Wunder der Natur in Oberhausen

Anzeige
Jagdszene in der Serengeti - zwei Geparden und ihre Gazelle (Foto: Bild eines Exponates aus der Ausstellung)
Oberhausen: Gasometer |

Mit "Wunder der Natur" ist den Ausstellungsmachern im Oberhausener Gasometer mal wieder ein Highlight geglückt. Von der Zeugung bis zum Tod deckt die Ausstellung mit spektakulären Bildern der weltweit besten Naturfotografen und Tierfilmer das gesamte Leben ab. Tier- und Pflanzenwelt werden gleichermaßen berücksichtigt.

Leben und Überleben stehen im Fokus der Ausstellung - auf vieles, was an menschlichem Tun die Tier- und Pflanzenwelt auf´s höchste gefährdet - wird dabei aufmerksam gemacht. Schwindende Lebensräume führen zum Verlust vieler Pflanzen- und Tierarten und teils geht es soweit, dass der Natur wie z.B. auf einem spektakulären Bild dargestellt dem Eisbären das Wasser buchstäblich bis zum Hals steht.
Die Ausstellung ist von "National Geografic" und "Natur" mit Bildern und von der BBC mit Filmbeiträgen bestückt - allein das ist schon ein Beleg für die Qualität der Exponate. Auch der Naturschutzbund (NABU) gehört zu den Präsentatoren der Megaausstellung.
Neben dem XXL-Bildmaterial zeigt die Ausstellung als Mittel- und Höhepunkt eine Weltkugel, die - von zwölf Projektoren angestrahlt - Wettergeschehen, Tag und Nacht sowie das Kommen und Gehen der Eiszeit auf unserem Planeten anschaulich werden lässt. Ein starkes Zeichen dafür, dass wir neben dem Lebensraum für den wir verantwortlich sind keine zweite Erde im Kofferraum haben.

Die Ausstellung ist ein Muss für alle Naturfreude.

Die Bilder zeigen einige der beeindruckenden Exponate. Kurzbeschreibungen bzw. Hinweise auf meiner Meinung nach wichtige Inhalte und Botschaften habe ich in die Untertitel geschrieben.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.