Gesamterlös von 1,5 Millionen Euro für die Deutsche AIDS-Stiftung
10 Jahre Festliche Operngala im Opernhaus Düsseldorf

Standing Ovation für die Künstlerinnen und Künstler der 10. Festlichen Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung im Opernhaus Düsseldorf. Foto: Suanne Diesner
  • Standing Ovation für die Künstlerinnen und Künstler der 10. Festlichen Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung im Opernhaus Düsseldorf. Foto: Suanne Diesner
  • hochgeladen von Lokalkompass Düsseldorf

Mit Standing Ovation und langanhaltendem Applaus feierte das Publikum am Samstag, 23. März, im ausverkauften Düsseldorfer Opernhaus die elf internationalen Opernstars, die die 10. Festliche Operngala für 1.300 Besucher zu einem künstlerischen Erlebnis machten.

Ebenso groß ist der Benefiz-Erfolg für die Deutsche AIDS-Stiftung: Die bisher zehn Veranstaltungen in Düsseldorf erzielten einen Gesamterlös von über 1,5 Millionen Euro. Die Jubiläumsgala konnte dazu einen Reinerlös von 110.000 Euro beitragen.

„Seit nunmehr zehn Jahren machen großartige Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt diese Gala zu einem musikalischen Fest und einem inspirierenden Signal der Solidarität in der internationalsten Sprache, die wir haben – der Musik“, resümierte Christoph Meyer, der die Festliche Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung gleich zu Beginn seiner Generalintendanz an der Deutschen Oper am Rhein etablierte.

Diesmal waren es die Sängerinnen Angela Brower, Tara Erraught, Rosa Feola, Aurelia Florian, Federica Lombardi und Ruzan Mantashyan und die Sänger Yosep Kang, Levy Sekgapane sowie Bogdan Taloș, Jorge Espino und der kurzfristig eingesprungene Bogdan Baciu aus dem Ensemble der Deutschen Oper am Rhein, die ohne Gage auftraten und die Zuschauer mit glanzvollen Arien und Duetten aus Opern und Operetten begeisterten. Begleitet wurden sie von den Düsseldorfer Symphonikern unter der Leitung von Paolo Arrivabeni. Der aus verschiedenen Fernsehshows bekannte Moderator Joachim Llambi führte durch das von Alard von Rohr zusammengestellte Programm.

„Wir freuen uns sehr über diesen großartigen Galaabend“, sagt Kristel Degener, die Geschäftsführende Vorstandsvorsitzende der Deutschen AIDS-Stiftung. „Vielen herzlichen Dank allen, die zum Gelingen auf und hinter der Bühne beigetragen haben. Ohne die Unterstützung vieler engagierter Menschen könnten wir unsere Hilfen für Menschen mit HIV/AIDS nicht leisten.“

Der Erlös der 10. Festlichen Operngala fließt in die Hilfen der Deutschen AIDS-Stiftung in Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen und Mosambik, wo der Zyklon Idai kürzlich Gesundheitszentren des DREAM-Programms erheblich zerstört hat.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen