Sonderfahrspuren in Düsseldorf ab kommender Woche
Einrichtung von Umweltspuren hat begonnen

Die neuen je rund 500 Meter langen Umweltspuren auf der Prinz-Georg-Straße werden markiert. Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf, Uwe Schaffmeister
  • Die neuen je rund 500 Meter langen Umweltspuren auf der Prinz-Georg-Straße werden markiert. Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf, Uwe Schaffmeister
  • hochgeladen von Lokalkompass Düsseldorf

Die Markierungsarbeiten zur Einrichtung von Umweltspuren auf der Prinz-Georg-Straße in Düsseldorf haben am Donnerstag, 11. April, begonnen. Die neuen, je rund 500 Meter langen Spuren zwischen Moltkestraße und Bagelstraße in beide Fahrtrichtungen werden am Dienstag, 16. April, ausgeschildert und freigegeben. Auf die neue Verkehrssituation weisen mobile Hinweistafeln auf der Prinz-Georg-Straße sowie an den umgebenden Straßen Eulerstraße, Moltkestraße sowie Stockkampstraße hin.

Am Freitag, 12. April, vormittags beginnen dann die Markierungsarbeiten zur Einrichtung einer Umweltspur auf der Merowingerstraße stadteinwärts. Die neue, ebenfalls rund 500 Meter lange Spur wird auf der Merowinger Straße am Montag, 15. April, zwischen Südring und Ludwig-Hammers-Platz ausgeschildert und freigegeben. Dazu gibt es Informationen auf den Variotafeln in der Umgebung. Darüber hinaus sind auf dem Südring und auf der Münchener Straße mobile Hinweistafeln aufgestellt worden.

Die Umweltspuren sind nur für Busse, Fahrräder, Taxen sowie für Kraftfahrzeuge und Motorräder mit E-Kennzeichen freigegeben. Durch die Einrichtung von Umweltspuren an den beiden besonders belasteten Straßen für zunächst ein Jahr soll in der Landeshauptstadt ein Dieselfahrverbot verhindert werden.

Die Umweltspuren werden zunächst für die Dauer von einem Jahr eingerichtet. Danach findet eine Evaluation statt. Die Kosten für die Einrichtung der Umweltspur belaufen sich für die Merowingerstraße, inklusive Evaluierung, auf rund 60.000 Euro und für die Sonderfahrspuren auf der Prinz-Georg-Straße, inklusive Evaluierung, rund 62.000 Euro.

Die Einrichtung einer Umweltspur auf der Werstener beziehungsweise Witzelstraße und im weiteren Verlauf der Mecum-, Erasmus-, Corneliusstraße, der Berliner Allee, dem Kö-Bogen-Tunnel und der Hofgartenstraße zwischen Werstener Kreuz und Kaiserstraße wird darüber hinaus geprüft.

Die Markierungsarbeiten zur Einrichtung finden außerhalb der Hauptverkehrszeiten statt und werden in Form von Wanderbaustellen ausgeführt. Dennoch ist mit kurzzeitigen verkehrlichen Beeinträchtigungen zu rechnen. Da Markierungsarbeiten wetterabhängig sind, kann es unter Umständen noch zu Verzögerungen kommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen