Mengede versteht Bahnhof

Hell und großzügig gestaltet sich nun der Tunnelbereich am Mengeder Bahnhof - sehr zur Freude der Reisenden.
2Bilder
  • Hell und großzügig gestaltet sich nun der Tunnelbereich am Mengeder Bahnhof - sehr zur Freude der Reisenden.
  • Foto: Stephan Schütze
  • hochgeladen von Katharina Steinhüser

Die Stadt hat die Umbaumaßnahmen auf der Nordseite des Bahnhofes in Mengede nach rund 13-monatiger Bauzeit jetzt abgeschlossen. Dabei wurden Verbesserungen hinsichtlich Sicherheit und Komfort erzielt und auch die Verknüpfung der öffentlichen und privaten Verkehrsmittel wurde optimiert.

Oberbürgermeister Ullrich Sierau sowie Bezirksbürgermeister Bruno Wisbar und Vertreter aus Politik, Bauwirtschaft und Verwaltung ließen es sich nicht nehmen, das Ergebnis bei einem gemeinsamen Rundgang zu begutachten:
Die alte Rampen- und Treppenanlage wurde komplett abgerissen und aus Sichtbeton mit Graffitischutzsystem neu aufgebaut. Punktuell lockern Fliesen die Betonflächen auf. Alle fünf Meter bieten 1,50 Meter tiefe Zwischenpodeste Verweilmöglichkeiten. Beidseitig sind behindertengerechte Geländer mit Handlauf angebracht.
Der Tunnel stellte in der Vergangenheit einen Angstraum dar, der zudem durch Graffitis stark verunstaltet war. Um den Tunnel optisch aufzuwerten und die Lichtsituation zu verbessern, wurden Keramikfliesen eingebaut. Die Flächen zwischen den Fliesen wurden verputzt und mit gelber Farbe gestrichen. Die Tunneldecke erhielt ebenfalls einen hellen Anstrich und eine neue Beleuchtung. Alle Flächen sind mit einem Graffitischutzanstrich versehen.
Der Zugangsbereich zum Bahnhof und die Bushaltestellen wurden mit zwei Teilkonstruktionen überdacht.
Der Busbahnhof bietet jetzt gleichzeitig vier Bussen Platz, das Stellplatzangebot der „Park-and-ride“-Anlage stieg von bisher 50 auf jetzt 103 Stellplätze. Der Standort der Fahrradabstellanlage wurde in Richtung der Rampen- und Treppenanlage verschoben, um auch den Radfahrern kurze Wege zu den Bahngleisen zu bieten. Die Anzahl der Fahrradbügel wurde von 26 auf 60 Stück erhöht.
Darüber hinaus hat die Deutsche Bahn mit dem Umbau der Südrampe des Bahnhofs Mengede begonnen. Für die behindertengerechte Ausführung stellt die Bezirksvertretung Mengede 150 000 Euro zur Verfügung.

Hell und großzügig gestaltet sich nun der Tunnelbereich am Mengeder Bahnhof - sehr zur Freude der Reisenden.
Vertreter aus Politik, Bauwirtschaft und Verwaltung trafen sich am Mengeder Bahnhof, um gemeinsam mit OB Ullrich Sierau und Bezirksbürgermeister Bruno Wisbar die Umbauergebnisse anzusehen.
Autor:

Katharina Steinhüser aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen