Nach Friedhofsbesuch ausgeraubt

Anzeige
Am Sonntag wurde eine 66-jährige Frau nach einem Friedhofsbesuch am Wilkenkamp in Wattenscheid ausgeraubt.

Die Frau verließ gegen 12.30 Uhr den Friedhof und bemerkte am Ausgang eine männliche Person, die sich auffällig an einer Mauer aufhielt.
Auf dem Weg zu ihrem abgestellten Auto an der Gänsereiterhalle wurde sie von dem Mann von hinten geschubst. Daraufhin stürzte die Wattenscheiderin zu Boden und hielt dabei ihre Umhängetasche fest an sich.
Der Täter riss solange an der Tasche, bis er mit dieser in Richtung Wattenscheider Hellweg flüchten konnte.
Bei dem Sturz verletzte sich die Dame und wurde mit einem
Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Straßenräuber ist ca. 25 Jahre alt, etwa 1,70 m groß, schlank und trug bei der Tat eine schwarze Hose sowie eine schwarze Jacke (Anorak). Um nicht erkannt zu werden, zog er eine dunkle Wollmütze über sein Gesicht.

Das Wattenscheider Kriminalkommissariat 34 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234 / 909-3221 sowie - 4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.