Bönen - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Der alte Rüde Thomas sucht sein letztes Heim. Foto: Tierheim Kreis Unna

Notfall aus dem Tierheim im Kreis Unna
Wer hat ein Herz und einen „Hospizplatz“ für Thomas?

Bullmastiff-Mischling in Not: Für den körperlich angeschlagenen Thomas (15) wird ein „Hospizplatz“ gesucht. Er ist schon alt und musste im Herbst seines Lebens nicht nur Krankheit erfahren, sondern auch den seelischen Schmerz, ins Tierheim gebracht zu werden. Der Rüde ist menschenfreundlich und unkompliziert, liebt lange Schmuseeinheiten und ist sehr anhänglich. Gegenüber anderen Hunden entscheidet die Sympathie, wobei er Hündinnen gegenüber sehr positiv gestimmt ist. Er kann schlecht alleine...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 26.11.21
Die jugendlichen Forscher hätten nicht gedacht, so viel Müll in der Seseke zu finden. Foto Stefanie Walter
4 Bilder

Hauptschule Kamen: Mission gegen den Plastikmüll
"So verdreckt ist unsere Seseke"

Die Klasse 9a der Hauptschule Kamen ist zu einer Umweltaktion eingeladen worden, die demnächst sogar europaweit „Schule“ machen soll: „Plastic Pirates - Go Europe“ - das ist ein länderübergreifendes Projekt der Bildungs-, Wissenschafts- und Forschungsministerien Deutschlands, Portugals und Sloweniens. „Ziel ist es, das Bewusstsein für die Bedeutung und den Schutz von Flüssen als natürliche Ressourcen zu stärken und den Mehrwert internationaler Forschungszusammenarbeit hervorzuheben. Wir haben...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 08.11.21
  • 2
Die für den kommenden Samstag angesetzte Verteilaktion der „Klimabäume“ ist kurzfristig abgesagt worden.

Verteilaktion verschoben
RVR muss die Ausgabe der 10.000 Klimabäume absagen

Die für den kommenden Samstag angesetzte Verteilaktion der „Klimabäume“ an Bergkamener Bürgerinnen und Bürger ist seitens des Initiators „Regionalverband Ruhr (RVR)“ kurzfristig abgesagt worden. Aufgrund logistischer Probleme sind bisher nur wenige Städte mit einer ausreichenden Anzahl von Bäumen versorgt worden, sodass vielerorts die Verteilaktion nun nicht durchgeführt werden kann. Hierzu zählt u.a. die Stadt Bergkamen und alle weiteren teilnehmenden Kommunen des Kreises Unna, welche bis zum...

  • Bergkamen
  • 28.10.21
Die heimischen Landwirte nutzten das Wetter der letzten Tage für die Aussaat des Winterweizens. Fotos: (wlv/Drees-Hagen)
2 Bilder

Ernte ist gelaufen: Landwirte säen Weizen aus
Brot fürs nächste Jahr

Wer derzeit durch die Landschaft fährt, kann geschäftiges Treiben auf den Feldern beobachten. Neben den Erntearbeiten von Mais, Zuckerrüben, Kartoffeln oder Gemüse sind die Landwirte mit der Aussaat des Getreides für die Ernte des nächsten Jahres beschäftigt. „Während Raps schon Ende August und Gerste im September gesät wurden, ist nun die richtige Zeit, um den Winterweizen in den Boden zu bringen“, sagt Hans-Heinrich Wortmann, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Ruhr-Lippe...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 27.10.21
Hendriks "Monotoring für Milchkühe" soll das Management der Herde besser koordinieren, so dass mehr Zeit übrigbleibt, um sich um das Wohl der Tiere zu kümmern. Foto: Sabine Schlücking
2 Bilder

Digitalisierung in der Landwirtschaft: Nun kommen Informatiker auf den Bauernhof
Eine Software für glückliche Kühe

Hendrik Sparenberg aus Fröndenberg ist der erste Absolvent an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn für angewandte Informatik und hat sein Studium mit einer Masterarbeit beendet, deren Thema auf den ersten Blick überrascht: "Monitoring in der Milchviehhaltung". Aber nur auf den ersten Blick, denn die Digitalisierung hat längst Einzug in die Landwirtschaft gehalten. „Durch die neuen Technologien und eine moderne Herdenmanagement-Software kann der Arbeitsablauf optimiert werden, und dabei...

