Knittkuhl zum Kennenlernen: Düsseldorfs jüngster Stadtteil feiert großes Fest

Gastfreundliche Gemeinschaft: Knittkuhl freut sich zum Stadtteilfest auf viele Besucher.
  • Gastfreundliche Gemeinschaft: Knittkuhl freut sich zum Stadtteilfest auf viele Besucher.
  • Foto: Köhlen
  • hochgeladen von Mark Zeller

Knittkuhl hat bereits seit Jahrzehnten eine eigenständige Tradition – seit diesem Februar ist die lebendige Siedlung auf den ländlichen Höhen des Düsseldorfer Ostens nun auch offiziell ein eigenständiger Stadtteil. Zu einem großen Fest, gemeinsam organisiert von ortsansässigen Vereinen und Organisationen, laden die Knittkuhler am kommenden Samstag in ihr liebenswertes "Dorf" ein.

Düsseldorfs jüngstes „Kind“ ist gerade einmal drei Monate alt und feiert schon. Mitte Februar war der Rat der Stadt dem Wunsch vieler Bürger nachgekommen und hatte die seit Jahrzehnten bestehende Siedlung Knittkuhl zum 50. Stadtteil Düsseldorfs erklärt. Nun lädt der frisch gebackene Stadtteil zum Kennenlernen ein: Am kommenden Samstag, 17. Mai, feiert Knittkuhl sein erstes Stadtteilfest auf dem Schulgelände Am Mergelsberg.

Der Zusammenhalt wird in der aktiven Gestaltung deutlich: Alle ansässigen Vereine und Organisationen haben sich bei der Planung für die Feier zusammengetan. So haben die Kulturfreunde Knittkuhl, der SSV Knittkuhl, der 1. FC Knittkuhl, die Sweetest Diamonds, die katholische und die evangelische Kirche, die Schule und die Kindergärten, die AWO, die Musikschule „Kuhler Klang“ und die Nachhilfeschule „SprachBall“ sowie die Segelflieger vom Aero-Club ein richtiges Familienprogramm auf die Beine gestellt. Auch Oberbürgermeister Dirk Elbers, hat sein Erscheinen zugesagt.

Um 11 Uhr beginnt das Stadtteilfest mit einem ökumenischen Gottesdienst. Danach folgen musikalische Einlagen und tänzerische Aufführungen. Viele Spiel- und Bastelstationen, eine Zweiradversteigerung und ein Luftballonwettbewerb, ein Segway-Parcours und Bogenschießen sorgen unter anderem für Kurzweil bei den jüngeren Besuchern.

Zur Stärkung gibt es Gegrilltes, Reibekuchen und Waffeln, Kuchen und kühle Getränke. Während die Spieleattraktionen um 18 Uhr ausklingen, geht es für die Erwachsenen weiter: Die Band 103 Ohm spielt auf, die Gastronomie bleibt bis 22 Uhr aufgebaut, und ab 20 Uhr heißt es „Public Viewing“ – das DFB-Pokalfinale steht auf dem Programm.

Eine Besonderheit zum Mitmachen gibt es beim Auftritt von Mike Morrigan and The Backbabes: Die Düsseldorfer Band möchte um 16 Uhr ein Live-Video zu ihrem „Kaffeesong“ drehen und hofft dafür auf möglichst viele Leute an der Bühne.

Auf zahlreiche Gäste hoffen natürlich auch die Veranstalter, wie Christian Klöhn, Vorsitzender des SSV Knittkuhl, betont: „Wir wollen uns mit diesem Fest als Stadtteil auch vielen Leuten von außerhalb präsentieren und dabei zeigen, was Knittkuhl alles zu bieten hat“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen