Blaulicht
Eskalation auf offener Straße

Am Freitag, 8. März, um 19.48 Uhr, eskalierte in Derendorf ein offensichtlicher Streit wegen einer Verkehrsbehinderung derart, dass ein 33-Jähriger sich bei der daraus entstehenden körperlichen Auseinandersetzung schwere Verletzungen zuzog. Die Ermittlungen gegen die identifizierten Tatverdächtigen dauern an.

Nach den bisherigen Ermittlungen war es gegen 19.50 Uhr auf der Münsterstraße zum Streit zwischen einem 33-Jährigen und zwei weiteren Männern gekommen, da diese ihn mit ihrem eigenen Pkw an der Ausfahrt aus einer Parklücke hinderten.

Nach einem anfänglichen Wortgefecht entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung, bei der der 33-Jährige zu Boden ging und auch dort noch mit Schlägen und Tritten attackiert worden sein soll. Er wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht.

Am Einsatzort konnten die Polizeibeamten lediglich einen der beiden Verdächtigen (27 Jahre alt) antreffen. Der nach Zeugenangaben aggressivere Beteiligte war bereits geflüchtet.Umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei führten schließlich zur Identifizierung des zweiten Verdächtigen (41 Jahre alt). Das Geschehen wird derzeit als gefährliche Körperverletzung bewertet. Die Ermittlungen dauern an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen