Vortrag und Diskussion: Patientenrechte im psychiatrischen System

Anzeige
Witten: Selbsthilfe-Kontaktstelle Witten, Wetter, Herdecke | Menschen die unter einer psychischen Erkrankung leiden, können auch in ihrer Alltagskompetenz eingeschränkt sein. Wünsche und Vorstellungen darüber, wie sie mit der Erkrankung leben möchten, werden dann vom Hilfesystem nicht immer wahrgenommen oder die Patientinnen und Patienten selbst kennen Ihre Rechte und Möglichkeiten nicht.
Matthias Seibt, selbst psychiatrieerfahren und aktiv im Vorstand des Landesverbandes der Psychiatrie-Erfahrenen NRW, klärt in seinem Vortrag über die Rechte Psychiatrie-Erfahrener auf. Welche Rechte habe ich bei einer Unterbringung nach dem PsychKG NRW? Welche Rechte bei Zwangsbehandlungen oder bei Betreuung? Die Psychiatrische Patientenverfügung und viele weitere Themen, werden Inhalt der Veranstaltung sein.

Während der Vortragszeit und auch im Anschluss gibt es die Möglichkeit, dem Referenten Fragen zu stellen, sich auszutauschen und zu diskutieren.

Der Vortrag richtet sich an Interessierte und Betroffene gleichermaßen.

Veranstalter ist die Selbsthilfe-Kontaktstelle Witten/Wetter/Herdecke in Kooperation mit der vhs Witten/Wetter/Herdecke und dem Landesverband NRW der Psychiatrie-Erfahrenen.

Der Vortrag findet am 26.10.2016 von 18:00 bis 19:30 Uhr im vhs Seminarzentrum in der Holzkampstr. 7 in 58453 Witten, statt.

Programm und weitere Infos auf selbsthilfe-witten.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.