Schwerer Verkehrsunfall mit sechs verletzten Personen - Busfahrer wurde "schwarz vor Augen"

Anzeige

Ein schwerer Verkehrsunfall mit sechs Verletzten ereignete sich am Mittwochabend, 1. März, auf der Wittener Straße.

Witten. Um genau 18.23 Uhr wurde in Höhe der Ruhrbrücke einem Linienbusfahrer offensichtlich "schwarz vor Augen". Der Bus kam von seiner Fahrspur am Ende der Ruhrbrücke in Fahrtrichtung Seestrasse nach links ab in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Pkw, welcher wiederum mit einem weiteren Pkw kollidierte. Neben dem Busfahrer wurden im ersten Auto drei und im zweiten Auto zwei Insassen verletzt. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst versorgt und in umliegende Krankenhäuser zugeführt. Drei Fahrgäste des Linienbusses waren durch den Unfall leicht geschockt. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr, die freiwillige Feuerwehr Herbede und der erweiterte Rettungsdienst des Ennepe-Ruhr-Kreises. Die zwei PKW waren nicht mehr fahrbereit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.