Feuerwehr Mengede rettet Reh aus Ansaugbecken

Die Feuerwehr hat am Dienstag morgen ein Reh gerettet, das sich in das Ansaugbecken einer Pumpstation der Emschergenossenschaft verirrt hatte. Das Tier hatte keine Chance, das cirka 10 mal 15 Meter große Becken eigenständig zu verlassen.

Da das Becken in Höhe der Groppenbrucher Straße zur Zeit nur zu einem geringen Teil mit Wasser durchströmt wird, bestand für das Reh keine akute Gefahr. Nach Rücksprache mit der Tierschutzorganisation Arche 90 und dem zuständigen Jäger wurde das Reh mit Hilfe eines Fangnetzes des nachbestellten Gerätewagen Tierrettung der Feuerwache 5 (Marten) eingefangen und in einem benachbarten Waldstück in die Freiheit entlassen.

Autor:

Andreas Meier aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen