Bottrop - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

RVR-Besucherzentrum Heidhof in Bottrop-Kirchhellen aus der Vogelperspektive. Foto: RVR/Wiciok

Corona-Schutzbestimmungen
Heidhof in Bottrop-Kirchhellen weiter geschlossen

Bottrop. Der RVR reagiert erneut auf die geltenden Corona-Schutzbestimmungen und verlängert die Schließung seiner Besucherzentren bis zum 28. März 2021: Die RVR-Besucherzentren Haus Ripshorst in Oberhausen, NaturForum Bislicher Insel in Xanten sowie Hoheward an der Stadtgrenze Herten/Recklinghausen bleiben bis auf weiteres geschlossen. Der Heidhof in Bottrop-Kirchhellen und der dortige Kiosk sind ebenfalls geschlossen.Alle Exkursionen und Veranstaltungen von RVR und RVR Ruhr Grün werden...

  • Bottrop
  • 06.03.21
Grundschüler sammelt Müll ein.
4 Bilder

Mission Umweltschutz
4.-Klässler verbindet Spaziergang mit einer guten Tat

Ob Lockdown oder nicht: Der Grundschüler Sam verbringt gerne Zeit in der Natur. Leider stellt er immer wieder fest, dass sehr viel Müll in den Grünflächen liegt. Aus diesem Grund kaufte sich der kleine Naturliebhaber bereits vor einigen Jahren, von seinem eigenen Geld, einen Müllgreifer. Zu Beginn dieser Woche begab sich Sam auf einen kleinen Spaziergang. Mit dabei: Eine Mülltüte und natürlich der Müllgreifer. Schnell füllte sich die Tüte, so hatte der Grundschüler gegen Ende seiner Runde...

  • Bottrop
  • 03.03.21
5 Bilder

Frühling im Februar

Dicht gefolgt vom Wintereinbruch bei -15 Grad, sind wir jetzt bereits im Frühling angekommen. Angenehme 20 Grad am vergangenen Wochenende haben uns aus dem Haus gelockt: Joggen gehen, eine Extrarunde mit dem Hund, Gartenarbeit, Spazierengehen oder mit einem Bierchen auf den Balkon setzen und sich einfach mal nur „normal“ fühlen. Frühling: Die ersten Bienchen tauchen ihre Köpfe in Blütenstaub, die ersten Schmetterlinge flattern herum, zarte Frühlingsboten strecken ihre Köpfe aus dem Boden, warme...

  • Bottrop
  • 22.02.21
  • 4
  • 5
RTG-Geschäftsführer Axel Biermann empfiehlt eine Runde um den Flugplatz Schwarze Heide zwischen Bottrop und Hünxe. Foto: Christiane Bienemann

Spazierengehen im Lockdown
Ideen und Tipps von RTG und RVR für die Metropole Ruhr

Bottrop/NRW. Spazieren gehen ist derzeit in aller Munde. Verständlich, ist es doch eine der wenigen Freizeitbeschäftigungen, denen man noch weitestgehend uneingeschränkt nachgehen kann. Viele Menschen im Ruhrgebiet sind auf der Suche nach Anregungen und Ideen, Tipps für kürzere Spaziergänge und längere Wanderungen unweit der eigenen Haustür. Die Zugriffszahlen für den Themenbereich „Wandern“ auf der Homepage www.ruhr-tourismus.de bestätigen die enorme Nachfrage. Hier ist aktuell im Vergleich...

  • Bottrop
  • 04.02.21
Den Kirchschemmsbach hatte die Emschergenossenschaft bereits vor knapp zehn Jahren im Rahmen des Jahrhundertprojektes Emscher-Umbau von seiner Schmutzwasserfracht befreit und anschließend renaturiert. Foto: EGLV

Baustart Generationenwald im Eigen
Naturnahes Lernen und Bewegungsförderung am Kirchschemmsbach

Bottrop. Schulunterricht unter freiem Himmel kombiniert mit einem Bewegungs- und Motorik-Pfad für Jung und Alt: So soll es zukünftig im Eigen am Kirchschemmsbach aussehen. Während dort der Bau des „Blauen Klassenzimmers“ durch die Emschergenossenschaft bereits abgeschlossen ist, sind nun die vorbereitenden Maßnahmen zur Entwicklung des „Generationenwaldes“ ebenfalls angelaufen. Die Umsetzung des Generationenwaldes startet mit Umbauarbeiten am Eingangsbereich des Seniorenzentrums „Schattige...

  • Bottrop
  • 02.02.21
5 Bilder

Baumfällarbeiten im Bottroper Stadtgarten
Mehrere Linden wurden gefällt

Einige prächtige, alte Linden mussten wohl wegen Sturmschäden gefällt werden. Die Lindenallee, des ca.100jährigen Stadtgartens, hat dadurch wieder an Imposanz verloren. Der Charakter eines alten Parks wurde gemindert. Neupflanzungen für bisher gefällte Bäume sollen den Lindenrundgang in seiner ursprünglichen Form erhalten. Aber dennoch wird der schöne Anblick der großen, alten Bäume fehlen. Passanten standen zum Teil traurig und entsetzt an den Absperrungen. Interessant war es aber auch, den...

  • Bottrop
  • 24.01.21
  • 1
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) hat jetzt die Ergebnisse aus den die Grünkohlbepflanzen vorgelegt, die im Sommer 2020 im Umfeld der Kokerei zu Analysezwecken angepflanzt wurden. Foto: Stadt Bottrop

Verzehrempfehlung der Stadt Bottrop wird aber einstweilen aufrechterhalten
Messergebnisse im Umfeld der Kokerei deutlich verbessert

Bottrop. Die Auswertung der Grünkohlproben aus der Sommerbepflanzung im Umfeld der Kokerei im Bottrop Süden zeigen signifikant niedrige Belastungen durch polyzyklische Aromate. Die Verzehrempfehlung der Stadt Bottrop wird aber einstweilen aufrechterhalten. Es sollen zunächst die Werte aus den Winterpflanzen abgewartet werden. Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) hat jetzt die Ergebnisse aus den die Grünkohlbepflanzen vorgelegt, die im Sommer 2020 im...

  • Bottrop
  • 30.11.20
Es ist die Jahreszeit, in der Zugvögel in ihre Quartiere zum Überwintern ziehen. Diese Wildvögel rasten unter anderem auch in Westeuropa und sind laut Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) als Einschleppungsquelle des aktuell vorherrschenden Geflügelpest-Virus „HPAI H5“ zu benennen.

Bottroper Veterinäramt warnt vor Geflügelpest „HPAI H5“
Seit Ende Oktober sind erste Fälle bei Wildvögeln in Deutschland bekannt

Bottrop. Es ist die Jahreszeit, in der Zugvögel in ihre Quartiere zum Überwintern ziehen. Diese Wildvögel rasten unter anderem auch in Westeuropa und sind laut Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) als Einschleppungsquelle des aktuell vorherrschenden Geflügelpest-Virus „HPAI H5“ zu benennen. Das FLI schätzt derzeit das Risiko für eine Einschleppung in Nutzflügelbestände als hoch ein. Das städtische Veterinäramt betont, dass es sich bei der Erkrankung um eine anzeigepflichtige und daher staatlich zu...

  • Bottrop
  • 16.11.20
  • 1
Auf allen Gebäudeteilen hat der städtische Fachbereich Immobilienwirtschaft eine extensive Dachbegrünung installiert. Foto: Stadt Bottrop

Erste Maßnahme im Projekt "Klimaresilienten Region mit internationaler Strahlkraft"
Dach der Droste-Hülshoff-Schule ist jetzt begrünt

Bottrop. Als eine der ersten abgeschlossenen Maßnahmen im Zuge des Projektes "Klimaresiliente Region mit internationaler Strahlkraft" (KRIS) hat die Stadtverwaltung bei der Erweiterung und Sanierung der Droste-Hülshoff-Grundschule eine „Extensive Dach- und Fassadenbegrünung“ realisiert. Der neue "Offene Ganztagsbereich" besteht aus einem Erweiterungsgebäude aus dem Jahre 1991 sowie aus zwei Neubauten mit einer Gesamtnutzfläche von 660 Quadratmeter. Auf allen Gebäudeteilen hat der städtische...

  • Bottrop
  • 04.11.20
In der Nacht von Sonntag, 25. Oktober, auf Montag, 26. Oktober 2020, gab es auf einer Weide in Bottrop-Kirchhellen einen tödlichen Rissvorfall auf ein Shetland-Pony.

Wolfsgebiet Schermbeck
Riss eines Ponys in Bottrop-Kirchhellen wird aktuell untersucht

In der Nacht von Sonntag, 25. Oktober, auf Montag, 26. Oktober 2020, gab es auf einer Weide in Bottrop-Kirchhellen einen tödlichen Rissvorfall auf ein Shetland-Pony. Die Nachrichtenbereitschaftszentrale des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) wurde darüber am 26. Oktober 2020 um 0:50 Uhr telefonisch informiert. Die zuständigen Wolfsfachleute des LANUV haben daraufhin um 7:45 Uhr Kontakt mit dem Tierhalter aufgenommen und gemeinsam mit einem Wolfsberater im Laufe des...

