Wochen-Anzeiger ist im Lokalkompass auf Sendung

Hüsten. Der Wochen-Anzeiger Arnsberg-Sundern-Ense ist mit seinem „lokalkompass“ auf Sendung. An der Auftaktveranstaltung in der Parkvilla Meemann nahmen rund 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Arnsberg, Sundern und Umgebung teil.
Für seinen Auftakt in einem neuen Feld des WWW hatte die Redaktion des Wochen-Anzeigers kräftig die Werbetrommel gerührt. Nicht umsonst, wie bei dem am Mittwoch angesetzten Treffen für angehende BürgerReporter/Reporterinnen sehen konnte. Mit rund 50 Interessierten aus Vereinen und Verbänden nutzten viele die Chance, sich im angenehmen Ambiente zu informieren.
Dazu konnten Michael Jackes, Frank Albrecht und Diana Ranke vom Wochen-Anzeiger ein motiviertes Team aus Essen begrüßen. Der stellvertretende Redaktionsleiter der Westdeutschen Verlags- und Werbegesellschaft (WVW), Thomas Knackert, zu der auch der Wochen-Anzeiger gehört, erklärte den Anwesenden das neue Internetportal www.lokalkompass.de. Seit Mittwoch hat diese eigens für die Anzeigenblätter der WVW entwickelte Bürger-Comunity den ursprünglichen Internetauftritt des Wochen-Anzeigers abgelöst. Wer jetzt die brandaktuellen Informationen aus Vereinen, Verbänden und der Stadt überhaupt sucht, der wird über die alte Adresse „wochenanzeiger-arnsberg.de“ direkt auf den neuen Lokalkompass umgeleitet.
Knackert stellte die neuen Möglichkeiten des Portals vor und zeigte vor Ort, wie einfach von künftigen BürgerReportern Texte, Fotos oder Bildergalerien hochgeladen werden und sogar Kommentare zu den Berichten anderer verfasst werden können. „Datensicherheit steht dabei für uns an der ersten Stelle“, so Thomas Knackert. Einrichtungen im Portal, die der Sicherheit der User und der BürgerReporter dienen sollten wurden zudem von Andrea Lameck (WAZ New Media) und Moritz Büker (WVW) vorgestellt.
Nach einer praktischen Vorführung hieß es in Hüsten Feuer frei für Fragen zum Lokalkompass. Auch hier standen die Sicherheitsbelange bei den Anwesenden hoch im Kurs. Aber auch technische Fragen blieben nicht ungeklärt. Von den einfachen Möglichkeiten der BürgerReporter, das zu sagen und zu schreiben, was sie bewegt, ließen nur wenige Stunden nach dem Auftakt die ersten angemeldeten BürgerReporter überzeugen. Sie stellten ihre Beiträge mit Fotos ins Netz. Schon einen Tag später konnte sich das Moderationsteam des Lokalkompass Arnsberg über 15 angemeldete BürgerReporter für Arnsberg freuen – Tendenz: natürlich steigend!
Alle, die an der Auftaktveranstaltung nicht teilnehmen konnten, haben natürlich weiterhin die Möglichkeit, als BürgerReporter im neuen Lokalkompass aktiv zu werden. Sie sind eingeladen, unter der Adresse www.lokalkompass.de (Region Arnsberg) erste Eindrücke zu sammeln. Hier können sich Interessierte auch gleich registrieren lassen. Mitmachen ist unbedingt erwünscht und natürlich kostenlos. Also, worauf warten Sie noch: Werden auch Sie BürgerReporter im Lokalkompass Arnsberg! Wir freuen uns.

Autor:

Frank Albrecht aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.