Schickt die „Polen-Böllerer“ in die syrische Wüste! - Ein etwas böser Kommentar zur Neujahrsnacht 2016

Eigentlich habe ich ja auch die Meinung, dass man sich durch die schrecklichen Taten der sogenannten IS-Verbrecher nicht den Spaß am Leben verderben lassen sollte. Das heißt für mich, weiter zu Massen-Events zu gehen und auch zur Jahreswende Spaß zu haben.

Ob man unbedingt Millionen von Euros mit den vielen Feuerwerken in die Luft jagen muss, möchte ich an dieser Stelle nicht weiter diskutieren.

Was ich aber in der diesjährigen Neujahrsnacht erlebt habe, hat mich sehr erschrocken und erbost. Wie viele Menschen schon seit den frühen Abendstunden die sogenannten Polen-Böller gezündet haben, obwohl die Anschläge von Paris gerade 6 Wochen her sind, war schon erstaunlich.

Es wird in unserer Gesellschaft viel von Abschiebung gesprochen. Ich bin mittlerweile auch ein Befürworter bei besonderen Fällen. Schickt doch bitte diese hirnlosen Zeitgenossen so schnell wie möglich in die syrische Wüste.

Mal sehen, ob sie nach der Kriegs-Erfahrung noch Lust auf Polen-Böller haben!

Arnsberg, 01.01.2016
Dietmar Schwalm

Autor:

Dietmar Schwalm aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.