Durch Handy abgelenkt - vom Bus erfasst - schwer verletzt

Anzeige
Den Fuß schon auf der Straße, das Handy in der Hand: Zum Glück war das Auto schon weg!

Am Freitag, 20. Januar, ereignete sich um 9.20 Uhr in der Innenstadt ein Unfall, als eine 17-jährige Wittenerin durch ihr Handy abgelenkt auf die Fahrbahn trat und von einem Linienbus erfasst wurde.

Der 49-jähriger Dortmunder Busfahrer war soeben von der Haltestelle Rathausplatz in Richtung Wiesenstraße gestartet, als in Höhe der Einmündung Ruhrstraße/Bahnhofstraße die Jugendliche nach ersten Ermittlungen von ihrem Handy abgelenkt unvermittelt auf die Fahrbahn trat, ohne auf den Verkehr zu achten. Sie wurde von dem Bus erfasst und so schwer verletzt, dass sie mittels eines Rettungswagens in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht werden musste. Lebensgefahr besteht nach jetzigem Kenntnisstand nicht.

Damit hat sich wieder gezeigt, wie gefährlich es ist, wenn man abgelenkt durch ein Handy am Straßenverkehr teilnimmt - egal ob als Fußgänger, Autofahrer oder Radfahrer. Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten, sich unter Ruf 0234/909-5206 beim zuständigen Bochumer Verkehrskommissariat zu melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.