Geschirr und Kochausstattung für neues Begegnungszentrum
Crowfunding startet

Leere Schubladen und Schränke - Raimund Neuhaus und Daniela Hansen wollen das ändern.  Foto: Benjamin Sekavcnik
  • Leere Schubladen und Schränke - Raimund Neuhaus und Daniela Hansen wollen das ändern. Foto: Benjamin Sekavcnik
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

BALVE. Im November 2020 hat der Malteser Hilfsdienst aus Balve sein neues Begegnungs- und Schulungszentrum im Gesundheitscampus Sauerland bezogen. Damit dort demnächst unterschiedlichste Veranstaltungen für Jung und Alt durchgeführt werden können, ist noch eine Geschirr- und Kochausstattung notwendig. Dafür geht der Verein nun einen innovativen Finanzierungsweg: Er hat das Projekt auf der Crowdfunding-Plattform der Volksbank in Südwestfalen eG eingestellt und wirbt um Unterstützer.

Maßgeblich vorangetrieben wird das Projekt von Raimund Neuhaus. Er berichtet: „Für den Moment, ab dem wieder Treffen in kleineren und größeren Gruppen möglich sind, wollen wir vorbereitet sein. Dazu sollen unsere Küchenschränke noch mit den notwendigen Utensilien gefüllt werden.“ Der Projektinitiator und seine Mitstreiter haben kalkuliert, dass für Geschirr, Besteck sowie Töpfen und Pfannen 3.350 Euro benötigt werden. Über die Crowdfunding-Plattform „Viele schaffen mehr“ der Volksbank wollen die Malteser das Geld sammeln und den Wunsch bald Wirklichkeit werden lassen. Fällt der Spendenbetrag höher aus, soll noch in einen Grill investiert werden.

Daniela Hansen, die für Balve, Neuenrade und Dahle zuständige Teilmarktleiterin der Volksbank, erklärt: „Beim Crowdfunding finanziert eine Vielzahl von Menschen online gemeinsam Projekte. Die Volksbank leistet die Anschubfinanzierung in Höhe von zehn Prozent des gewünschten Spendenziels und bezuschusst jede Unterstützungszahlung von mindestens fünf Euro mit weiteren fünf Euro.“ So werde aus vermeintlich kleinen Beträgen schnell eine große Summe.

Bis zum 6. Juni 2021 hat der Malteser Hilfsdienst nun Zeit, das Ziel zu erreichen. „Helfen Sie uns dabei!“, ist die klare Bitte von Raimund Neuhaus an die Öffentlichkeit. Dafür unterstreicht er die Wichtigkeit des Begegnungs- und Schulungszentrum: „Wir wollen den Menschen in allen Altersgruppen und Lebenssituationen in den Blick nehmen und hierfür im Begegnungs- und Schulungszentrum unterschiedliche Angebote etablieren und schaffen.

Unter dem Motto ‚Malteser …weil Nähe zählt!‘ soll Nähe zu Bedürftigen der unterschiedlichsten Art gelebt werden. So sollen einsame Menschen einen Raum zur Begegnung erfahren, kranken Menschen Mut zugesprochen und jungen Menschen eine Perspektive für die Zukunft aufgezeigt werden.“ Darüber hinaus wollen die Malteser viele Menschen befähigen, dem Nächsten in Notlagen zu helfen und durch die richtigen Sofortmaßnahmen zu retten.

Wer das Projekt des Malteser Hilfsdienstes unterstützen will, kann dies online unter www.vbinswf.viele-schaffen-mehr.de tun.

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen