine Wanderausstellung mit 20 Malereien, Fotografien und Grafiken der Stiftung Deutsche Depressionshilfe in den Begegnungsgang des Elisabeth-Krankenhauses. Der Einladung von Frau Dr. Astrid Rudel, Chefärztin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, zu Austausch und Diskussion folgten, trotz der knapp...

  • Gelsenkirchen
  • 20.12.19
  • 1
  • 2
Ratgeber
4 Bilder

Angst, Leere, Lustlosigkeit, Schwere, Antriebslosigkeit
DEPRESSIONEN

Am Donnerstagabend habe ich die Veranstaltung "Mal gut, mehr schlecht" in Oberhausen besucht. Ziel dieser von der Deutschen DepressionsLiga e. V. und Barmer unterstützten Veranstaltung war es, sensible Einsichten in die Innenwelten der Depression zu geben.  Fotografin Nora Klein ist mit ihrem Buchprojekt auf Deutschlandtour. Begleitet wird sie dabei von Sabine Fröhlich, einer Depressionserfahrenen.  Frau Klein hatte das Ziel, die Depression tranparenter zu machen: Was ist sie und was...

  • Oberhausen
  • 30.11.19
  • 1
  • 1
Ratgeber
Die Sozialarbeiter und Sozialpädagogen Julia Hentzel und Moritz Reinhardt begleiten die Gruppentreffen für Angehörige von psychisch erkrankten Menschen und bieten auch eine offene Sprechstunde und bei Bedarf Einzelberatungen an. Foto: Michael Richter/ SkF Recklinghausen.

Hilfe für Angehörige
Psychische Erkrankungen sind keine Kleinigkeit

Paulusviertel. Depressionen bekommen nur Frauen. Borderliner ritzen sich doch nur, um Aufmerksamkeit zu erhalten. In einem Vortrag am Dienstag, 10. Dezember, räumt der SkF Recklinghausen auf mit weitverbreiteten Vorurteilen über psychisch erkrankte Menschen. Der ist doch nur faul. Oder: Das ist allenfalls eine kurze Lebenskrise. Immer wieder werden Depressionen mit Ausflüchten wie diesen leichtfertig abgetan. Moritz Reinhardt vom Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) Recklinghausen warnt:...

  • Recklinghausen
  • 26.11.19
  • 1
  • 1
Ratgeber

Sensible Einsichten in die Innenwelt der Depression
„Mal gut, mehr schlecht“

Im Rahmen der Kooperationsveranstaltungen zu psychischen Erkrankungen lädt intego gGmbH und die Selbsthilfe-Kontaktstelle am 28. November, von 19.00 – 21.00 Uhr, in das Gedanska Theater, Gutenbergstraße 8, zu einem ganz besonderen Vortrag und einer Fotoausstellung ein. Du sitzt in deiner Wohnung, siehst die Dinge um dich herum, dann wird das Licht immer weiter runtergedimmt, du siehst immer weniger bis nichts mehr da ist. So ist die Depression“ Mareike Eine hohe Anzahl von Menschen in...

  • Oberhausen
  • 19.11.19
  • 1
Vereine + EhrenamtAnzeige
Kursteilnehmer der Peer-Grundqualifizierung (Modul 1)

Peer-Beratung in der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) Kreis Kleve
Betroffene beraten Betroffene

Wer kann Betroffene besser beraten als Betroffene selbst?! Keiner kann sich so authentisch in die Lage eines Anderen hinein versetzen, als jemand der*die die selben oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) für den Kreis Kleve hat daher in den vergangenen Wochen und Monaten Menschen gesucht, die ihre Erfahrungen mit Anderen teilen möchten und einige Engagierte gefunden. Jede*r der ehrenamtlichen Peer-Berater*innen nimmt an einer...

  • Kleve
  • 15.11.19
Fotografie
Jörg Schubert / schubertj73 - Bild Spass 1 entstanden für SaatchiArt und zur Story: "Lifestyle, Glück, Sport, Fitness Bilder Nachricht in Iserlohn, Ruhrgebiet, Deutschland. Herbst Depression ade – Alternative: Freunde finden, Spaß haben, glücklich sein."
2 Bilder

Lifestyle, Glück, Sport, Fitness Bilder Nachricht in Iserlohn, Ruhrgebiet, Deutschland.
Herbst Depression ade – Alternative: Freunde finden, Spaß haben, glücklich sein.

Plagt Sie auch die Herbst Depression und kalte, dunkle Jahreszeit? Verbunden mit Antriebslosigkeit und Motivationsloch? Es gibt eine Alternative dazu. Blicken wir ein paar Jahre in die Zukunft. Das Jahr über haben Sie Spaß mit Anderen in gemeinsamen Aktivitäten. Sie haben Gleichgesinnte im Sport, Fitness, Freizeit, Kultur und Lifestyle Bereich gefunden. Aus Kontakten sind Freunde geworden. Sie sind glücklich und haben Freude am Leben. Eine Vision aus einer Bilder Nachricht ist wahr...

  • Iserlohn
  • 08.11.19
  • 1
  • 3
Ratgeber
Der Ärztliche Direktor Dr. Luc Turmes (4.v.r.) lädt zusammen mit seinem Fachteam zur nächsten Angehörigenreihe ein: Mit dabei sind die beiden Sozialarbeiterinnen Annkathrin Heinz und Loredana Gomez-Rhein, die Genesungsbegleiter Guido Elfers und Hildegard Kofoth, die in der Psychiatrie tätigen Fachkräfte Brigitte Ilhan und Dirk Ahmann, sowie Pfarrerin Ulrike Nowoczin (v.l.n.r.).

LWL-Klinik Herten
Angehörige psychisch erkrankter Menschen nicht alleine lassen - zwei Gruppenangebote

Angehörige sind mitbetroffen, wenn ein nahestehender Mensch psychisch erkrankt. Sie müssen sich mit Erkrankungen auseinandersetzen, die in der Gesellschaft oft noch verschwiegen oder ignoriert werden. Das ist eine enorme Belastung. An sechs Themenabenden erhalten sie in der LWL-Klinik Herten für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) umfassende Informationen. Auf diesen Treffen können sich Angehörige über verschiedene psychiatrische...

  • Herten
  • 23.10.19
Ratgeber
Alarmierende Zahlen: Immer mehr Menschen werden durch den alltäglichen Leistungsdruck in vielen Berufen ernsthaft psychisch krank. Foto: KKH

Zahl der Burnout-Fälle gestiegen – Vor allem Männer ab 50 betroffen
Moderne Arbeitswelt: Wenn die Psyche verbrennt

Immer mehr Menschen fühlen sich depressiv und ausgebrannt. Überlastung im Job, aber auch ein falsches Arbeitsethos tragen zu immer mehr psychischen Erkrankungen bei. Nach einer Studie der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) diagnostizierten Ärzte 2017 bei rund 24.500 Versicherten ein Burnout-Syndrom – ein drastischer Anstieg von rund 115 Prozent gegenüber dem Jahr 2007. Besonders betroffen sind die Berufstätigen älterer Generationen und Arbeitnehmer kurz nach Renteneintritt: So registrierte...

  • Gladbeck
  • 22.10.19
  • 1
LK-Gemeinschaft
3 Bilder

Welttag der seelischen Gesundheit

Lieber Mensch, heute ist der "Welttag der seelischen Gesundheit". Ich sende warmherzige Grüße an all die, deren verzweifelte Seelen leiden. Die unsichtbaren Seelenwunden, die euch niederdrücken, quälen, hoffnungslos und kraftlos machen, werden in unserer Gesellschaft oft noch tabuisiert und stigmatisiert. Das verurteile ich aufs Tiefste. Wenn deine Gedanken verrückt spielen, wenn dein Verhalten völlig irre erscheint, wenn Angst dich peinigt, wenn unerklärbarer Schwindel dich schachmatt...

  • Essen
  • 10.10.19
  • 9
  • 3

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 17. November 2020 um 18:00
  • Kalkarer Str. 10
  • Kleve

"Mal gut, mehr schlecht"

Am 17. November 2020 findet von 18 – 20 Uhr im Familienzentrum des SOS-Kinderdorf die Veranstaltung „Mal gut, mehr schlecht“, bestehend aus einer visuellen Präsentation und einer Diskussion, statt. Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der aktuellen Situation auf 20 Personen begrenzt, eine Anmeldung über das Selbsthilfe-Büro Kreis Kleve unbedingt notwendig. Die Krankheit Depression besser verstehen - durch Bilder und Worte Ein Bett in der Dunkelheit, unruhige Kraterlandschaften der...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.