Ein Spaziergang durch den DORTMUNDER WEIHNACHTSMARKT

Anzeige
An einem schönen sonnigen Samstag ging es zum Dortmunder Weihnachtsmarkt, um den größten Weihnachtsbaum zu betrachten. Wow war der riesig. Es war noch hell und die Sonne strahlte auf den Baum. Die großen roten Kerzen leuchteten sogar im Hellen.


Wie viele Tannen da angebracht wurde, um so einen riesigen Baum zu erstellen werden viele schon überlegt haben. Wochenlang wurde daran gearbeitet und Tag für Tag entstand die Größe vom Weihnachtsbaum. Die City war voll und jeder wollte ihn den Baum sehen.



Zuzüglich wurde auch ein Einkaufsbummel festgelegt um das eine oder andere Weihnachtsgeschenke zu besorgen. In den Geschäften war auch weihnachtlich dekoriert.



So langsam wurde es gegen 17:00 Uhr auch dunkel und die ganze Stadt war beleuchtet. Viele Lichterketten und Glühbirnen verschönerten den Anblick des Weihnachtsmarktes.



Jede Menge kleine Häuser standen in der City und die Passanten schlängelten sich durch die Gassen. Dort wurden sehr schöne Weihnachtsdekorationen präsentiert.




Auf dem großen Hansaplatz erstrahlte der riesige Weihnachtsbaum im Glanz und auf der Spitze erleuchtete der große Engel mit der Trompete. Die Besucher kamen aus dem Staunen nicht heraus.



Es wurden eifrig Fotos gemacht. Einige versuchten sogar Selfie-Fotos zu machen mit dem Baum. Es war wohl ein wenig schwierig den Baum ganz drauf zu bekommen, weil er so groß war.



Bis spät in der Nacht hatten die Besucher die weihnachtliche Stimmung genossen. Der Weihnachtsmarkt ist immer sehr empfehlenswert und für viele ein muss.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.