  • Stadtspiegel Iserlohn / Hemer
  • 27.10.21
  • 2
  • 1
Zwölf Bienenvölker waren auch diesmal wieder zu Gast auf Fehmarn. Darüber freuten sich: Marina und Hinrich Resthöft (l.) zusammen mit Petra und Peter Rajewski (Mitte), sowie Bienenwanderwart Wolfgang Griefahn. Foto: Manuel Büchner /Fehmarn24
4 Bilder

Unnaer Bienen lieben die Insel Fehmarn
Aus dem Urlaub zurück

Auch die Bienen aus Unna-Hemmerde sind aus dem Urlaub zurück und bereiten sich langsam auf einen gemütlichen Herbst in der Heimat vor. Zum 60. mal war Wanderimker Peter Rajewski mit seinen flotten Bienen zu Gast auf der Insel Fehmarn und wurde diesmal sogar mit einem Blumenstrauß empfangen. Er gab Radio- und Zeitungsinterviews. Alle wollten es genau wissen, warum die Fehmarn-Rapsblüte den westfälischen Bienen wohl besonders gut zu schmecken scheint. „Als ich zum ersten Mal mit meinem Vater und...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 22.08.21

Mario Löhr fordert Respekt vor Einsatzkräften
Landrat dankt Helfern

Erneut zog ein Unwetter über den Kreis Unna. Und erneut waren zahlreiche Einsatzkräfte bis spät in die Nacht im Einsatz. In Kamen starb ein Mann und im Märkischen Nachbarkreis zwei Feuerwehrkameraden. Insgesamt hat die Rettungsleitstelle im Kreis Unna 1.038 Einsätze koordiniert. 1.285 Helfer waren unterwegs zu den Menschen im Kreis Unna, um ihnen in ihrer Notlage zu helfen. Landrat Mario Löhr dankt allen Helfern und appelliert, Einsatzkräfte noch stärker zu respektieren. "Zunächst möchte ich...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 16.07.21
  • 1
  • 1
Dieser kleine Feldhase war gerade mal ein oder zwei Tage alt und konnte gerettet werden. Foto: privat
27 Bilder

Kamen: Wildtierrettung in letzter Minute
Babyfeldhase in Not

Der Schreck sitzt Svenja Ziegenbein noch in den Gliedern, wenn sie an die laue Sommernacht denkt, als ihre Katze einen winzigen Feldhasen nach Hause schleppte. Die Kamenerin wurde durch lautes Maunzen ihrer Katze wach, die für gewöhnlich nachts durch ihr Heerener Revier streift. "Manchmal erwischt sie eine Maus, aber noch nie einen Hasen", verrät Svenja. Das Tier war augenscheinlich keine zwei Tage alt, aber es lebte und schien nahezu unversehrt. "Die Nabelschnur war noch nicht abgefallen. Der...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 12.07.21
Baumfrevel in Kamen - Junger Baum in Siedlung zerstört.

Kamener Stadtverwaltung ist sauer und sucht nach Zeugen
Baum brutal abgesägt

Ärger um einen Baum: Im letzten Jahr musste die Stadt Kamen in der Siedlung „Am Holze“ eine alte Eiche fällen. Sie wurde durch eine Neubepflanzung ersetzt. Einigen Bürgern schien das nicht zu gefallen. Jedenfalls wurde der junge Baum brutal abgesägt. Der Sachschaden beträgt 500 Euro. Bei der Stadtverwaltung sorgt die Tat für Kopfschütteln. Zeugen melden sich bitte unter Tel.: 02307/148-2952.[/text_ohne]

  • Stadtspiegel Kamen
  • 06.07.21
Statt Steine im Schottergarten soll stattdessen eine Artenvielfalt für viele Bienen und andere Insekten entstehen. Archivfoto: LK

„Schottergärten adé!“
Tipps für klimafreundliche Vorgärten

Ein im wahrsten Sinne des Wortes "heiß" diskutiertes Thema sind sogenannte "Schotter- und Steingärten". Die negativen Auswirkungen auf die Artenvielfalt und unser Klima sind den meisten Bürgerinnen und Bürgern bereits bewusst. Doch was tun, wenn ein derartiger "Schotter- oder Steingarten" bereits vorhanden ist? Kreis Unna. Wie simpel und günstig eine Umgestaltung sein kann und mit welchen verhältnismäßig einfachen Maßnahmen eine Schotter- bzw. Steinfläche ökologisch sinnvoll aufgewertet werden...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 18.06.21
Hat von euch schon mal jemand solche Eier in seinem Garten entdeckt? Foto: Daniel Dastig

Frage aus Bergkamen an die LK-Naturfreunde
„Was sind das für grüne Eier im Garten?“

Farbenfrohe Wunder aus dem heimischen Garten: „Kann mir jemand sagen, was das für Eier sind?“, fragt Daniel Dastig aus Oberaden. In der Facebook-Gruppe „Du bist Bergkamener, wenn…“ sorgt dieser Post für viele Lacher und für noch mehr Kommentare. Gefunden hat Daniel die grünen Kügelchen im Garten eines Freundes in Bergkamen. Sind es Eier von Wanzen, Junikäfer, ist es unbekannter Kaviar oder sind es doch eher kleine Murmeln, die Kinder nach dem Spielen vergessen haben? Was meint die...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 06.06.21
  • 2
  • 1
Kaum so groß wie ein Daumennagel, dennoch können Mücken zur Plage werden. Foto: Anja Jungvogel
3 Bilder

Guter Trick gegen lästige Mücken
Blutsauger hassen Weihrauch

Kaum so groß wie ein Daumennagel, dennoch können Mücken in diesem Sommer wieder zur großen Plage werden. Viel Regen, viele Pfützen, viele Mücken. Der Einstieg in den diesjährigen Sommer lief für die Plagegeister nahezu ideal. Doch mit der Plectranthus, im Volksmund auch Weihrauch-Pflanze genannt, hat man zuhause eine wirksame Waffe gegen die Blutsauger gefunden. Das Gartenjournal verrät in seiner aktuellen Ausgabe einen simplen Trick, um die Plagegeister abzuschrecken. Die grüne Pflanze...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 05.06.21
  • 3
  • 1
Ein Waschbär plündert regelmäßig das Vogelhaus. Fotos: privat
Video 6 Bilder

+++Mit Video+++ Räuber mit Wildtierkamera erwischt
Waschbär plündert Vogelhaus

Zum wiederholten Mal ist das Vogelhäuschen in Joes Garten leer geräubert. Das Futter scheint auch anderen Tieren zu schmecken. Doch wer ist der nächtliche Dieb? Der Vogelfreund aus Witten wundert und ärgert sich über den nächtlichen Besuch in seinem Garten. Kurzerhand wollte er der Sache auf den Grund gehen und kaufte sich eine Wildtierkamera mit Nachtsichtfunktion. Und wirklich, kurze Zeit später konnte die Kamera die Aktivitäten eines akrobatischen Waschbären einfangen, der sich über einen...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 22.05.21
  • 3
  • 1
Am 20. Mai ist Welttag der Biene.

Welttag der Biene
Bienen sind für die Landwirtschaft unverzichtbar

Am heutigen Weltbienentag (20. Mai) wird die Bedeutung von Bienen und Wildbienen besonders in den Fokus gestellt. Bienen sind für die Landwirtschaft unverzichtbar, sie bestäuben rund 80 Prozent der heimischen Nutz- und Wildpflanzen. Erst die Bestäubung der Bienen ermöglicht den Landwirten in Westfalen-Lippe die Ernte zahlreicher Obst-, Gemüse-, und Nusssorten, sowie die Gewinnung hochwertiger Öle. Die insgesamt über 1000 Hektar großen Blühstreifen in Westfalen-Lippe bieten hierbei nicht nur...

  • Kamen
  • 20.05.21
Dieser niedliche Rüde ist in Kamen gefunden worden und vermisst sein Herrchen oder Frauchen. Fotos: privat
2 Bilder

Aufruf des Hundesuchteams Bergkamen
Wer vermisst diesen niedlichen Welpen?

