ÖPNV-Beschleunigung
Neue Busspur

Auf der Münchener Straße wird von Montag, 11. Februar, bis einschließlich Freitag, 15. Februar, stadtauswärts zwischen Universitätsstraße und Ickerswarder Straße die Fahrbahn erneuert. Die Stadt nutzt die Gelegenheit, um auf diesem Straßenabschnitt eine neue Busspur einzurichten.Auf einer Länge von etwa 250 Metern werden rund 4.000 Quadratmeter des alten Fahrbahnbelages abgefräst und durch lärmoptimierten Asphalt ersetzt. Die Fahrspuren werden wechselweise erneuert und der Verkehr an der Baustelle vorbei geführt. Der Bussonderfahrstreifen wird in rechter Seitenlage markiert, um die durch Staus verursachten Verlustzeiten der dort verkehrenden Buslinien 735, SB57 und der Metrobuslinie M3 zu reduzieren. In Höhe des heutigen Vorsignals zur Ampelanlage Münchener-/Ickerswarder Straße wird eine Busschleuse eingerichtet, um den Autoverkehr anzuhalten und die Busse gesichert im Vorfeld der Kreuzung auf die Linksabbiegespur zu führen. Darüber hinaus können die Linien SB57 und der Metrobus M3 von der endenden Busspur ebenfalls gesichert auf den Geradeausfahrstreifen in südliche Richtung wechseln. Ziel ist es, durch die Busbeschleunigung die Attraktivität der öffentlichen Verkehrsmittel zu steigern.
Die Kosten für die Fahrbahnsanierung einschließlich Einrichten der neuen Busspur belaufen sich auf rund 210.000 Euro. Da die Arbeiten stark witterungsabhängig sind, kann es zu dieser Jahreszeit zu Verschiebungen kommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen