Bottrop - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

LANUV bestätigt weitere Wolfsnachweise in Schermbeck
Wolf hat im September zwei Schafe gerissen

Schermbeck. Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW  (LANUV) bestätigt zwei Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck. Die genetischen Untersuchungen haben nachgewiesen, dass ein Wolfam 01. September 2019 in Hünxe und am 04. September 2019 inBottrop jeweils ein Schaf getötet hat. Die Individualisierungen durchdas Forschungsinstitut Senckenberg in Gelnhausen stehen noch aus. In Nordrhein-Westfalen werden auf der gesamten Landesfläche Haus und Nutztierrisse entschädigt, bei...

  • Schermbeck
  • 25.09.19

Neunstachliger Stichling fühlt sich in der Emscher wohl
Guck mal, was da schwimmt

Im vergangenen Jahr sorgte der „Dreistachlige Stichling“ als Fisch des Jahres 2018 für Furore – in diesem Jahr setzt die Emschergenossenschaft noch einen drauf und stellt zum offiziellen „Tag des Fisches“ am 22. August den „Neunstachligen Stichling“ vor. Der Fisch lebt bevorzugt in an Wasserpflanzen reichen Flüssen und Bächen mit niedrigem Wasserstand und langsamer Fließgeschwindigkeit. Dieser Umstand rettet ihn gerade in heißen Trockenperioden, in denen neuerdings immer mehr Gewässer eine...

  • Bottrop
  • 23.08.19
  •  1
  •  1
21 Bilder

ein Kurzbesuch im Rosengarten Seppenrade

nachdem wir die Westruper Heide ausgiebig durchquert hatten , ging es ein paar Kilometer weiter zu  dem wunderschönen Rosengarten nach Seppenrade. Über den Rosengarten hatte ich schon mal vor Jahren berichtet. Es lohnt sich eben immer wieder zur Rosenzeit diesen Garten zu besuchen. Hier ein Beitrag von 2011 Rosenfest in Seppenrade Dieser kleine Rosengarten wurde im Laufe der Jahre dreimal erweitert auf nun 18753 m². In dem Garten sind zur Zeit etwa 600 Rosensorten und 24000...

  • Bottrop
  • 21.08.19
  •  19
  •  6
Der RVR ist einer der größten kommunalen Waldbesitzer in Deutschland. Foto: RVR/Wiciok
2 Bilder

Spenden für den Klimaschutz
500.000 Bäume für die Wälder des RVR

8.577 Euro Spenden für mehr Bäume sind beim Regionalverband Ruhr (RVR) eingegangen. Vor gut einem Monat hatten der Verband und sein Eigenbetrieb RVR Ruhr Grün die Bürger in der Metropole Ruhr aufgerufen, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Für jeden gespendeten Euro forstet RVR Ruhr Grün einen Quadratmeter Wald auf. Mehr als 100 Menschen kamen dem Aufruf nach. Mit dem Geld sollen in der Haard Eichen und Esskastanien gesetzt werden - zwei Baumarten, die gut mit höheren Temperaturen und...

  • Dorsten
  • 21.08.19
Erstmals seit über 100 Jahren ist wieder ein Wolf in den Wäldern des Regionalverbandes Ruhr (RVR) in der Kirchheller Heide gesichtet und auch gefilmt worden. Wahrscheinlich handelt es sich um die Wölfin Gloria, die bereits seit 2018 im Kreis Wesel standorttreu ist. Das LANUV hat den Nachweis inzwischen bestätigt.

Wolfsnachweis in den Wäldern des RVR
Video zeigt die Wölfin Gloria

Erstmals seit über 100 Jahren ist wieder ein Wolf in den Wäldern des Regionalverbandes Ruhr (RVR) in der Kirchheller Heide gesichtet und auch gefilmt worden. Wahrscheinlich handelt es sich um die Wölfin Gloria, die bereits seit 2018 im Kreis Wesel standorttreu ist. Das LANUV hat den Nachweis inzwischen bestätigt. "Dass der Wolf auch die Kirchheller Heide aufsucht, zeigt, dass es sich bei der waldreichen Region im Herzen der Metropole Ruhr nicht nur um ein beliebtes Erholungsgebiet, sondern...

  • Dorsten
  • 13.08.19
  •  2
Alles, was Räder hat, darf auf dem Pumptrack fahren.

Batenbrock Park: Programm bis 21. Juli:
Mitmachen bei der Pumptrack-Woche

Von Dienstag, 16.  bis Sonntag,  21. Juli, steht wieder der mobile Pumptrack im Batenbrock-Park. Da dort ein festinstallierter Pumptrack geplant ist, sind alle Jugendlichen und junge Erwachsene am Donnerstag, 18. Juli, von 17 bis 20 Uhr dazu eingeladen, ihre Vorschläge und Wünsche dafür in einem Workshop bekannt zu geben. In der Pumptrack-Woche darf alles, was Räder hat, auf die Bahn, vom BMX-Roller, Inliner, Skateboard bis zum Bobbycar. Aber auch drumherum wird täglich von 13 bis 18 Uhr...

  • Bottrop
  • 15.07.19
Der Naturpark Hohe Mark liegt zwischen Niederrhein, Münsterland und Ruhrgebiet nahe der Grenze der Niederlande. Von Wesel im Westen bis nach Datteln im Osten und von Bottrop im Süden bis nach Velen im Norden, umfasst er insgesamt eine Fläche von 1040 Quadratkilometer.

Naturpark Hohe Mark Thema im Umwelt- und Planungsausschuss
Verein soll Landschaftsraum als attraktives Erholungsgebiet erhalten und entwickeln

Die Mitglieder des Umwelt- und Planungsausschusses des Kreises Wesel brachten in ihrer Sitzung am Mittwoch, 26. Juni, einstimmig eine neue Finanzierungsvereinbarung mit dem Trägerverein des Naturparks Hohe Mark – Westmünsterland auf den Weg. Im letzten Jahr hatte der Trägerverein die Folgefinanzierung zunächst für die Jahre 2020 bis 2024 mit einem jährlichen Betriebskostenzuschuss in Höhe von 35.823 Euro beantragt. Die Finanzierung des Kreises Wesel durch einen jährlichen...

  • Dorsten
  • 28.06.19
In Kürze wird das Mobile 'Grüne Zimmer' mit Sitzmöbeln ergänzt, damit es in den warmen Monaten ein noch attraktiverer Ort zum Aufenthalt für alle Besucher der Innenstadt Bottrop werden kann.

Bepflanzte Module sollen an verschiedenen Standorten eingesetzt werden:
Bottrop hat ein mobiles "Grünes Zimmer"

Beim  Mitmachfest wurde das Mobile 'Grüne Zimmer' offiziell der Innenstadt übergeben. Beim Fest unter dem Motto „Schonender Umgang mit Natur, Menschen und Ressourcen“ präsentierten Oberbürgermeister Bernd Tischler und Technischer Beigeordneter Klaus Müller erstmals offiziell den neuen Bestandteil der Innenstadt Bottrop. Das Mobile 'Grüne Zimmer' besteht aus bepflanzten Modulen, die auf einer Abroll-Container-Plattform befestigt sind und auf einem herkömmlichen LKW mit Kran-Arm transportiert...

  • Bottrop
  • 20.05.19
  •  1
  •  1

Auf der Autobahn A 31 muss mit Behinderungen gerechnet werden
Eichenprozessionsspinner-Raupen werden bekämpft

Gladbeck/Hamm. Ab Dienstag, 30. April, beginnt an der gesamten A31 die Bekämpfung der Raupen des Eichenprozessionsspinners. Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm bekämpft die Raupen auf den befallenen Bäume mit Sprühfahrzeugen, die mit Schrittgeschwindigkeit von frühmorgens bis in die Abendstunden unterwegs sind. Hierfür muss jeweils der rechte Fahrstreifen gesperrt werden. Im zweistreifigen Bereich ist mit Stau zu rechnen. Die Maßnahme läuft hierbei als Wanderbaustelle. Geplant ist...

  • Gladbeck
  • 29.04.19

Krötenwanderung
Die Natur braucht rasche Hilfe

Überraschend haben die Amphibien ihre Wanderung gestartet. Zu ihrer Unterstützung werden engagierte Helfer gebraucht, die abends mit Taschenlampe, Eimer und Warnweste ein Stündchen die Straßenabschnitte an der Lindhorststraße, Vonderorter Straße, die Berger Straße Oberhausener Straße sowie Alter Postweg schützen, über die die Tiere hinüber wollen. Auch die selbstständig laufenden langjährigen Helfer sind aufgerufen, ab jetzt wieder einige Wochen Kontrollgänge zu machen. Für Rückfragen steht...

  • Bottrop
  • 22.02.19
Das wird super: Am Dienstag, 19. Februar, ist wieder ein sogenannter "Supermond" zu bestaunen. Der Himmelskörper wirkt deutlich größer, weil er näher an der Erde steht.

Beeindruckendes Phänomen
Heute geht der "Supermond" auf

Dorsten/Haltern. Das wird super: Am Dienstag, 19. Februar, ist wieder ein sogenannter "Supermond" zu bestaunen. Der Himmelskörper wirkt deutlich größer, weil er näher an der Erde steht. Der Mond erreicht die Vollmondphase um 16:53 Uhr. Die geringste Entfernung zur Erde hat er um 10:02 Uhr. Am besten kann man den Supermond nach Mondaufgang im Zeitraum zwischen Sonntag, 17. Februar bis Donnerstag, 21. Februar sehen. Besonders spektakulär ist der Supermond übrigens, wenn er direkt nach...

  • Dorsten
  • 16.02.19
  •  1
  •  1
5 Bilder

Winterspaziergang

Heute ist ein stürmischer und regnerischer Januarmorgen. Aber ich brauche frische Luft und habe Zeit. Deshalb packe ich mich warm ein und mache mich auf den Weg zum Brinkmannsfeld, da war ich lange nicht mehr. Kaum jemand begegnet mir, nur ein paar Hundemenschen sind unterwegs. Auch die Natur ist sturm-gepeitscht und -zerzaust...Obwohl mir nicht kalt ist, ist meine Stimmung auch irgendwie verregnet... Nur den Tieren scheint das Wetter nichts auszumachen. Im Becker-Wäldchen scheuche ich...

  • Bottrop
  • 08.01.19
  •  1
Der Baum sollte von jedem Schmuck befreit sein.

Keine Biotonnen-, sondern Baumabfuhr:
Weihnachtsbäume werden abgeholt

BEST holt in der 2. KW Weihnachtsbäume ab. Bottrop. Vom 7. bis zum 11. Januar findet keine reguläre Biotonnenabfuhr statt. Die Bottroper können ihren ungeschmückten Baum am dem Tag, an dem sonst die Biotonnenabfuhr stattfindet, bis 7 Uhr an den Straßenrand legen.Dann wird er von der BEST kostenlos mitgenommen. Wenn der prachtvolle Tannenbaum ausgedient hat ,ist es wichtig, ihn völlig von seinem festlichen Schmuck zu befreien, denn nur aus Bäumen ohne Dekoration wie Lametta oder Kunstschnee...

  • Bottrop
  • 03.01.19
Der Wolf hält Ausschau nach Beute. Soll sein Schutz gelockert und er zum Abschuss freigegeben werden?

Frage der Woche: Sollen Wölfe zur Jagd freigegeben werden?

Der Wolf ist zurück in Deutschland. Nachdem er zur Jahrtausendwende fast komplett aus unseren Wäldern verschwunden war, beginnt er nun wieder bei uns heimisch zu werden. Doch nicht alle sehen dem positiv entgegen.Wölfe sorgten schon immer für Staunen in der Gesellschaft, sowohl in positivem Sinne als auch im Negativem. Er gilt als Wildhund, extrem scheu und unauffällig. Dennoch haben viele Menschen Angst vor Wölfen.  Das macht sich schon in Grimms Märchen "Rotkäppchen und der böse Wolf"...

  • Oberhausen
  • 19.10.18
  •  46
  •  6
Er ist wieder da!

LANUV bestätigt weiteren Wolfsnachweis im Wolfsgebiet rund um Schermbeck sowie Bottrop

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt einen Wolfsnachweis im Bereich des Wolfgebietes Schermbeck. Auf dem Gebiet der kreisfreien Stadt Bottrop wurde am 15. September 2018 ein totes Schaf gefunden. Anhand von Speichelproben konnte der weibliche Wolf mit der Kennung GW954f durch das Senckenberg Forschungsinstitut nachgewiesen werden. Das LANUV empfiehlt Schaf- und Ziegenhaltern im ausgewiesenen Wolfsgebiet ihre Zäune auf Durchschlupfmöglichkeiten zu...

  • Wesel
  • 11.10.18

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.