In Kamen an der Danziger Straße wurde am letzten Sonntag, 14. März, ein kleiner Welpe - ohne Halsband, ungechipt - aufgefunden. Das Hundesuchteam Bergkamen fahndet seitdem nach dem Besitzer des jungen Rüdens. Gegen 11 Uhr entdeckten Spaziergänger den kleinen Welpen allein und verlassen am Straßenrand. Er ist leider nicht gechipt, die Polizei ist informiert. Der junge Rüde bleibt vorerst bei den Findern, bis sein Schicksal geklärt ist. Hinweise zum Fundhund bitte an das Hundesuchteam Bergkamen,...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 17.03.21
  • 2
  • 1
Das Rebhuhn kommt nur noch an wenigen Stellen im Kreis Unna vor.
2 Bilder

Kreis appelliert an Hundehalter
Leinenpflicht während der Brutzeit

Kreis Unna. Mehr Schutz für brütende Vögel – so sieht es das Landesnaturschutzgesetz vor. Und das bedeutet für Hundehalter: Leinenpflicht in allen Vogelschutzgebieten während der Brutzeit. Im Kreis Unna gilt das für das Vogelschutzgebiet "Hellwegbörde", das in Teilen auch Flächen in Unna und Fröndenberg umfasst. "In der Hauptbrutzeit vom 1. März bis 31. Juli gilt dann die Leinenpflicht", macht Irina Tien, Leiterin der unteren Naturschutzbehörde beim Kreis Unna, deutlich. Frei laufende Hunde...

  • Kamen
  • 22.02.21
Der Regionalverband Ruhr (RVR) unterstützt im Rahmen der Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr die Anschaffung von sogenannten Stecker-Solargeräten, auch bekannt als Balkon-Solarmodule.

Regionalverband Ruhr stellt für Anschaffung von "Balkon-Solarmodulen" 9.000 Euro-Fördertopf zur Verfügung
RVR fördert Aufbau von Stecker-Solargeräten - Vor allem Mieter sollen angesprochen werden

Der Regionalverband Ruhr (RVR) unterstützt im Rahmen der Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr die Anschaffung von sogenannten Stecker-Solargeräten, auch bekannt als Balkon-Solarmodule. Dafür stellt der Verband einen Fördertopf in Höhe von 9.000 Euro zur Verfügung. In neun Pilotkommunen - Dortmund, Gelsenkirchen, Gladbeck, Herten, Recklinghausen, Haltern, Rheinberg, Xanten und Bönen - erhalten jeweils die ersten zehn Geräte, für die ein Förderantrag gestellt wird, 100 Euro Zuschuss. Ein...

  • Gelsenkirchen
  • 27.01.21
  • 1
Ab dem 1. März gilt bis zum 30. September bundesweit das Fäll- und Schnittverbot.

Zum Schutze der Natur
Fäll- und Schnittverbot - Wann Axt und Astschere im Schuppen bleiben müssen

Wer das Frühjahr für Gehölzschnitt nutzen möchte, hat nur noch bis Ende Februar Zeit. Denn ab dem 1. März gilt bis zum 30. September bundesweit das Fäll- und Schnittverbot. Axt und Astschere müssen dann also im Schuppen bleiben. Grundlage ist das Bundesnaturschutzgesetz. "Damit werden vor allem brütende Vögel und andere Tiere geschützt, die in Bäumen und Gehölzen Unterschlupf finden", sagt Sebastian Heide-Napierski von der Unteren Naturschutzbehörde. "Das Verbot gilt für Bäume außerhalb des...

  • Kamen
  • 12.01.21
Wenn sich alle an die Regeln halten spricht auch gegen einen Ausflug in die Natur nichts.

Schäden im Sauerlandkreis
Extremer Schneetourismus mit Folgen für Tier und Natur

"Die schönen verschneiten Landschaften und die herrlich klare Winterluft laden gerade viele Menschen zu einem Ausflug in die Natur ein. Als Landwirtin kann ich es nur zu gut verstehen, wie gerne man sich da in der Natur aufhält", sagt Kristina Schmalor,  stellvertretende Landesvorsitzende der AbL NRW, aktive Landwirtin.   Zurzeit kommen einfach  zu viele Menschen gleichzeitig auf die Idee, Skigebiete und angrenzende verschneite Orte zu Besuchen. Die Folge: Durch Autos zerstörte Wiesen, viel...

  • Kamen
  • 12.01.21
Eigentlich ist der Steinkauz in der Dämmerung unterwegs. Doch am letzten Wochenende zeigte er sich tagsüber in Kamen-Methler. [spreizung]#?[/spreizung]Foto: Werner Hessel

Gelungener Schnappschuss von Stadtspiegel-Leser Werner Hessel aus Holzwickede
Steinkauz mit stechendem Blick

Mit anscheinend großer Aufmerksamkeit beobachtete am letzten Wochenende in Kamen-Methler ein neugieriger und eigentlich nachtaktiver Steinkauz die vorbeifahrenden Radfahrer und Autos von seinem Platz in einer ziegelsteingemauerten Scheune auf einem Bauernhof. Die kleine Eule ist selten geworden, in vielen Bundesländern steht sie auf der roten Liste und ist vielerorts sogar vom Aussterben bedroht. Mit ungefähr 5.000 Brutpaaren leben ca. 60 Prozent des deutschen Steinkauzbestandes in...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 09.11.20
  • 3
  • 1
Clevere Idee gegen "Langfinger": Die Gießkannen sind mit einem Pfandschloss befestigt.

Großzügige Spende für für den Friedhof Kamen-Mitte
Gießen, bis die Gräber blühen

Gießkannen sind Mangelware auf den Friedhöfen der Stadt und das liegt nicht an den fehlenden finanziellen Mitteln der Kommune. Denn eine Gießkanne ist schnell von "Langfingern" um die Ecke gebracht. Das soll sich ändern, denn das Bestattungshaus Schäfer-Kretschmer hat jetzt eine aus feuerverzinktem Stahl gebaute Gießkannenstation an den Friedhof Kamen-Mitte übergeben. "Wir wollen damit gerade älteren Menschen helfen, die sich ihre sperrigen Gießkannen nicht mehr von zu Hause mitbringen müssen...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 16.09.20
  • 1
  • 1
Reiher fressen Fische und suchen Gartenteiche auf, um sich eine schmackhafte Mahlzeit zu gönnen. Das missfällt vielen Bürgern, besonders, wenn ihnen zum Teil sehr teure Fische weggeholt werden. Foto: Norbert Jan

Reiher im Kreis Unna schützen
Die Vögel sind an Gartenteichen gefährdet

 In vielen Gärten existieren Gartenteiche. Das ist gut so, denn dies schafft neue Lebensräume für Tiere und Pflanzen, die im Wasser zuhause sind. Manchmal gibt es aber auch Probleme... Gerade Goldfische, Goldorfen und Kois erfreuen sich bei Teichbesitzern großer Beliebtheit. Und beliebt sind diese auch bei Graureihern. Graureiher fressen Fische und suchen auch kleinste Gartenteiche auf, um sich oder ihrem Nachwuchs eine schmackhafte Mahlzeit zu gönnen. Das missfällt vielen Gartenteichbesitzern,...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 09.09.20
Müllsünder warfen die Altreifen einfach in die Böschung. Archiv-Foto: Magalski

Müllfrevel an der Autobahnbrücke am langen Kamp
Ein bis zwei Wagenladungen Altreifen in die Böschung gekippt

In der Zeit zwischen Freitagnachmittag und Samstagmorgen (4. bis 5. September) hat jemand ein bis zwei Wagenladungen Autoreifen in die Autobahnböschung der A2 gekippt. Unbekannte haben dort südlich der Autobahn und westlich der Straße "Am langen Kamp" ein bis zwei Wagenladungen Altreifen illegal entsorgt und einfach in die Umwelt gekippt. Die verständigte Polizei konnte nur eine Anzeige aufnehmen und hofft nun aufmerksame Zeugen, die im Tatzeitraum eventuell etwas Verdächtiges auf der Straße Am...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 09.09.20
  • 2
  • 1
Das Hühner-Mobil des DRK-Kreisverband Unna e.V. ist für ein ganze Woche lang zu Besuch bei den Kindern der Kita Monopoli in Kamen. Foto: DRK Kreis Unna

Geflügelter Besuch
Hühner-Mobil macht in der DRK-Kita Monopoli Station

Bibi, Tina, Heike und Hahn Peter – die Kinder der Kita Monopoli hatten alle Hände voll zu tun, um sich die Namen der einzelnen Hühner zu merken, die nun eine Woche lang in ihrem Garten, Mitten zwischen Spielgeräten und Fußballtoren, ihr Zuhause haben. Kamen. „Die Hühner machen quasi Urlaub hier“, erklärte Petra Balster-Spinne vom Hof Spinne, die am morgen mit der kleinen Scharr, inkl. Zaun, Unterschlupf, Futter und Co. angereist war und den Startschuss für eine spannende Themen-Woche rund um...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 07.09.20

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.