Breckerfeld - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Auch im WBH-Forst in Hagen sind große Fichtenwälder betroffen. Die lange Trockenperiode sowie der Borkenkäfer setzen diesem Gehölz mächtig zu.
Video
3 Bilder

Erhalt des Waldes verpflichtet
Erkrankte Wälder in den NRW Forstbezirken Hagen und Lüdenscheid aus der Vogelperspektive

Wie sieht es mit unserem Ökosystem der Wälder aus und wie leidet der Wald unter dem Klimawandel? Wälder haben positive Auswirkungen auf Global-, Regional- und Lokalklima und CO²-Senke. Mehr als 1/4 der Landesfläche von Nordrhein-Westfalen ist heute mit Wald bedeckt. Dabei ist Hagen die waldreichste Großstadt in NRW. Nach monatelangen Trocken- und Hitzeperioden der letzten zwei Jahre und einer großen Borkenkäferplage, sind große Waldgebiete in Deutschland stark erkrankt. Die Forstindustrie...

  • Hagen
  • 04.06.20
  •  1
Klimaschutzmanagerin Nicole Schulte erhofft sich aus der Corona-Krise auch Denkanstöße für den Klimaschutz.

Perspektivwechsel durch Corona
Klimaschutz in der Krise: Klimaschutzmanagerin Nicole Schulte erstellt eine CO2-Bilanz

"Die Corona-Krise hat einen Perspektivwechsel bei der Bevölkerung ausgelöst. Ich erhoffe mir daraus auch Denkanstöße im Hinblick auf Klima und Umwelt", sagt Nicole Schulte, Hagens neue Klimaschutzmanagerin, über die aktuelle Situation. Die 30-Jährige verstärkt seit Januar das städtische Umweltamt und kümmert sich insbesondere um die Umsetzung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes – auch in Corona-Zeiten. Ihr Weg zur Klimaschutzmanagerin begann mit einem Studium der Geografie an der...

  • Hagen
  • 31.05.20
Entspannte Fahrradtouren durchs Grüne oder Wanderungen durch die Felder; Das Alles ist im Ennepe-Ruhr-Kreis an vielen Orten möglich.

Radfahren, Wandern und mehr
So schön istUrlaub daheim: EN-Portal zeigt Hotspots vor der Haustür

"Während noch unklar ist, wo in der Ferne die Ferien möglicherweise doch noch verbracht werden können, stehen die Zeichen für den Urlaub vor der Haustür auf grün, er wird definitiv möglich sein. Zum Glück gibt es bei uns im Ennepe-Ruhr-Kreis eine Fülle an Angeboten, um Freizeit erlebnisreich und entspannend, aktiv und attraktiv zu gestalten", hebt Landrat Olaf Schade hervor. Mit www.ennepe-ruhr-entdecken.de hat die Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr jetzt eine Internetseite...

  • Hagen
  • 29.05.20
Wegen der anhaltend warmen und trockenen Witterung hat in diesem Jahr die Schwarmzeit der Bienen früher begonnen. Im Ruhrtal sind bereits die ersten Schwärme gesichtet und von Imkern eingefangen worden.
2 Bilder

Summ, Summ, Summ
Bienen beginnen zu schwärmen: Imkerverein bittet um Meldung bei Beobachtung

Der sogenannte "Schwarmakt" ist ein beeindruckendes Naturschauspiel und trotz der einem kleinen Tornado nicht unähnlichen Formation von ca. 10.000 schwärmenden Bienen für Zuschauer völlig ungefährlich. Schwärme lassen sich nach ihrem "Ausbruch" zunächst im Umkreis von einigen hundert Metern um ihren Stock als gut sichtbare Traube in einer Höhe von bis zu zehn Metern im Geäst eines Baumes oder Strauches nieder, um sich zu sammeln. Nach spätestens drei Stunden startet der "Weiterflug" zum...

  • Hagen
  • 02.05.20
Momentan sind die einheimischen Schwanzlurche durch die „Salamanderpest“ bedroht. Daher sind in Wald und Flur Schutzmaßnahmen zu beachten.

Schock für Salamander
"Lurchi ist krank": Pilzinfektion "Salamanderpest" bedroht heimische Schwanzlurche

Die „Salamanderpest“ gilt als Gefahr für heimische Amphibien: Das Umweltamt der Stadt Hagen weist darauf hin, dass sich unter Feuersalamandern und Molchen aktuell eine Pilzinfektion verbreitet. Diese ist zwar für Menschen ungefährlich, aber sie können die Krankheit weitergeben. Amphibien sollten daher auf keinen Fall berührt werden, selbst wenn sie gesund erscheinen. Auch frei herumlaufende Tiere können für eine Verbreitung sorgen. „Batrachochytrium salamandrivorans“, kurz „Bsal“ oder auch...

  • Hagen
  • 30.04.20
Ein Rauchverbot im Wald gilt vom 1. März bis 31. Oktober nach Paragraf 47 des Landesforstgesetzes.

Vom 1. März bis 31. Oktober
Rauchverbot im Wald: Waldbrandgefahr im Frühjahr betrifft auch Wälder in der Region

Aus gegebenem Anlass weist die Fachleitung Forst des Wirtschaftsbetriebes Hagen (WBH) die Bürgerinnen und Bürger auf das Rauchverbot im Wald vom 1. März bis 31. Oktober nach Paragraf 47 des Landesforstgesetzes hin. Das Rauchen auf Waldwegen und Bänken ist in dieser Zeit ebenfalls verboten. Das Rauchverbot ab dem 1. März erscheint zunächst überaus früh. Jedoch herrscht nicht nur im heißen Hochsommer akute Waldbrandgefahr. Auch im trockenen Frühjahr, wie es derzeit der Fall ist, sind Laub,...

  • Hagen
  • 21.04.20
Einfach süß. Hagen erfreut sich über Falkenbabys.
2 Bilder

Hier sind sie zu sehen
Süße Sensation am Schornstein: Junges Falkenkind erblickt das Licht der Welt

Sie thronen über Hagen und sind stadtbekannt; Die Falken der Müllverbennungsanlage in Hagen. Wer in den letzten Tagen über die Webcams des Hagener Wetternetzes genauer hingeschaut hatte, konnte Sensationelles entdecken.  Das Falkenweibchen hat endlich ihr Jungtiere zur Welt gebracht. Ein bisschen schwer im Bild zu finden, ist der jungen Nestbewohner noch, aber das wollte sich bald ändern. Denn während die Mutter ihren Schützling hütet und füttert scheint ein rasches Wachstum nichts mehr im...

  • Hagen
  • 17.04.20
  •  1
Die Durchfahrtszeiten im Wittbräucker Waldweg werden nach der Zeitumstellung angepasst. Grund für die Beschränkung ist die Amphibienwanderung.

In Herdecke
Amphibienwanderung: Sommerzeit lässt längere Durchfahrt zu

Der Wittbräucker Waldweg ist derzeit in den Abend- und Nachtstunden für die Wanderung der Amphibien zur Arterhaltung gesperrt. Mit der Zeitumstellung am kommenden Wochenende kann die Schließzeit angepasst werden, so dass eine längere Durchfahrtmöglichkeit für die Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer wochentags von Montag bis Freitag besteht. Ab Montag, den 30. März wird der Wittbräucker Waldweg weiterhin morgens um 7.30 Uhr für die Durchfahrt geöffnet, abends aber erst um 19 Uhr wieder...

  • Hagen
  • 27.03.20
In Hagen wurde für den Vogel des Jahres 1993, dem Flussregenpfeifer, eine Brutstätte hergerichtet.

Auf Kläranlagengelände
Brutfläche für Flussregenpfeifer: Ruhrverband richtet Vorgelquartier ein

Der Ruhrverband hat eine rund 400 Quadratmeter große Fläche auf seiner Kläranlage Hagen-Fley als Brutquartier für den Flussregenpfeifer hergerichtet. Das Wasserwirtschaftsunternehmen reagiert damit auf eine entsprechende Initiative des NABU-Stadtverbandes Hagen und der Biologischen Station Umweltzentrum Hagen, die den Rückgang geeigneter Brutplätze für Flussregenpfeifer mit Sorge betrachten. Auch die zuständige Untere Naturschutzbehörde begrüßt das Vorhaben. Der Flussregenpfeifer steht in...

  • Hagen
  • 27.03.20
Auch Hagen beteiligt sich an der Earth Hour.

Licht aus
„Earth Hour“: Stadt Hagen beteiligt sich erneut

Ein Zeichen gegen die globale Erwärmung setzen und das Bewusstsein für den Klimawandel stärken – dafür sorgt die „Earth Hour“, an der sich die Stadt Hagen auch in diesem Jahr beteiligt und die am Samstag, 28. März, von 20.30 bis 21.30 Uhr stattfindet. In dieser Zeit schalten nicht nur viele Städte weltweit für eine Stunde die Beleuchtung bekannter Gebäude und Wahrzeichen ab, auch Millionen Menschen beteiligen sich an der „Lichtaus-Aktion“ der Naturschutzorganisation „World Wide Fund For...

  • Hagen
  • 27.03.20
Auch Erdkröten gehören zu den Amphibien, die auf Wanderschaft sind.

Rücksicht nehmen:
Amphibien auch in Hagen wieder auf Wanderschaft

Da Amphibien noch bis Ende April auf Wanderschaft sind, bittet die untere Naturschutzbehörde alle  Hagener um eine erhöhte Aufmerksamkeit im Straßenverkehr. Während der Dämmerung und in der Nacht kann es insbesondere an der Tiefendorfer Straße und entlang der Straße Lahmen Hasen dazu kommen, dass Amphibien die Fahrbahn kreuzen, um zu Teichen oder Tümpeln zu gelangen. Sobald die Tage milder werden und das Thermometer an mehreren aufeinanderfolgenden Nächten nicht unter 10 Grad fällt,...

  • Hagen
  • 06.03.20
Für eine Exkursion in den Steinbruch Hohenlimburg am Samstag, 7. März, ist nun die Anmeldephase gestartet.

Im Steinbruch Hohenlimburg
Fossilien- und Mineraliensuche für Kids: Jetzt anmelden

Eine Fossilien- und Mineraliensuche für Kinder von vier bis zehn Jahren veranstaltet das Museum Wasserschloss Werdringen zusammen mit GeoTouring am Samstag, 7. März, von 11 bis 14 Uhr im Steinbruch der Hohenlimburger Kalkwerke, Oeger Straße 39. Steine gibt es überall: Im Garten, auf der Straße, am Strand und nicht zuletzt auch in den Hosentaschen der Kinder. Sie haben oft eine außergewöhnliche Beziehung zu Steinen, die für Kinder oft die ersten Forschungsobjekte sind. Bei der Exkursion im...

  • Hagen
  • 03.03.20
30 Jahre Kranichbeobachtungen ist nur eines der spannenden Themen in der Märzausgabe. Das Titelbild zeigt Kraniche am Rast- und Sammelplatz Bodden, Günzer See, 14 im Oktober 2016.
2 Bilder

Hohenlimburger Heimatblätter
30 Jahre Kranichzugbeobachtungen: Spannende Märzausgabe auch in Letmathe erhältlich

Nun fliegen sie wieder zurück in ihren angestammten Lebensraum. Wer kennt sie nicht, die beeindruckenden Formationen der Kraniche, die als Zugvögel unter lautem Rufen über uns hinweggleiten. Auf ihrer Wanderung ins Winterquartier nutzen zehntausende dieser Vögel mit der markanten Silhouette einen Korridor von nicht viel mehr als 200 km Breite. Hohenlimburg befindet sich in diesem Korridor, so dass uns diese besondere Lage das Privileg bietet, zwei Mal im Jahr Kraniche auf der Durchreise ins...

  • Hagen
  • 27.02.20
  •  1
Ralf Blauscheck erklärt in einem spannenden VHS-Vortrag, wie jeder naturnah Gärten als Lebensraum für Amphibien und Reptilien gestalten kann.

Naturschutz im Garten
Lebensraum für Amphibien und Reptilien: Anmelden für Vortrag bei der VHS Hagen

 "Naturschutz im Garten - Lebensraum für Amphibien und Reptilien" ist das Thema in einem Vortrag der Volkshochschule Hagen (VHS) am Donnerstag, 13. Februar, von 17.30 bis 19 Uhr in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38. Ralf Blauscheck, Leiter der Biologischen Station Hagen, erklärt, wie jeder naturnah Gärten als Lebensraum für Amphibien und Reptilien gestaltet. Alle Interessierten erfahren, was die Lebensbedingungen der Tiere sinnvoll verbessert und wo die Grenzen für die Neuanlage von...

  • Hagen
  • 11.02.20
Julia Keller, Auszubildende zur Tierpflegerin im Tierheim der Stadt Hagen, kümmert sich um die Welpen.

Illegaler Tiertransport
Hundewelpen erholen sich im Hagener Tierheim

Dem Verdacht auf illegalen Hundehandel gehen in einem aktuellen Fall die Mitarbeiter des Fachbereiches Gesundheit und Verbraucherschutz der Stadt Hagen nach. Sie haben bei einer gemeinsamen Aktion mit dem städtischen Ordnungsamt sechs Rassehundewelpen in Hagen beschlagnahmt und in das Tierheim gebracht. Nach einer Tollwutschutzimpfung befinden sich die Tiere in Quarantäne. Die Hundewelpen kamen wahrscheinlich aus dem Ausland nach Hagen. Weder die tierseuchenrechtlichen Voraussetzungen wie...

  • Hagen
  • 07.02.20
Unterstützt wird Dirk Vietmeier (rechts) von Landrat Olaf Schade.

Neuer Ansprechpartner
Thema Klimaschutz: Dirk Vietmeier setzt Maßnahmen um

Er ist seit Jahresbeginn zentraler Ansprechpartner und Koordinator in Sachen Klimaschutz im Kreisgebiet: Dirk Vietmeier arbeitet daran, die im Klimaschutzkonzept für den Ennepe-Ruhr-Kreis beschlossenen Ideen und Projekte umzusetzen. Priorität haben für den 52-jährigen Diplom-Geografen die Förderung nachhaltiger Mobilität, der Ausbau der Solarenergie und die Vernetzung mit anderen Klimaschutzakteuren. "Die Akzeptanz für Klimaschutz ist bei Bürgern und Unternehmen da", sagt Vietmeier. "Das...

  • Hagen
  • 07.02.20

Baum-Bilanz
HEB sammelte bis zum 31. Januar: Mehr als 21.000 Weihnachtsbäume abgegeben

Bis zum 31. Januar konnten an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet die ausgedienten Weihnachtsbäume des letztjährigen Weihnachtsfestes entsorgt werden. Insgesamt wurden mehr als 21.000 Weihnachtsbäume abgelegt oder abgegeben. Die ausgedienten Nadelhölzer konnten zunächst vom 2. bis 6. Januar auf allen Schulhöfen im Stadtgebiet abgelegt werden. In diesem Jahr erweiterte der HEB dieses Angebot und ermöglichte bis zum Ende des Monats die kostenfreie Abgabe an den Wertstoffhöfen Haspe und...

  • Hagen
  • 04.02.20
Die Umwelt-AG am Gymnasium Kreuztal (auf unserem Foto mit Rektor Herbert Hass und Lehrerin Ehses) wollen mit Unterstützung des Autohauseses Toyota Keller eine wichtige Pflanzaktion starten.

Für die Umwelt
50 kleine Bäume für jedenverkauften Neuwagen: Toyota Keller startet große Pflanzaktion

Eine große Pflanzaktion im Bereich Siegen-Wittgenstein wird vom Autohauses Toyota Keller unterstützt, das auch in Hagen, an der Feldmühlenstraße 12, eine Niederlassung betreibt: Das Unternehmen stiftet für jeden verkauften Neuwagen 50 Bäume. Wer zwischen dem 15. Januar und dem 28. März ein neues Auto im Kreuztaler Stammhaus oder in einer der Filialen in Siegen, Olpe, Limburg und Hagen kauft, unterstützt automatisch die gute Sache - und das ohne Mehrkosten für den Käufer. Denn die Spende...

  • Hagen
  • 24.01.20
  •  1
  •  1
Mit einem Teleskop können die Besucher einen Blick in den Sternenhimmel werfen.

"Faszination Sternenhimmel"
Blick in die Sterne: Sternwarte kann man am Samstag kennenlernen

Bei klarem Himmel steht am Samstag, 18. Januar, von 19 bis 21 Uhr die Himmelsbeobachtung mit den Teleskopen der Sternwarte Hagen im Vordergrund. Auch wird der aktuelle Sternenhimmel mit bloßem Auge und Fernglas beobachtet. Dabei können die Besucher die Sternbilder kennen lernen. Bei bedecktem oder noch zu hellem Himmel präsentiert die Sternwarte den Sternenhimmel per Computersimulation auf einer großen Leinwand in unserem gemütlichen Vortragsraum. Die Mitglieder der Sternwarte stehen den...

  • Hagen
  • 17.01.20
  •  1

Hagener und Herdecker zählen die Wasservögel:
Alle meine Entchen.....

Der Bund für Vogelschutz und Vogelkunde Herdecke und Hagen erfasst in jedem Jahr den Bestand der heimischen Wasservögel und der Wintergäste an den beiden großen Seen auf den Stadtgebieten von Hagen und Herdecke. Nach dem Hengsteysee im Dezember folgt nun der Harkortsee. Für diese Zählung sucht der Verein wieder interessierte Vogelfreunde, die bei der Erfassung helfen möchten. Treffpunkt ist der Seeplatz/Schiffsanleger in Wetter (ehemaliger Platz des Schwungrades) am kommenden Samstag, 18....

  • Hagen
  • 15.01.20
Am kommenden Wochenende findet wieder die große Wintervogelzählung des NABU statt.

Alle Vögel sind schon da, oder?
„Stunde der Wintervögel“: Große Vogelzählung des NABU vom 10. bis 12. Januar

Wer flattert denn da durch den winterlichen Garten? Der NABU und sein bayerischer Partner LBV rufen wieder zur bundesweiten „Stunde der Wintervögel“ auf. Vom 10. bis zum 12. Januar können Vogelfreundinnen und -freunde eine Stunde lang Vögel beobachten, zählen und dem NABU melden. „Nach dem zweiten Rekordsommer in Folge könnte die Zählung Aufschluss darüber geben, wie sich anhaltende Dürre und Hitze auf die heimische Vogelwelt auswirken“, so NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller. „Je mehr...

  • Hagen
  • 05.01.20
  •  1
Nach der Restaurierung.
2 Bilder

Sonntag ist der Europäische Tag der Restaurierung
Blick hinter die Kulissen des Freilichtmuseums

Der kommende Sonntag, 13. Oktober, ist europaweit der Tag der Restaurierung. Da bietet sich die Gelegenheit, einmal hinter die Kulissen einer Restaurierungswerkstatt zu schauen. Auch im Hagener Freilichtmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) ist die Restaurierungswerkstatt für Besucher am Sonntag, 13. Oktober, von 11 bis 15 Uhr geöffnet. Die Restauratorin erläutert das Restaurieren von Kulturgut und gibt einen umfassenden Einblick in die Restaurierungstätigkeiten im...

  • Hagen
  • 11.10.19

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.