  • Dorsten
  • 29.10.20
Im Dunkeln sind Wildtiere nur schwer zu erkennen, daher sollte die Geschwindkigkeit bei unübersichtlichen Stellen reduziert werden. Quelle: Rolfes/DJV

DJV gibt Tipps, wie Zusammenstöße mit Wildtieren verhindert werden können
Augen auf: Wild voraus!

NRW. Am kommenden Sonntag wird die Uhr um eine Stunde zurückgestellt, Pendler sind dann wieder verstärkt in der Dämmerung unterwegs. In dieser Zeit sind viele Wildtiere auf Futtersuche - ein Risiko. Hinzu kommen rutschiges Laub und Nässe. Im Herbst ist die Unfallgefahr überdurchschnittlich hoch - besonders zwischen 6 und 8 Uhr morgens. Hauptsächlich betroffen: Rehe und Wildschweine. Zu diesen Ergebnissen kommt der Deutsche Jagdverband (DJV). Wissenschaftler haben hierfür über 21.600 Datensätze...

  • Haltern
  • 22.10.20
  • 1
Reife Kastanien 2020
3 Bilder

Wunder der Natur
Kastanien und der zweite Frühling

Seit wenigen Tagen ist es offiziell: Der Herbst ist da! Die Bäume verfärben sich, das Laub rieselt und die reifen Kastanien fallen herunter. Doch nicht alle Bäume beginnen in diesen Tagen damit, ihre Blätter abzuwerfen. Durch die Trockenheit im Sommer rieselt das Laub bereits seit den Sommermonaten. Bei einigen Bäumen sogar so stark, dass sie jetzt schon nahezu kahl sind. Einige Kastanienbäume bei uns erleben gerade ihren zweiten Frühlung: Sie haben das Laub und die Früchte fast komplett...

  • Bottrop
  • 25.09.20
  • 3
  • 1
Der Regionalverband Ruhr (RVR) hat den 54 Hektar großen See in der Kirchheller Heide naturnah entwickelt. Eine Brücke trennt ihn optisch in zwei Teile. Fotos: RVR/ Wiciok
3 Bilder

Wildnis vor der Haustür
Erholsame Spaziergänge und Spielspaß in der Kirchheller Heide

Bottrop. Der Heidesee in Bottrop ist genau das richtige Ziel für einen Ausflug mit der ganzen Familie: Nach einem Spaziergang am Gewässer können die Kleinen sich auf dem Waldspielplatz des nahegelegenen Heidhofes richtig austoben. Der Regionalverband Ruhr (RVR) hat den 54 Hektar großen See in der Kirchheller Heide naturnah entwickelt. Eine Brücke trennt ihn optisch in zwei Teile. Das südliche Drittel mit mehreren kleinen malerischen Inseln wurde als Biotopfläche ausgewiesen. Besucher können nur...

  • Bottrop
  • 24.07.20
  • 1
  • 1
Unterzeichnung der symbolischen Erklärung zur 
Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender von Emschergenossenschaft und Lippeverband, Prof. Dr.-Ing. Norbert Jardin, Vorstandsvorsitzender des Ruhrverbands und NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (v.l.) bei der Unterzeichnung der symbolischen Erklärung zur "Klimaresilienten Region mit internationaler Strahlkraft" an der Brückenskulptur "Slinky Springs to Fame" in Oberhausen. Foto: Klaus Baumers/EGLV

Ruhr-Konferenz - Klimaresilienz der Städte im Ruhrgebiet stärken
250 Millionen Euro für Klimafolgenanpassung der Region

Ruhrgebiet. Rund 250 Millionen Euro investieren das Land Nordrhein-Westfalen und die Wasserverbände in den kommenden zehn Jahren im Ruhrgebiet, um die Region klimafest zu machen. Das Projekt „Klimaresiliente Region mit internationaler Strahlkraft“ der Ruhrkonferenz umfasst jetzt das gesamte Ruhrgebiet. Als deutliches Bekenntnis zur Klimafolgenanpassung unterzeichneten NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser und die Vorstandsvorsitzenden der großen Wasserwirtschaftsverbände...

  • Bottrop
  • 17.07.20

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.