Stadtplanung zur Diskussion: Neues Wohngebiet in Kaiserswerth

Am Donnerstag darf in Kaiserswerth mitdiskutiert werden.

Interessierte Bürger sind am Donnerstag, 27. Oktober, herzlich eingeladen, an der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplanverfahren "Verweyenstraße" teilzunehmen.

Im Rahmen der Veranstaltung "Stadtplanung zur Diskussion" können an diesem Tag ab 18 Uhr in der Aula der Gemeinschaftsgrundschule Kaiserswerth, Fliednerstraße 32, Rückfragen gestellt und Anregungen eingebracht werden.

Die Wohnanlage der Düsseldorfer Wohnungsgenossenschaft (DWG) an der Verweyenstraße entspricht hinsichtlich der vorhandenen Wohnungsgröße, der Grundrisseinteilung sowie des energetischen Standards nicht mehr den heutigen Ansprüchen. Zugleich besteht im Norden von Düsseldorf nach wie vor ein Bedarf an neuem Wohnraum für unterschiedliche Zielgruppen.

190 Wohneinheiten vorgesehen

Aus diesem Grund führte die DWG gemeinsam mit der Landeshauptstadt Düsseldorf ein mehrstufiges Gutachterverfahren unter intensiver Beteiligung der Öffentlichkeit durch. Die Jury empfahl einstimmig den Entwurf von Wienstroer Architekten (Neuss) und greenbox Landschaftsarchitekten (Düsseldorf) als Grundlage für das weitere Verfahren. Der Entwurf überzeugt durch eine hohe Wohnqualität im Inneren und ein großes Angebot an Grünflächen. Vorgesehen sind rund 190 Wohneinheiten, von denen rund ein Drittel öffentlich gefördert sein wird. Darüber hinaus ist die Errichtung von Miet- und Eigentumswohnungen sowie von Wohnungen im preisgedämpften Segment geplant.

Autor:

Kirstin von Schlabrendorf-Engelbracht aus Düsseldorf

Kirstin von Schlabrendorf-Engelbracht auf Facebook
Kirstin von Schlabrendorf-Engelbracht auf Instagram
Kirstin von Schlabrendorf-Engelbracht auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen