Viele gute Gründe für eine Anmeldung an der Realschule Wesel Mitte

Anzeige
v.l.n.r.: Cristina Hilsenberg, Sandra Schmidt, Silke Goray, Meik Heinsch

Steht ein Wechsel zu einer weiterführenden Schule an, gibt die Realschule Wesel Mitte gerne Auskunft über die notwendigen Entscheidungshilfen.

Sie ist keine Ganztagsschule, wichtig für Eltern, die dies nicht möchten, dennoch gibt es eine Hausaufgabenbetreuung bis 15 Uhr. Eine Imbissmöglichkeit ist vorhanden.

Das Bindeglied zwischen Eltern und Schulleitung, die sich allesamt stark um das Wohlergehen der Schüler engagieren, ist Schulpflegschaftsvorsitzender Meik Heinsch. Er gilt als engagiert und mache seinen Job einfach gut.

Stark aufgestellt ist die Schule bei ihren Arbeitsgemeinschaften, etwa die Mofa-, Schach-, Technik- oder naturwissenschaftliche AG, Schulband und –Chor als Beispiele.

Der Schulförderverein ermöglicht manches Equipment für die AGs und den Unterricht (Musikinstrumente oder eine Kamera für den Biologieunterricht). Auch hilft der Verein finanziell bei Klassenfahrten. Als im Oktober die gesamte Schule den Movie Park besuchte, war der Verein hilfreich.

Cristina Hilsenberg, Schriftführerin des Vereins, findet „das Schulleben hinter den Kulissen interessant“. Sandra Schmidt (Vereinsmitglied und Elternvertreterin) findet „diese Schule einfach gut“ und wünscht sich, dass „viele Kinder die Chance haben, die Ausbildung durchlaufen und die gleichen guten Erfahrungen machen dürfen wie unsere Kinder“.

Alle Achtklässler machen ein Sozialpraktikum (10 Wochen à zwei Stunden) in einer sozialen Einrichtung (Altenheim, Kindergarten, Offene Ganztagsschulen und ähnliches). Dies ist ein Baustein der sehr breit gefächerten Berufsorientierung der Schule.

Ein weiteres Plus der Schule sind Präventionsschulungen in allen altersentsprechenden Schwerpunktthemen (Cybermobbing, Sex, Suchtprobleme, Medienscouts).

Am 9. Dezember lädt die Schule ein zu einem Infoabend für interessierte Grundschuleltern. Am 17. Januar 2015 ist Tag der offenen Tür.


Alle Schüler und Lehrer verpflichten sich an diesem Tag, einheitliche T-Shirts zu tragen, um „unsere Gemeinschaft zu demonstrieren“ verrät Silke Goray.
Sie fügt noch hinzu: „Wir freuen uns über jede Anmeldung, sind offen und modern. Jedes Kind ist herzlich willkommen.“ Außerdem will sie, „dass die Schule in ihrer Qualität Fortbestand hat“.

Abschließend sind sich alle Eltern beim Stammtisch einig: Uns gibt es nicht umsonst schon seit 55 Jahren, wir sind eine tolle Schule.

Unter http://www.realschule-mitte-wesel.de sind viele weitere Infos zu lesen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.