Männerpullover
Die bedeutendsten 6 Pulli-Trends, für die kalte Jahreszeit.

2Bilder

Erstens. Rollkragenpullover stylisch cool statt steifer Schrankhüter

Seinen schlechten Ruf als spießiger Schrankhüter hat der Rollkragenpullover in diesem Jahr abgelegt und überzeugt im neuen Chic. Den ehemaligen Langweiler verwandeln hochwertig, weiche Materialien wie Alpakawolle oder Kaschmir zum absoluten Star im Kleiderschrank. Schmal geschnitten setzen Rollkragenpullover in Naturtönen wie Creme oder Kamel nicht nur modische Akzente, sondern ersetzen praktisch den Schal.

So kann Mann das tragen: Ein gekonnter Bruch lässt sich mit weiten Hosen erreichen und somit die "graue Maus" der Pullover auflockern. Im Freien wird ein schmal geschnittener Chesterfield-Mantel zum besten Freund des Rollkragenpullovers.

Zweitens. Gute Laune dank stylischer Sweatshirts

Gute Nachrichten hält der Winter für die lockere Jogging-Klamotte bereit. Denn auch in der kühlen Jahreszeit hält der Trend Sportswear im Alltag zu tragen, Athleisure-Trend genannt, weiter an. Dabei spielt es keine Rolle ob mit oder ohne Kapuze. Voll im Trend sind sportliche Sweater im Retro-Style und mit Logo-Print. Ebenfalls eine gute Wahl sind unifarbene Modelle im lockeren Oversize-Look.

So kann Mann das tragen: Zu einem echten Allrounder wie dem Sport-Pulli, lassen sich zweifelsohne am passendsten Jeans, locker sitzende Baumwollhosen oder Jogginghosen tragen. Wird der Look durch hochwertiges Beiwerk wie zum Beispiel einer edlen Uhr oder mit einer klassischen Ledertasche aufgewertet, lässt er sich auch bequem an der Arbeitsstelle tragen.

Drittens. Ganz klassisch, Strickpullover mit Rundkragen

Kein Kleidungsstück gehört wohl am ehesten zu einer Basic-Garderobe wie der klassische Strickpullover mit rundem Ausschnitt. Neutrale Farben wie Beige, Grau oder schwarz machen den Strickpullover, mit fast dem kompletten Inhalt des Kleiderschranks, kombinierbar. Pullover aus Zopfstrick gelten derzeit als besonders chic. Als guter Tipp gelten Modelle, welche aus Merino-, Kaschmir-, Alpaka- oder engmaschiger Baumwolle gefertigt sind. Diese lassen sich besonders angenehm und ohne auf der Haut zu kratzen tragen.

So kann Mann das tragen: Lässig nach oben gekrempelte Ärmel strahlen Entspannung aus. Werden zusätzlich eine schicke Uhr und ein Hemd darunter angezogen, mutiert der Träger zum souveränen Business-Piece.

Viertens. Zipper Rollis aus Fleece halten die Kälte fern

Die Zeiten, als Rollkragen-Pullover mit Reißverschluss am Kragen zu Papas liebsten Outdoor-Look zählten, sind vorbei. Inzwischen gelten die Kleidungsstücke auch in urbanen Gegenden als hip. Modelle aus Fleece sind derzeit besonders im Trend. Selbst eisiger Wind kann dem dicken Pullover nichts anhaben und weht doch einmal ein besonders kalter Wind, kann der Kragen schnell hochgeklappt werden.

So kann Mann das tragen: Liebhaber des Rustikalen, machen mit einem Retro-Rolli den perfekten Fang. Jeans und Boots ergänzen prima den derben Pullover. Praktischerweise ermögliche es der weite Schnitt, unter dem Pulli ein wärmendes Longsleeve zu tragen.

Fünftens. Der Zwiebellook mit Pullover. So geht es

Der Zwiebellook, auch Layering genannt, kleidet sehr praktisch. Im Freien hält er super warm und lässt sich bei Bedarf jeder Temperatur anpassen, ohne sein stylisches Aussehen zu verlieren. Was Frauen schon seit Jahren umsetzen, wissen nun auch Männer für sich zu nutzen. Angezogen wird von dünn nach dick.

An einem Beispiel festgemacht bedeutet dies, Polohemd oder Stehkragen-Longsleeve werden unter einem Wollpulli mit Rundausschnitt getragen. Eine weitere Variante ist Hemd, Pullover und darüber die Strickjacke.
So kann Mann das tragen: Lässig über die Lagen getragen passt dazu am besten, ein langer Mantel. Ein Hut oder Woll-Beanie perfektionieren den Schichtenlook.

Sechstens: Auf breiter Brust die Meinung vertreten mit Statement-Wear

Mit nichts aussagekräftigerem als dem eigenen Outfit können Stimmung oder Persönlichkeit am Ehesten nach außen getragen werden. Ein Slogan-Sweater zeigt was in ihnen vorgeht. Natürlich gern mit einem Augenzwinkern, denn todernst sollt das Ganze dann doch nicht genommen werden.

So kann Mann das tragen: Auffällig ist dieser Look garantiert und mit Sicherheit nicht für jede Arbeitsstelle geeignet, geht der Träger nicht achtsam mit der Wahl seines Statements um.

Die kalte Jahreszeit kann jedenfalls kommen. Die Pullover-Outfits der Saison lassen den Winter alles andere als Öde werden, dafür aber garantiert stylisch und vielseitig.

Bilder: Creative Commons

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen