Die Agentur für Arbeit und Ich- das tägliche Grauen !

Kennen Sie das vielleicht auch ?
Sie haben Pech gehabt- waren angestellt oder sogar selbstständig tätig

und stehen nunmehr aus irgendeinem Grund - vielleicht sogar unverschuldet - vor der Antragsstelle des ALG II oder ALG I Korners....

hier eine meiner"normalen"Situationen z.B. bei der
ALGII/SGB II Antragstelle, als Übersetzer und Begleiter für die Antragsteller;

Nichtsahnend begeben Sie sich in der Früh also dort hin und ziehen eine Nr. und wenn Sie dann aufgerufen werden, kramen Sie ihre sorgfälltig geordneten und mitgeführten Unterlagen heraus .. soweit so gut...

Die mehr oder minder nette Person am Schalter des Jobcenters die vielleicht heute einen guten Tag hat - erfragt den Grund Ihres Erscheinens verweist sie auf die Erstausstellungs Broschüre und gibt Ihnen vielleicht sogar die Möglichkeit - in einer sogenannten NOTFALL Sprechstd. bei Ihrem zuständigen Berater der Leistungsabteilung vorzusprechen... wenn es kein Montag ist !

An einem Montag ist es nahezu unmöglich ohne Termin und/oder ohne langwierige Wartezeiten einzuplanen - so ein Gespräch aus erster Hand zu erhalten.

Nehmen wir also letzeren Fall an. Sie werden mit einem Antragsformular wieder heim geschickt und erscheinen am Folgetag mit diesem ausgefüllten an gleicher Stelle.
Nun werden Sie auch vor- oder eingelassen und sitzen nun vlt. in dem Sprechzimmer um dort zu erfahren, dass die eine oder andere Sache noch fehlt!

Sie fragen Sich jetzt vlt. gerade, warum das nicht schon vorab am Korner des Jobcenters abgeklärt werden konnte ? hmm - das frage ich mich auch sehr oft - als ehreamtlicher Berater und Begleiter dieser Antragssteller :)

Es ist wie es ist- sie werden wieder heim geschickt- um diese erforerlichen und notwendigen Unterlagen ein weiteres mal zu besorgen.

In der Zwischenzeit haben Sie KEINEN Leistungsbezug,ber einen gesetzlichen Anspruch darauf - so kommt es also oft genug vor- dass die Antragsteller entweder MIT einer brauchbaren Info der zu Bewilligung notwendigen Unterlagen wieder WEG geschickt werden - OHNE Leistungsbezug oder
das Sie vlt. auch KEINE Info erhalten und in der s.g. "LUFT hängen" ohne LEISTUNGSBEZUG und OHNE INFO darüber, warum das wie z.b. in meiner täglichen Arbeit des öffteren vorgekommen ist -

SO vergeht die Zeit - Eine Woche, Zwei Wochen, Drei Wochen.... usw. OHNE jegliche MITTEL an einen Bedüftigen ausgezahlt oder bewilligt zu haben...

WAS kan dieser Mensch nun tun ?? Zur TAFEL kann er nicht- keine Bewilligung also keine Bescheinigung - kann er ja nicht vorlegen-
zum Sozialamt ? Kann er auch nicht - dafür sind seine Grundbedigungen nicht die richtigen - Dort dürfen sich ja nur Alte, Dauerkranke oder Behinderte melden.
KIRCHE ? Ja vlt. wenn er eine kennt, die Hilfe in Form von Nahrunsmitteln anbietet, kann dies vlt. sogar gelingen.

Wenn er dies aber auch nicht weiß - wo geht dann dieser Mensch hin ?? Caritas Erwerbslosenberatungsstelle ??Ja - gute Adresse aber dort benötigt er auch einen Termin - und die - das können Sie sich ja vorstellen - sind auch schon überlaufen zum Teil.
Also nächste Stelle - die kostenfreie Rechtsberatung "der Linken" Partei ??
Ja - dort erhält er zumindest schon einmal Recht oder eine gescheite Beratung aber noch lange keine Mittel zur Grundsicherung.

Und spätestens dann landet dieser arme Mensch bei so jemanden wie mir- der ihn dann nochmals zum Jobcenter begleitet - mit dem SGB in der Tasche und den nötigen Argumenten, um eine weitere Verzögerung zu blockieren bzw. das Verfahren zu beschleunigen und eine Bewilligung zu Erwirken.

Sie sehen also - es ist in Deutschland offensichtlich nicht so einfach in den Bezug des s.g. Hartz 4 Geldes zu gelangen, wie die Mehrheit der Bevölkerung landauf und ab meint.

Genausowenig ist es ein Vergnügen sich mit den hiesigen Behörden noch und nöcher zu beschäftigen, da dort auch noch stigmatisiert wird, wenn der Antragssteller nicht das nötige Outfit hat.

Nun muß ich auch noch eine Lanze für die Jobcenter Damen brechen- denn ich habe auch oft genug erlebt- wie Menschen dort ausgesprochen unfreundlich und handgreiflich werden wollten, was dazu führte, das es jetzt eine Security Einheit auf der Etage gibt und meiner Meinung nach, die Dauer-Präsenz der Authorität und des Hausrechts nötig machen.

Meine Person möchte nicht mit den Damen dort tauschen müssen- Die haben einen wahrsinnig harten JOB! - Die Launen der gebrochen sprechenden Antragssteller auszuhalten, halte ich, die ich 4 Sprachen fließend spreche, schon für unzumutbar, teilweise.

Daher sehe ich keine "Schuld" bei den Damen am Korner, sondern eher bei der Struktur oder den Chefs und /oder deren Order, die vlt. von "ganz oben" also von Andrea Nahles- derzeit Arbeitsministerin kommt.

Eine bewußte Verzögerungsstrategie dieser Art wird nämlich mehr und mehr offensichtlich, wenn man, wie ich - tagein tagaus mit dieser Struktur zu tun hat um diese Antragssteller zu ihrem Recht, ihren Übergangsleistungen - dem Hartz 4 - und letztlich auch wieder zu einem ersten Arbeitsmarkt zurück zu bringen, was ja wohl auch der Auftrag der Agentur für Arbeit sein sollte, oder nicht ?

YBK

Autor:

Yvonne Beate Küffner aus Bottrop

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen