Erneuter Doppelsieg für Düsseldorf

Auch der zweite Kampftag, in der Judo-Landesliga für den Post SV Düsseldorf gelungen.

Düsseldorf, 01.09.2012: Die Landesliga Mannschaft des Post SV Düsseldorf hatte ein erneutes Heimspiel. Zu Gast waren der JKG Essen II und Bayer Dormagen.

Zuerst musste Düsseldorf gegen Essen antreten. Die Begegnung endete mit einem 6:1 für die Post, dabei stachen die Kämpfer Jens Nowack und Andre Will heraus, durch besonders gute Kämpfe.

Düsseldorfer Männer den Erfolgskurs beibehalten und das Vorhaben gelang. Gegen Bayer Dormagen hieß es am Ende 5:2 für die Mannschaft des Post SV. Steffen Struck und Marco Willl waren in dieser Begegnung die besten.

Damit steht die Düsseldorfer Mannschaft, nach dem zweiten von vier Kampftagen auf Platz eins. „So darf es gern weitergehen“, lobte Mannschaftleiter Alexander Meier am Ende des Kampftages.

Weitere Fotos und Informationen finden Sie auf der Internetseite www.judokas.net

Autor:

Katharina Reitz aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen